Indien-Reisebericht :on the road again - Nepal, Indien und Malediven!

INDIEN - Anreise

15.11.2011

auf geht es nach INDIEN

Um genau 18:00 Uhr bin ich (nach 1 Stunden Flug) in Kolkata (ehemals Calcutta) gelandet. Raus aus dem Flughafen war ich so schnell, ich hab mich gar nicht ausgekannt. Ich war die Dritte bei der Einreisekontrolle, Visum und Pass wurden überprüft, Stempel rein und schon ging es zum Gepäcksband, da war noch nicht mal ein Gepäcksstück drauf. Auch hier hatte ich wieder Glück, mein Rucksack war glaub das 5 oder 6 Gepäckstück. Klasse, so schnell war ich ja noch nie aus einem Flughafen raus - dachte ich!

Dann ging es los. Raus in die Ankunftshalle, dort gibt es immer Counter für Hotels, Geldwechselschalter, Taxibuchungen und normal einen ATM und irgendwelche kleiner Shops. JA, die gab es auch, aber allesamt waren geschlossen!

Ich bin als erstes zum Geldwechselschalter, da dort eine Frau drin saß (die Einzige) und wollte Geld wechseln, Dollar in Indische Rupies. Sie sagte mir, sie hat geschlossen! Ich müsse eine halbe Stunde warten. Das kann es doch nicht sein, jetzt bin ich so schnell raus und dann soll ich wegen dem Geld wechseln warten.

Weiter bin ich zum Taxi Stand, hier kauft man das Taxi innerhalb vom Flughafen, bevor man raus geht. Dort war zwar Licht, aber niemand drin. Was nun?

Ich sah einen Mann, der aussah, als würde er auf jemanden warten und sich hier auskennen, also bin ich hin fragen. Es hieß, dass der Typ vom Taxidienst nur kurz aufs Klo ist. Na gut, dann geht es ja.

Dazwischen redete ich mit dem Typ und er sagte mir noch ein günstiges Hostel (das hatte ich mir davor auch schon überlegt gehabt). Also gab ich dann genau dieses Hotel beim Taxi Dienst an. Der wollte aber keine Dollar von mir sondern nur Rupie, da war ich wieder bei dem Problem, dass die Wechselstube immer noch geschlossen war. MMMMHHHH, der nette Mann von vorhin half mir nochmals, er wechselte mir ein paar Dollar in Rupie sodass ich das Taxi zahlen konnte (hab nachträglich dann den Wechselkurs überprüft und er hat echt nicht beschissen).

Also gut, raus in die warme Luft (es hat hier abends um sechs noch 27°C - sehr fein!). Meine Belege wurden angeschaut, nochmals gefragt welches Hotel und dann wurde mir ein Taxifahrer zugeteilt. Los ging es, es dauerte fast 1 Stunde bis wir im Stadtzentrum waren und dann ging die Sucherei los, der Taxifahrer hatte keine Ahnung wo ich hin musste. Ich selbst wusste, dass dieses Hostel direkt bei der Parkstreet liegt, also eine kleine Querstraße davon, aber ich kenn mich hier ja nicht aus. Er fragte ein paar Mal aber ich glaub er hat nie geschnallt was die Leute ihm erklärt haben. Jedenfalls haben wir die Park Street sicher 5 Mal abgefahren und immer wieder ist er irgendwo eingebogen. Puhhhh, nach einer halben Stunde im Kreis fahren waren wir dann auch endlich vor der Tür des YWCA (das ist ein Frauen Hostel unter christlicher Leitung). Er wollte dann auch grad noch RS 500,- mehr von mir, weil er mehrmals rundherum gefahren sei. Ich erklärte ihm, dass dies nicht mein Problem sei, wenn es am Taxistand heißt er weiß wo hin und dann findet er es nicht. Ich erklärte, dass es sein Problem ist und ich bereits am Flughafen für die Strecke bezahlt hatte. Also nahm ich mein Zeug und ging ins Hostel.

Ich bekam auch gleich ein Zimmer für RS 305,- (was ca. € 4,50 sind). Sehr einfach, nur ein Bett, ein Kasten und ein kleiner Schreibtisch und Bad und WC sind auf dem Gang. Aber es genügt, Hauptsache schlafen!

Bin dann noch kurz raus, Geld abheben und bei einem Lavazza Cafe hab ich zu Abend gegessen. MMHHHH hier gab es leckere Sandwiche's und Chai Tee (auf den hab ich mich schon so sehr gefreut).

.

16.11.2011

Heute hab ich den Wecker gestellt, damit ich nicht zu spät aufsteh, denn das Frühstück ist hier inbegriffen und es gibt es nur zwischen acht und neun. Es gab Toast mit Butter und Marmelade, ein Ei, eine Banane und Tee für Jeden!

