Indien-Reisebericht :Komm! Draussen wartet die Welt ...

Namaste India!

So, da waer ich nun in Chennai, meiner letzten Station hier in Indien.

Die Tage am Strand in Gokarna waren zwar schoen und entspannend, aber ich waere doch genz ehrlich lieber in Hampi geblieben! Der Abschied von den Kids und Bianca und Andi fiel mir superschwer und eine richtige Vorfreude auf den OmmmmmBeach wollte da einfach nicht aufkommen.
Aber dafuer bin ich jetzt wieder frisch gebraeunt und energetisch aufgetankt fuer's naechste Abenteuer, was NICHT Sri Lanka sein wird ... aber dazu spaeter mehr.

Gestern Nachmittag bin ich ziemlich erschoepft in dieser Drecksstadt Chennai angekommen und habe mein Zimmerchen im Broadlands bezogen, wo ich schon uebernachtet hatte, als ich von den Andamanen wiederkam. Ich bin ganz froh, dass ich nicht zum ersten Mal in dieser Stadt bin, denn gestern hatte ich echt keine Nerven mehr auf eine Zimmersuche in einer Grosstadt in Indien, obwohl die Fahrt von Gokarna nach Bangalore im Grunde ganz ok war - Im Sleeper-Bus in 12 Stunden ueber Nacht.

Hm, die Busse heissen zwar "Sleepers", aber mit schlafen ist da nicht so wirklich viel ... bei jedem Schlagloch (und davon gibts hier einige!) brettert es dich einmal gegen die Decke und wieder zurueck, wenn du Pech hast, dann vor dem Aufkommen noch einmal seitlich gegen die Fensterfront ... AUTSCH!!
Ich habe mir einige blaue Flecke von der Fahrt als Andenken mitgenommen, aber fand's - wie immer, wenn ich mit dem Bus unterwegs bin - auch irgendwie cool... bescheuert, was?!

Zum Schluss bin ich dann sogar richtig eingeschlafen (man gewoehnt sich ja an alles, irgendwann...), und natuerlich ausgerechnet DANN sind wir am Ziel und ich musste, gerade aus dem Tiefschlaf gerissen, sofort mit den Rikscha-Wallahs verhandeln ... zum Busbahnhof, einen Bus nach Chennai suchen, dann wieder mit den Schleppern diskutieren, dass ich KEIN billiges Zimmer in Bangalore suche, weil ich NICHT vor habe in DIESER " so nice city" zu uebernachten ... anstrengend!!

Naja, aber endlich sass ich dann im Bus und bin auch tatsaechlich fast sofort wieder eingeratzt. So ging es die ganze Fahrt, und ich habe auch schoen jede Pinkelpause verpennt (und keiner hat mich geweckt ... ).
Nach knapp 8 Stunden hatte diese Fahrt dann auch ein Ende und ich wollte nur noch in eine Rikscha und zu dem Guest House. Aber die haben sich alle zusammengetan, die Wallahs , und mir weissmachen wollen, dass eine Rikscha dorthin mal eben 400 Rs kosten soll, was EXTREM zu hoch gegriffen war! Ich habe kurz zu Verhandeln versucht, aber dann dankend abgelehnt, nachdem sie mich immer mehr "cheaten" wollten - angeblich seien es mit dem local bus dorthin 4 Stunden!! So'n Quatsch! Sie liessen absolut nicht mit sich reden und hielten mich anscheinend fuer total bescheuert (staendig hiess es: "Welcome to India" - als ob ich so aussaehe, gerade erst angekommen zu sein- paeh! )

Noe, nicht mit mir!

Ich also - mit vier auf mich einredenden Rikscha-Wallahs im Gepaeck - in einen dieser Busse rein und fuer 5 Rs only in ner knappen halben Stunde in den Stadteil Tripiclane, da wo ich hinwollte. Null Problemo, sag ich doch! Das Guest House war dann auch schnell gefunden, eingecheckt, geduscht, wieder raus um was zu essen, dann ins Internetcafe... und PENG!

