Indonesien-Reisebericht :Auswandern:Mein neues Leben in Bangkok

Relaxen auf Bali

Wie versprochen hier mein naechster Bericht. Letzte Woche waren wir zu einem Kurztrip fuer 5 Tage auf Bali.
Der Flug mit Air Asia (zugegebener Massen recht eng) hat sich doch recht gezogen. Flugzeit war 4 Stunden, die sich aber wirklich gelohnt hat! Bali ist wunderschoen. Super schoene Straende, tolle Landschaften und von den Bauten her doch voellig anders als Thailand. Wir haben 5 Tage im Westin Nusa Dua "residiert". Anders kann man es nicht beschreiben, da wir wieder mal einen Upgrade auf eine Suite bekommen haben. Zudem standen uns dadurch auch 24 Stunden am Tag alle Getraenke kostenfrei zur Verfuegung, bis 19 Uhr Abends sogar auch alkoholische Getraenke. Vollverpflegung inklusive- was ein Angebot und Alles fuer "lau"! Das Hotel war wirklich sehr gut. Viele Familien mit Kindern waren dort, was aber nicht gestoert hat- ich mag Kinder! Die Strandkoerbe waren ein Traum wie Ihr weiter unten sehen koennt.

Bali hat wirklich einiges zu bieten. Unser Hauptanliegen war allerdings relaxen. Weshalb wir 3 Tage am Strand verbracht haben und einen Tag eine Tour ueber Bali gebucht hatten. Es ging morgens um 8 Uhr los und abends waren wir erst um 22 Uhr zurueck und auch total ko und muede. Ich denke aber, dass wir so ziemlich alle Hoehepunkte Balis gesehen haben.

Wirklich schoen angelegte Gaerten und Parks!

Wirklich schoen angelegte Gaerten und Parks!

Ich hatte immer die Bilder im Kopf von satten, gruenen Reisterrassen. Das war auch mein persoenliches Highlight der Tour. Leider musste ich feststellen, dass es leider nix mit satten, gruenen Reisterrassen war. Der Reis war bereits geerntet. Wir waren eine Woche zu spaet dran! So ein Mist!!!

Das sind die angeblich groessten Reisterrassen der Welt. Nur leider nicht saftig gruen

Das sind die angeblich groessten Reisterrassen der Welt. Nur leider nicht saftig gruen

Das ist Kaffee....

Das ist Kaffee....

.... unglaublich aber wahr, das ist Kakao!
Der Kakao ist von einer saeuerlich-suessen (ich habs probiert) schwabbeligen Masse umgeben, die ehrlichgesagt recht gut schmeckt!

.... unglaublich aber wahr, das ist Kakao!
Der Kakao ist von einer saeuerlich-suessen (ich habs probiert) schwabbeligen Masse umgeben, die ehrlichgesagt recht gut schmeckt!

Wohl eine der bekanntesten Sehenswuerdigkeiten auf Bali: Tana Lot

Wohl eine der bekanntesten Sehenswuerdigkeiten auf Bali: Tana Lot

Spaetestens hier haette sich der lange Tag mehr als verdient gemacht- ein "Traumsonnenuntergang"!!!

Spaetestens hier haette sich der lange Tag mehr als verdient gemacht- ein "Traumsonnenuntergang"!!!

Das traditionelle Fortbewegungsmittel auf Bali.

Das traditionelle Fortbewegungsmittel auf Bali.

Darf natuerlich nicht fehlen: Hard Rock Cafe- Bali

Darf natuerlich nicht fehlen: Hard Rock Cafe- Bali

Das war unser Strand direkt vor dem Hotel.

Das war unser Strand direkt vor dem Hotel.

Ist das nicht ein Traum?

Ist das nicht ein Traum?

Abends konnte man am Strand Abendessen.

Abends konnte man am Strand Abendessen.

Hier habe ich mich mit meiner Digicam mal ins Wasser gewagt.

Hier habe ich mich mit meiner Digicam mal ins Wasser gewagt.

Das Wasser war glasklar.

Das Wasser war glasklar.

Zutraulich,was?

Zutraulich,was?

Was soll ich abschliessend sagen?!?!?
Ob Bali schoener ist als Thailand ist schwer zu sagen. Im Vorfeld habe ich immer wieder gehoert, das Bali schoener sein soll. Die Tempelanlagen sind "anders". In Thailand sind diese doch "pompoeser" und praechtiger. Die Straende (die ich zumindest gesehen habe) geben sich nicht viel.

Alles in Allem ein sehr schoener 5-Tages-Trip! Wie immer sagt man hinter her: es war viel zu kurz! Und dies trifft diesmal auch wieder zu. Auf Bali kann man es locker 10 Tage aushalten. Es gibt so viele Sehenswuerdigkeiten. Wir fanden es klasse und wuerden auch nochmal auf Bali zurueckkommen!

Euer Sascha

Bali, 30.Juni 2009

© Sascha G., 2008
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach doch kurzer Jobsuche im internen Stellenmarkt meines Arbeitgebers, habe ich einen Job in Bangkok gefunden. Dort arbeite ich seit dem 01.10.2008. Beruflich bin ich zwar nach Thailand gezogen, werde aber die meiste Zeit in der Welt herum reisen um diverse Projekte auf der Welt zu betreuen. Mein Reisebericht wird sich also nicht nur auf Thailand beschränken, sondern auch von anderen Orten der Welt handeln! So, nun viel Spaß beim Lesen und Stöbern! Euer Sascha Bangkok, 12.10.2008
Details:
Aufbruch: 01.10.2008
Dauer: 27 Monate
Heimkehr: 31.12.2010
Reiseziele: Thailand
Kuwait
Vereinigte Arabische Emirate
Hongkong
Taiwan
Indonesien
Brasilien
Vietnam
Philippinen
Malaysia
Katar
Saudi-Arabien
Nepal
Deutschland
Rumänien
Türkei
Namibia
Kambodscha
Der Autor
 
Sascha G. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.