Stephan in Lateinamerika

Reisezeit: März - August 2008  |  von Stephan Lass

Abgesehen von den ersten vier Tagen in Mexiko-City ist nichts geplant - nur die Freiheit, mich treiben zu lassen ...

Mexiko City

So, jetzt bin ich also tatsaechlich in Mexiko City gelandet und habe auch sicher den Weg in mein Hostel gefunden und das trotz Streik am Stuttgarter Flughafen. Ich musste dann auch in London Heathrow ziemlich rennen, um von Terminal 1 zu Terminal 4 zu kommen.
Im Flugzeug habe ich dann pflichtbewusst Harry Potter auf Spanisch angeschaut ... und leider auch nichts verstanden.
Auf dem Weg zum Hostel bin ich auch nicht ausgeraubt worden. Das Geld wird auch so ziemlich schnell immer weniger. So billig ist Mexiko auch wieder nicht und wenn man dann mal ins Museum geht, was ich pflichtbewusst heute gemacht habe, dann bleibt fuer eventuelle Diebe auch nichts mehr uebrig. Ich ueberlege deshalb, ob ich zur Sprachschule doch nicht an die mexikanische Karibikkueste gehen soll {schade}, sondern nach Guatemala. Dort ist es billiger und anscheinend auch ganz huebsch.
Ansonsten ist Mexiko-City irgendwie beeindruckend. Alles ist hier ziemlich gross. Die Strassen, die Gebaeude, die Autos auch ... Man kann hier wohl fast alles machen - Kultur ohne Ende, das anthropologische Museum ist sehr gut und in einem fabelhaften Gebaeude untergebracht. Auf den Strassen stehen Skulpturen herum und ganz Mexiko {das kann ich jetzt schon sagen} ist vollgestopft mit praekolumbianischen Pyramiden und Staedten. Uebermorgen schau ich mir auch gleich mal die Pyramiden von Teotihuacán an. Die wurden vor den Azteken errichtet und sehen schon auf den Bildern beeindruckend aus. Ich mach dann mal ein Bildchen von der Spitze der Mondpyramide {wird dann nachgeliefert}.

© Stephan Lass, 2008
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Mexiko City
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 05.03.2008
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 19.08.2008
Reiseziele: Mexiko
Der Autor
 
Stephan Lass berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors