Jordanien-Reisebericht :Mittlerer Osten - Syrien, Jordanien, Israel/Palaestina und Libanon

Damaskus - Wadi Musa (Petra)

Hallo

ich bin gestern von Damaskus aus ueber Amman nach Wadi Musa im Sueden von Jordanien gefahren. Die Fahrt war in Ordnung, alles in allem hat es vielleicht 6-7 h gedauert !
Das Hotel (bzw. der Dorm in dem ich bin ist voll von Japanern - alle die hier sind reisen alleine, ich glaub ich hab niemanden zu zweit reisen gesehen). Es ist sehr kommunikativ alleine zu reisen und es macht mir Spass immer spontan entscheiden zu koennen ... ich bin eben in meinem Element !
Heute habe ich mir Petra (eine alte nabamaeische stadt aus der zeit vor christus) angeschaut. es war faszinieren, die steilen felsen hinausfzusteigen und die tempelanlagen zu besichtigen. ich war auf drei grossen felsen und bin mit sicherheit 15km zu fuss unterwegs gewesen. es war ein ziemlich anstrengender tag heute und ich bin ziemlich geschafft ! hab einige bilder gemacht die ich hoffentlich beifuegen kann !
Abends gibt es hier immer buffet und da hab ich vorher ziemlich reingehauen da ich den ganzen tag ueber nicht viel gegessen hab !
Morgen werde ich weiter richtung sueden reisen und dort will ich dann in das wadi rum um eine wuestenfahrt mit einem jeep zu machen (eventuell uebernachte ich dann bei beduinen falls das moeglich ist und nicht zu teuer ist). jordanien ist ziemlich teuer, die waehrung ist fast 1 zu 1 zum euro und ich komme kaum unter 30 euro pro tag aus (die eintritte kosten und das essen ist teurer als in berlin!)
Ich denke ich werde doch nicht wie im chat angesprochen auf den sinai, ich werde lieber ans tote meer (wenn auch teuer) und dann noch einige ortschaften suedlich von damaskus (tagesreisen) besichtigen ! man kann auch mit special permit in die golam hoehen, dass mache ich eventuell noch ! mal sehen. einen tag lang werde ich sicher einkaufen gehen und fleissig weihnachts und geburtstagsgeschenke einkaufen ! damaskus bietet viele einkaufsmoeglichkeiten und ich habe leckeren tee gefunden (den hab ich im libanon einmal bekommen) und nussmischungen (wie studentenfutter) und davon will ich jeweils etwas kaufen !
ansonsten noch mitbringsel fuer henny und evtl. etwas fuer ihre neue wohnung !

gruss

daniel

In Petra (aus einer der Behausungen aufgenommen)

In Petra (aus einer der Behausungen aufgenommen)

Ich auf einem der Ziemlich hohen Felsen (Berge) in Petra

Ich auf einem der Ziemlich hohen Felsen (Berge) in Petra

Leider kein optimales Wetter, dafuer aber nicht so heiss. Petra, Jordanien.

Leider kein optimales Wetter, dafuer aber nicht so heiss. Petra, Jordanien.

© Daniel S., 2008
Du bist hier : Startseite Asien Jordanien Jordanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Da ich auf meinen letzten Reisen immer im asiatischen Bereich war und den mittleren Osten damit nur überflogen habe, habe ich beschlossen in den Wintersemesterferien einen Teil des mittleren Ostens zu besuchen. Syrien und Jordanien scheinen mir eine sehr gute Wahl zu sein, da diese beiden Länder sowohl in der antiken als auch in der Gegenwartsgeschichte eine interessante rolle gespielt haben/spielen.
Details:
Aufbruch: 17.02.2008
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 12.03.2008
Reiseziele: Syrien
Libanon
Jordanien
Israel
Palästina
Der Autor
 
Daniel S. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Daniel über sich:
Hallo

ich komme aus dem tiefen Süden des Landes und Reisen ist meine Leidenschaft genauso wie Photographie.

Generell interessiere ich mich auf meinen Reisen für die Landessprachen, die Kultur, die Religion, die Menschen, die Politik und natürlich gehe ich auch meiner Leidenschaft, der Photographie nach.

"Voyager, c'est l'ecole de la vie !"

"A man becomes old when his regrets take the place of his dreams"

"Wer den Duft der großen weiten Welt nicht geatmet hat, der hat niemals gelebt."

Oder wie schrieb es einst Hermann Hesse in seinem Gedicht Stufen: "Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen (...) des Lebens ruf an uns wird niemals enden ..."