Namibia-Reisebericht :per 4x4 durch Namibia

Klein-Aus-Vista und die Tirasberg

Fahrt Fish-Canyon - Aus ca. 370 km

Unterkunft Klein-Aus-Vista (Camping)

Heute ging es Richtung der Namib Grenze nach Aus. Hier haben wir eine kleine Wanderung gemacht und abends eine Sundowner-Tour. Übernachtet haben wir im Zelt auf den Campingplatz von Klein-Aus-Vista.
Auf der Fahrt nach Aus gab es den ersten Schlangenfund, leider tot und für mich als Laie nicht zu identifizieren. Sah aber giftig aus, was aber nichts heißt. Am Haupthaus von Klein-Aus-Vista haben wir uns noch ein Grillpaket mitgeben lassen, was neben Steaks, Würstchen, Kartoffeln und einen Salat sogar eine nette Nachspeise beinhaltete. Nachdem wir uns eingerichtet hatten, sind wir ein kurzes Stück in den "Bergen" wandern gegangen. Hier gibt es viele - bestimmt schöne - beschilderte Wanderwege. Leider hat unsere Zeit dafür nicht gereicht.
Gegen 17 Uhr haben wir dann eine Sundowner Tour gemacht, die außer einem Strauß und einer Herde Oryx nicht viel aufregendes zu bieten hatte.

Grillpaket von Klein-Aus-Vista

Grillpaket von Klein-Aus-Vista

Fahrt Aus - Tirasberge ca. 130 km

Unterkunft Farm Koiimasis (Camping)

Morgens haben wir noch die Wuestepferde besucht, danach die Fahrt zu den nahen Tirasbergen angetreten. Die Strasse 707 ist wirklich schoen. Flankierd auf der einen Seite durch die Namib Wüste und auf der anderen Seite durch die rotbraunen Tirasberge. Unser Ziel - die Straußenfarm Koiimasis - haben wir am frühen Nachmittag ereicht. Hier in den Tirasbergen haben wir unsere erste Pause eingelegt und zwei Tage hier verbracht. Übernachtet haben wir auf dem wunderschön angelegten Campingplatz der Farm. Tagsueber war erstmal Entspannung angesagt, dann stand ein Farmrundgang auf dem Programm. Abends gab es lecker Straussen und Oryx-Steack - sehr lecker. Ronald Itzko hat uns noch den Neubau der Chalets, Schwimmbad und Restaurant gezeigt.
Leider gab es auch eine Nacht eine Gruppe Overlander auf dem Platz, was mich doch ein wenig wunderte. Aber sonderlich gestört haben sie nicht. Wir haben uns in unser Camp zurück gezogen und den Wein und Sternenhimmel genossen.
Ein Traum!

die D707

die D707

Campingplatz von Koiimasis

Campingplatz von Koiimasis

© Carsten Embert, 2006
Du bist hier : Startseite Afrika Namibia Namibia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Schlangen, Skorpione und sonstiges wildes Getier. Dünen, Berge, Steppen und unendliche Weiten. Das ist Namibia - das wollen wir sehen. Mit einem Toyota Hilux (4x4) mit Dachzelt geht es einmal quer durch das Land. Windhoek, Köcherbäume, Fish-Canyon, Tirasberge, Namib-Wüste, Swakopmund, Spitzkoppe, Damaraland und der wilde Etosha-Nationalpark!
Details:
Aufbruch: 09.09.2006
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 06.10.2006
Reiseziele: Namibia
Der Autor
 
Carsten Embert berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Carsten über sich:
Mein Name ist Carsten, die meisten nennen mich aber Freed. Ich arbeite als Disponent im Gemeinsamen Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastropenhilfe. Wenn es die Zeit,das Geld und mein kleiner Sohn zulässt, vereise ich gerne. Hier findet Ihr ein paar Berichte meiner bisher aufregendsten Reisen. Ich denke über diverse Ballermannaufenthalte u.ä. muss ich nicht berichten.
Ich hoffe natürlich auch in Zukunft weiter vereisen zu können, aber nach einem Hauskauf 2010 und Geburt meines Sohnes im November 2008 bin ich nun doch etwas eingeschränkt. Mal sehen wie es die nächsten Jahre so läuft...
Viel Spaß bei den Berichten!