Libyen-Reisebericht :Zu Gast bei Gadhafi - eine Fahrt durch die libysche Sahara

Von Nalut bis zur Grenze

Die letzten 300 km bis zur libyschen Grenze liegen vor uns. Endlich erscheinen wieder Olivenbäume im Landschaftsbild. Das viele Regenwasser ist versickert und es ist nicht mehr kalt wie noch vor drei Wochen. Wir erreichen Nalut, folgen der Serpentinenstraße hinunter in die Ebene, fahren bis nach Zuara. Den letzten Abend in Libyen verbringen wir nahe der Küste an einem ausgetrockneten Salzsee zwischen Feigen- und Olivenbäumen. Die Zikaden geben ein Abschiedskonzert.

Letzte Einkäufe in Libyen

Letzte Einkäufe in Libyen

© Angelika Gutsche, 2004
Du bist hier : Startseite Afrika Libyen Libyen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit einem roten Feuerwehrauto, einem blauen Katastrophenschutzauto, einem BMW-Motorrad haben wir (6 Männer, 2 Frauen, 1 Hund) den süd-östlichen Teil der libyschen Sahara durchquert. Unsere Route führte durch die Dünenfelder des Idhan Ubari hinunter nach Al Awaynat, über Ubari, Germa und Murzuk, durch den Idhan Murzuk bis nach Al Gatrun. Dann machten wir einen Abstecher zum Jabal Ghanimeh , um anschließend die Rückreise über Sebha, Brak und Idri, vorbei an den Salzseen, bis nach Darj anzutreten.
Details:
Aufbruch: Februar 2004
Dauer: circa 4 Wochen
Heimkehr: März 2004
Reiseziele: Libyen / Libysch-Arabische Dschamahirija
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors