Marokko-Reisebericht :Marrokko ... 3 Wochen

Agadir: Agadir

Agadir ... einen Tag nix machen...

Kopfkratz ... und jetzt wird es so richtig schwierig. Zuerst muss ich alles geschriebene über Continantal Breakfast zurück nehmen. Das Frühstück war wirklich ziemlich gut. Für jeden 2 Riesen croissants dazu noch Baguette und so eine Art Körnerbaguette ... Hut ab!!! Sogar der Kaffee war nicht mal schlecht. Jo ... unser Plan für heute: Bustickets besorgen. Wow
eine Riesenherausforderung. Wo der Schalter war wussten wir ja schon und keine 10 Minuten nach dem Aufbruch dorthin hatten wir dann auch schon die Tickets. Ok ... Vogelparkbesichtigung war der nächste Programmpunkt. Auch keine 500 Meter vom Hotel entfernt. Aber das Dingen hatte noch zu, also haben wir uns mit letzer Kraft in ein Cafe geschleppt, von wo wir den Eingang vom Vogelpark im Blick hatten. Der Verzweiflung nahe, weil die Tore nicht aufgingen, sind wir dann so losgestiefelt. Zum Glück haben wir dann den Seiteneingang gefunden und sind dort rein. Hmmm... auf der anderen Seite ging es dann wieder raus. Benita hat sich ausgiebig mit den Wellensittichen beschäftigt und mit einem Affen. Da waren jede Menge Enten, Mufflons und auch 2 Wallabys. Dann war eigentlich ein Strandspaziergang geplant aber nach dem am morgen bereits alles bewölkt war, zogen jetzt richtig fette Nebelschwaden über Agadir.Es war ziemlich kühl und ungemütlich. Also sind wir erstmal kurz ins Hotel und dann
zum Mittag. Danach sind wir einmal durch den Ort gedüst, nochmal in ein Cafe und dann nix wie ins Hotel. Es wurde immer ungemütlicher. Nachem wir das erste mal im Urlaub Fernseh auf der Hütte haben und dann auch noch einen deutschen Sender, haben wir einen Fernsehnachmittag vollbracht. Mit wirklich allerletzter Kraft sind wir dann noch was essen gegangen und sind jetzt froh, dass dieser Tag auch vorbei ist ... lach. Urlaub kann manchmal anstrengend sein. Agadir wird sicherlich nicht der Ort an dem wir länger sein wollen. Das heisst aber nichts schlechtes, es ist nur eine Tatsache, dass wir mit unserem erscheinen hier, scheinbar den Altersdurchschnitt ziemlich nach unten gerissen haben. Auch haben wir jetzt nachgelesen, dass Agadir in den 60er Jahren komplett zerstört wurde, durch ein Erdbeben. Dann ist auch klar, warum hier nix altes mehr steht.
Für die Urlauber in den All In Hotels wird es hier optimal sein, da es das ganze Jahr über ein gleichbleibendes Klima gibt.Also wie gesagt, wir wollen hier nichts negatives über Agadir schreiben, es geht hier nur um unseren Standpunkt. Wir haben hier bisher soviele ruhige und entspannte Orte erlebt, dass wir lieber wieder in Skoura wären, als hier in Agadir.

Strand am vormittag

Strand am vormittag

das auch ...

das auch ...

ganz cool ... der Pool

ganz cool ... der Pool

Hauptstrasse in Agadir ... natürlich nur ein kleiner Ausschnitt

Hauptstrasse in Agadir ... natürlich nur ein kleiner Ausschnitt

jo ... und der Strand am Nachmittag

jo ... und der Strand am Nachmittag

für alle neidischen ... das Bild könnte auch von der Nordsee stammen ... oder?

für alle neidischen ... das Bild könnte auch von der Nordsee stammen ... oder?

Du bist hier : Startseite Afrika Marokko Marokko-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
kleine Rundtour durch das südliche Marrokko
Details:
Aufbruch: 30.10.2014
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 24.11.2014
Reiseziele: Marokko
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.