Angelica und Bernd, Indien 2011

Reisezeit: Januar / Februar 2011  |  von Bernd Burmann

Reise nach Haridwar, Rishikesh und Bahnfahrt
von Haridwar nach Trivandrum.
Sivananda Ashram und Tage an der Küste
Keralas.

New Delhi

29.01.2011, Abfahrt am Bahnhof Bad Breisig 9:22 Uhr

29.01.2011, Abfahrt am Bahnhof Bad Breisig 9:22 Uhr

Nachdem wir unsere erste Indienreise 2009 gut überstanden hatten, haben wir nun die Rucksäcke wieder gepackt und starten zum zweiten Indien-Abenteuer. Dieses mal wollen wir im Norden in Uttakarhand beginnen. Der Flug geht von Frankfurt über Dubai nach New Delhi.
Am Sonntag, 30.01.2011 kommen wir in Delhi an. Mit dem Linienbus fahren wir zur Old Delhi Station. Leider gibt es für diesen Tag keine Zugtickets mehr nach Haridwar. Nur für den nächsten Morgen 5:50 Uhr.
Also müssen wir uns ein Quartier suchen. Das heist Rucksäcke aufnehmen und durch Chandi Chowk und Old Delhi marschieren Hotels aufsuchen.

Chandi Chowk Old Delhi mit Müll und Strassenhändlern

Chandi Chowk Old Delhi mit Müll und Strassenhändlern

Hier wird eine Hochzeitsfeier vorbereitet

Hier wird eine Hochzeitsfeier vorbereitet

Bettler in einer Gasse

Bettler in einer Gasse

Elefanten ziehen durch die Strassen auf der suche nach Touristen für eine sight seeing tour

Elefanten ziehen durch die Strassen auf der suche nach Touristen für eine sight seeing tour

Die Hotels sind fast alle ausgebucht, zu teuer oder ohne Fenster. So geht es dann nach ein paar Stunden zurück zur Old Delhi Station. Dort machen wir uns am Bahnsteig auf useren Matten für die Nacht bequem.
Im Bahnhof wird der Bahnsteig zum Schlafsaal

Die Hotels sind fast alle ausgebucht, zu teuer oder ohne Fenster. So geht es dann nach ein paar Stunden zurück zur Old Delhi Station. Dort machen wir uns am Bahnsteig auf useren Matten für die Nacht bequem.
Im Bahnhof wird der Bahnsteig zum Schlafsaal

© Bernd Burmann, 2013
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien: New Delhi
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 28.01.2011
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 25.02.2011
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Bernd Burmann berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.