Südkorea-Reisebericht :Mit dem Motorrad durch Neuseeland !

Seoul

Am Donnerstag war es endlich soweit und wir sind zu mittag mit dem Zug nach Wien gefahren und von dort weiter mit der Korean Air über Zürich nach Seoul geflogen. In Zürich hatten wir auf grund heftiger Schneefälle 60 Minuten Verspätung und das Flugzeug musste vor dem Start erst enteist werden. In Seoul erwartete uns bitterkaltes Wetter mit eisigem Wind. Wir haben unser Hotel bezogen und sind danach Abendessen gegangen. Am nächsten Morgen war es verschneit und wieder saukalt.Wir sind in die Stadt und haben ein grossen Markt besichtigt, eine Kleinigkeit gegessen und danach wieder mit dem Autobus zum Flughafen wo am Nachmittag unser Flugzeug nach Auckland startete. Endlich fahren wir dem Sommer von Neuseeland entgegen und dürfen uns über angenehmere Temperaturen als diese der letzten Tage freuen.

Ein letztes Foto

Ein letztes Foto

Schwerer Abschied

Schwerer Abschied

Hary schmeckte es sehr gut..

Hary schmeckte es sehr gut..

Unser Hotel in Seoul Vabien II, übrigens sehr zum empfehlen.

Unser Hotel in Seoul Vabien II, übrigens sehr zum empfehlen.

Abendessen in einem >Koreanischen Lokal mit Tischgrill in Seoul

Abendessen in einem >Koreanischen Lokal mit Tischgrill in Seoul

Seoul von unserem Hotelzimmer aus

Seoul von unserem Hotelzimmer aus

© heinz teufl, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Südkorea Südkorea-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 20 Jänner fliegen wir via Seoul nach Auckland wo wir unsere Motorräder mieten und damit beide Inseln erkunden werden, Zum Abschluss geht es noch zu einem 10-tägigen Badeurlaub auf die Fidschi`s. Wir laden euch ein, auch bei dieser Reise wieder dabeizusein.
Details:
Aufbruch: 20.01.2011
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 23.02.2011
Reiseziele: Neuseeland
Südkorea
Fidschi
Der Autor
 
heinz teufl berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
heinz über sich:
Dieses Jahr geht es über Bangkok weiter nach Hanoi und der Küste entlang nach Saigon. Von dort weiter nach Phu Quoc wo wir dieses Jahr Weihnachten und Silvester verbringen werden. Wenn Ihr Lust habt könnt Ihr wieder dabeisein, es wird sicher ein spannendes und erlebnisreiches Abenteuer.