Sri Lanka ist mittlerweile offiziell zum Kriegsgebiet erklaert, Bomben gehen nicht mehr "nur noch" vereinzelt und im Norden/ Nordosten hoch, sondern mittlerweile weit verstreut auf der Insel, die LTTE (tamilische Rebellengruppe, die seit 25 Jahren fuer einen eigenen Staat in Sri Lanka kaempft) gibt bekannt, dass sie die (singhalesisch dominierte) Regierung durch Anschlaege auf touristische Ziele schwaechen wird ...
ich mag gerade keine detaillierten Erklaerungen zu dem seit JAHREN andauernden Konflikt in Sri Lanka abgeben, aber das Waffenstillstandsabkommen aus dem Jahre 2002 ist seit Mitte Januar aufgekuendigt - es herrscht also (wieder) offiziell Krieg in Sri Lanka und "puenktlich" zum Unabhaengigkeitstag am 4. Februar gabs den juengsten Bombenanschlag einer Selbstmordattentaeterin auf dem Hauptbahnhof in Colombo: 11 Tote, ca. 1000 Verletzte!

Ich hatte natuerlich auch ein paar emails von meinen Lieben im Kasten, die mir alle ans Herz gelegt haben, noch einmal ueber meine bevorstehende Reise dorthin nachzudenken.

Das habe ich getan - letzte Nacht kaum geschlafen, viel nachgedacht, auch ein paar Traenen vergossen - ich hatte mich so auf ein Wiedersehen mit dem Menschen dort gefreut!

(Fuer alle die mich nicht so gut kennen: ich war schon einmal in Sri Lanka, habe 2004 bereits ein Praktikum im Rahmen meines Studiums dort absolviert)

Aber auch ein Telefongespraech mit meiner damaligen "Chefin" wies eher daraufhin, dass ich es nicht tun sollte - sie wolle mir zwar keine Entscheidung abnehmen, aber es sei schon eine sehr seltsam angespannte Stimmung dort, und nicht nur in der Hauptstadt Colombo, sondern generell.

Was habe ich gemacht? Nach dem Aufstehen habe ich schweren Herzens mein Ticket fuer morgen frueh gecancelled und mir eines fuer Thailand besorgt. Thailand sollte ja eigentlich erst NACH Sri Lanka kommen, aber nun gut. Eine spontane Entscheidung musste her.
Ich bin noch ein wenig "ueberrant", denn das ist jetzt alles schon SEHR spontan.
Mein Flug nach Kalkutta geht am 9.2., dann verbringe ich die Nacht auf dem Flughafen und nehme am naechsten Morgen den Flieger nach Bangkok. Was, wohin, wann, dann ... keinen blassen Schimmer!

Habe mir eben erstmal einen Lonely Planet von diesem Land besorgt und werde mich jetzt die naechsten Tage
ein wenig vorbereiten. Vielleicht kommt die Vorfreude dann auch dabei, momentan wird sie ein wenig von dem ueberschattet, was ich gerade "aufgegeben" habe... und natuerlich auch von der Sorge um die Menschen in Sri Lanka, die NICHTS wollen als ihren Frieden und ihn aber mal wieder nicht zu bekommen scheinen! WARUM?!

Ok, ich werde in den naechsten Tagen ja noch genuegend Zeit haben, Indien auch hier im Blog "gebueherend" zu verabschieden -
fuers erste belasse ich es jetzt dabei ... bis ganz bald!

nico

© Nicola Stratmann, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise nach Indien, Sri Lanka, Thailand ... und was mir sonst noch begegnen möchte.
Details:
Aufbruch: 15.09.2007
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 03.09.2008
Reiseziele: Indien
Havelock Island
Thailand
Der Autor
 
Nicola Stratmann berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Nicola sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Nicola über sich:
Was genau auf mich zukommen wird, weiss ich selbst noch nicht. Aber ich möchte mit offenen Augen durch die Welt gehen und freu mich drauf!!

Viel Spass beim Lesen und Bilder gucken ...