Dann hab ich meinen Rucksack gepackt und mir ein Taxi genommen. Es ging zur Jugendherberge. Warum ich da nicht schon gestern hin bin wollt ihr jetzt sicher wissen? Ja sie war leider gestern voll und ich kann erst heute hier her ziehen. Also zahlte ich meine Nacht hier und fragte vorsichtshalber noch nach wie das mit den Taxis hier funktioniert.

Die Adresse hatte ich, ein Taxi war auch schnell gefunden und er meinte er weiß etwa wo, zudem hatte ich eine Telefonnummer, wo er anrufen konnte. Wieder dauerte es ewig bis er das Hostel fand.

Ich sagte ihm am Anfang er soll den Taxameter einschalten, weil die Frau im vorigen Hostel das sagte, dann soll ich die Summe, die drauf steht mal zwei nehmen und noch 2 Rupie dazu geben, das wäre der richtige Satz den ich zahlen muss. Als ich ihn dann fragt wie viel es kostete gab er mir eine total falsche Zahl an. Ich rechnete es ihm vor und hab ihm genau die Summe die ich errechnet hatte. Er war ganz geschockt. Einer der Angestellten vom Hostel stand neben mir und ich fragte ob das stimmt, er sagte ja und grinste dabei. Gab es doch mal einen Touristen der sich nicht vom Taxifahrer übers Ohr hauen lässt.
Das Yout Hostel ist viel schöner und hier hab ich sogar das Badezimmer direkt im Zimmer dabei, kostet auch nur € 5,-. Es liegt zwar Außerhalb vom Zentrum, aber mit der Metro ist man in gut 35 - 40 Minuten dort.

Falls jemand interesse hat hier die HP:
www.youthhostelkolkata.com
E Mail: vulvantrading@vsnl.net

Heute erkundigte ich hier die nähere Umgebung, bin in einen Shop ein paar Lebensmittel holen und abends gibt es hier essen, das gerade mal € 1,- kostet. Also was will ich mehr.
Morgen geht dann die Erkundungstour im Stadtzentrum los.

Hier nun noch meine geplante Route für Indien
Erst 1 Woche in Kolkata, dann gut 3 Wochen auf die Andamanen und dann knapp 2 Wochen in der Umgebung von Hyderabad, wo ich arbeiten werde.

Ende Dezember treffe ich Conny in Dehli und wir reisen gemeinsam im Norden und Süden.

so sieht die derzeitige Route aus - Conny i hoff es isch richtig so

so sieht die derzeitige Route aus - Conny i hoff es isch richtig so

Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 13.09.2011 geht die nächste Reise los! Endlich wieder, kann es kaum mehr erwarten! Nepal - Indien - Malediven - Dubai
Details:
Aufbruch: 13.09.2011
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 04.04.2012
Reiseziele: Österreich
Nepal
Indien
Malediven
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Sylvia Tiefenthaler berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Sylvia über sich:
Ich liebe Reisen und war schon in vielen tollen Ländern!

"Urlaub ist die eine Sache, Reisen die Andere.
Das Eine dient der Erholung, das Andere ist Lebensgefühl!
Wer sich einmal mit dem Virus FERNWEH infiziert hat,
kommt so schnell nicht mehr davon los!
Auf dem Rückflug von der einen wird schon die nächste Reise geplant.
Dieses Mal noch länger, soviel ist klar!"


Bisher bereiste ich die Länder

in Asien:
China ,Bali, Dubai, Hong-Kong, Indien, Kambodscha, Macao, Malediven, Malaysien, Nepal, Thailand, Vietnam,

in Australien:
West- und Ostküste von Australien, sowie Das Zentrum um Alice Springs, für 6 Monate

in Nordamerika
U.S.A:
Hawaii, Westküste Rundreise L.A.-Las Vegas-San Franzisco, Texas, Florida, New York, Chicago und rund um den Lake Michigan,
Kanada:
Westküste Rundreise Vancouver-Gletscher Columbia Icefield (Jasper/Banff)-Prince Rupert,
Ostküste Rundreise Quebec-Montral-Val David-Toronto-Niagarafälle

in Mittel und Südamerika: (hier fehlt mir noch sehr viel)
Mexico City,

in Europa:
Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Irland (Dublin), Kroatien, Liechtenstein, Norwegen, San Marino, Schweiz, Schottland, Schweden, Südtirol, Tschechische Republik, Türkei,

Hier sind nur einige Reiseberichte zu finden, hoffe aber das ich irgendwann alle online bringe!