Indien-Reisebericht :Komm! Draussen wartet die Welt ...

Shanti, shanti ... in GOA: Sonne, Sand und Meer in Palolem

Namaste!

So,wir sind online!

Meine Tage in Palolem neigen sich dem Ende zu und auch wenn ich merke, dass es wirklich Zeit wird diesen Ort bald zu verlassen, werde ich ein wenig wehmuetig ... dieses Gefuehl hatte ich bereits in Arambol. Ich glaube es liegt daran, dass ich nicht weiss ob ich diese Orte jemals wieder besuchen werde. Aber dennoch - die Saison geht los und ich mach mich besser vom Acker! Fuer alle die, die noch nichts von meinen weiteren Plaenen wissen - ich werde am 17.10 von GOA nach Delhi fliegen und am 19. weiter nach Rishikesh fahren.
Nach fast einem Monat an den Straenden GOAs habe ich das Beduerfnis nun doch ersteinmal in den Norden zu reisen und das "richtige" Indien zu erleben... Rishiskesh - DIE Yoga"hochburg" in Indien, wo der Ganges noch klar und rein ist, wo Spiritualitaet und Ruhe zu Hause sind ... ich habe viel von diesem Ort gehoert und es zieht mich quasi dorthin. Und zwar jetzt

Ich teile mir momentan ein Zimmer mit Or, einem Israeli den ich in Arambol kennen gelernt habe. Er hat sich spontan dazu entschieden, mit mir nach Rishikesh zu kommen, anstatt wie geplant weiter gen Sueden zu reisen, wie ich es ja auch urpsruenglich vor hatte. Mal sehen, was der Norden fuer uns bereithaelt ... defintiv einen Yogakurs, das ist mal sicher!

Aber jetzt nochmal zu Palolem. Die letzten Tage habe ich im Grunde nicht viel mehr gemacht, als den ganzen Tag am Strand zu verbringen. Ich geniesse die Sonne, das Meer, den Strand. Man koennte es auch "faul" nennen, muss man aber nicht.

Unser Zimmer liegt inmitten von Kokosnussbaeumen, Klo und Dusche sind draussen. Wir leben dort zusammen mit Kuehen, Schweinen und Hunden und ab und zu kommen auch Spinnen, Riesenameisen, eine Kobra ... ich muss mich hier ganz schoen zusammenreissen, bin doch eigentlich ein echtes "Maedchen" was das ganze Getier angeht. Aber ich mache mich ganz gut und nur ganz selten muss Or mitten in der Nacht aufstehen, um eine Spinne wieder in ihre natuerliche Umgebung zu befoerdern.

Das mit den Kokosnuessen ist uebrigens auch nicht ganz ohne hier. Die Maenner klettern fast taeglich die langen Staemme hinauf, um reife Nuesse herunter zu holen, damit sie nicht von alleine fallen ... und eventuell auf irgendwelchen Koepfen landen.
Gute Arbeit, weiter so!

Um einen kleinen Eindruck davon zu bekommen, wie ich hier lebe, nun ein paar PHOTOS ...

Das ist der Kokosnussbaumwald, unser "zu Hause".

Das ist der Kokosnussbaumwald, unser "zu Hause".

Or und seine neuen Freunde ...

Or und seine neuen Freunde ...

"Mein" Fruehstuecksplaetzchen am Strand

"Mein" Fruehstuecksplaetzchen am Strand

Fischer und ihre Beute

Fischer und ihre Beute

Ohne Worte ...

Ohne Worte ...

So, ihr Lieben!
Ich geh jetzt was essen.
Den Sonnenuntergang hab ich leider verpasst, aber man muss ja auch nicht jeden fotografieren, stimmts?

WAO ... oder?!

WAO ... oder?!

© Nicola Stratmann, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise nach Indien, Sri Lanka, Thailand ... und was mir sonst noch begegnen möchte.
Details:
Aufbruch: 15.09.2007
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 03.09.2008
Reiseziele: Indien
Havelock Island
Thailand
Der Autor
 
Nicola Stratmann berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Nicola sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Nicola über sich:
Was genau auf mich zukommen wird, weiss ich selbst noch nicht. Aber ich möchte mit offenen Augen durch die Welt gehen und freu mich drauf!!

Viel Spass beim Lesen und Bilder gucken ...