Urlaub & Reisen: So wird das Erlebnis unvergesslich

14.04.2021  |  von Martin Gädeke

Ob Spanien, Neuseeland, Cape Town oder Österreich: Das Reiseerlebnis definiert jeder anders und trotzdem ist es immer eine ganz besondere Erinnerung, die man unbedingt festhalten möchte. Wer kennt nicht diese Momente auf Reisen, in denen man sich gänzlich erfüllt fühlt? Oder die, in denen man besondere Menschen kennenlernt und irgendwie inspiriert wird?

Damit Deine Reise auch nach dem Rückflug noch greifbar bleibt, gibt es ein paar Tipps und Tricks, mit denen das Reisegefühl jederzeit wieder hervorrufen werden kann.

Der Klassiker: Fotos & Filmaufnahmen

Fotos und Filmaufnahmen sind die gängigste Variante, um die Reise festzuhalten. Nicht ohne Grund: Es ist einfach, unkompliziert und die Snapshots halten jeden Moment im Nu fest. Oft wird hier das Smartphone zur Profi-Kamera. Kein Wunder, denn moderne Smartphones sind mit immer besseren Kameras ausgestattet, die oft eine wirklich gute Qualität liefern. Hier solltest Du vorher immer Format und Licht beachten. Ergänzend dazu gibt es aber noch weitere nützliche Dinge, die die Bilder Deiner Reise einzigartig machen.

Ausrüstung
Für Fotos und bewegte Bilder (Filmaufnahmen) gibt es auch optimale, reisetaugliche Ausrüstung, die originelle Bilder liefert. Dazu gehört, je nach Reiseart:

  • Unterwasserkamera für Aufnahmen im Meer
  • Actionkameras für sportliche Aktivitäten
  • Drohnen für Aufnahmen aus Himmelsperspektive

Auch die Bearbeitung der Fotos und Videos kann im Nachhinein aufregend sein! Was das Format angeht, ist es insbesondere bei Videos oftmals langwierig, dieses für bestimmte Plattformen und Zwecke umzuwandeln. Einfach gelöst ist das mit einem Online Video Umwandler. Hiermit geht es in Sachen Videoumwandlung schnell und unkompliziert.

Das Reisetagebuch als besondere Ergänzung

Das passende Pendant zu Deinen Fotos und Videoaufnahmen sind Geschichten, mit denen Du Deinen Momentaufnahmen eine ganz persönliche Note geben kannst. Ein Reisetagebuch und die Erzählungen darin werden Dich in Zukunft noch einmal auf eine andere Art an Deine Reise erinnern lassen.

Warum ein Reisetagebuch?
Der einfache Grund für ein Reisetagebuch ist die Haptik, sie macht unsere Erinnerungen tatsächlich greifbar. Wer kennt es nicht? Beim Ausmisten zu Hause tauchen alte Erinnerungen wieder auf. Analoge Fotos – vor allem Polaroids erwecken ein nostalgisches Gefühl – werden durchstöbert und in Gesellschaft unterhält man sich darüber. Oder aber ein persönliches Souvenir, wie eine Busfahrkarte oder ein Armband aus einer Auslandsreise, wird wiedergefunden und erzeugt ein unbezahlbares Flashback.

Kleine Weltkugel (Symbolbild)

So schreibst Du Dein ganz persönliches Reisetagebuch

Bei einer Reise kommen oft viele neue Eindrücke auf einen zu, die einen die persönliche Zeit für sich selbst oft vergessen lassen. Je nachdem, wo man sich befindet, sollte man jeden Tag auch ein paar Minuten für sich einplanen, um alle Eindrücke bewusst zu verarbeiten. Diese Zeit kann man auch nutzen, um Tagebuch zu führen!

Das kann morgens beim gemütlichen Kaffeetrinken sein, während die Sonne aufgeht oder auch abends im Bett, kurz vor dem Schlafengehen. Wie viel Zeit man einplant, sollte jeder für sich selbst festlegen. Bei einer längeren Reise ist es sinnvoll, am Tag sogar eine ganze Stunde für sich einzuplanen.

Mit diesen Tipps wird Dein Reisetagebuch für Dein späteres Ich ein einmaliger Nostalgie-Kick:

  • Führe das Reisetagebuch an wirklich jedem Tag der Reise fort. Auch, wenn es ein erlebnisreicher Tag war und Du kaputt im Bett liegst. Kurze Stichpunkte tun es dann auch!
  • An besonders euphorischen Tagen kannst Du Deine Begeisterung auch beim Schreiben herauslassen – so fangen Geschichten an.
  • Schreibe Deine Erlebnisse so auf, wie Du sie tatsächlich wahrgenommen hast. Die Erzählungen sollten möglichst transparent sein!
  • Notiere mit jedem Eintrag das Datum und den Ort, damit Du später weißt, wann und wo Du bei diesem Eintrag warst.
  • Habe das Reisetagebuch immer dabei! Dass es irgendwann etwas „gebraucht“ aussieht, zeigt nur die Echtheit hinter dem Reisetagebuch und Deinen Geschichten.

Deine Erinnerungen online

Wenn Du Freude daran hast, auch andere an Deinen Erfahrungen teilhaben zu lassen (und vor allem auch Rückmeldung von echten Lesern zu bekommen!), dann ist ein Online-Reisebericht das Richtige für Dich.

Hier kannst Du Dich grenzenlos ausdrücken, vor allem mit beliebig vielen Fotos - also ganz ohne die Einschränkungen eines Buches. Das Ganze kann live geschehen, oder auch nach der Reise - was Dir mehr liegt.

www.umdiewelt.de ist seit über 20 Jahren die erste Anlaufstelle für genau solche Erinnerungen. Mehr dazu erfährst Du hier.

© Martin Gädeke, 2021
Der Autor
 
Martin Gädeke hat www.umdiewelt.de vor über 20 Jahren gegründet, ist aber nur einer von tausenden Aut­oren - und bei Weitem nicht der Aktivste. Dafür ist er für alles andere auf der Seite zuständig und immer für Dich erreichbar!
Bild des Autors