Laos-Reisebericht :Endlich ist es soweit!! Meine Reise durch Südostasien

Luang Prabang

Spaet abends bin ich in Luang Prabang gelandet. Da ich in Hanoi bereits telefonisch das Hotel gebucht hatte, gings mit TukTuk zum Guesthouse. Die Ueberraschung war jedoch gross, denn unter meinem Namen war kein Zimmer reserviert. Das war eine Katastrophe. Ich wusste bereits wie schwer es war um die Weihnachtszeit in Luang Prabang ueberhaupt ein Zimmer zu bekommen. Total muede und genervt, machten wir uns auf die Suche nach einem Zimmer. Wie angenommen gestaltete sich die Suche sehr schwer. Wir fanden dann ein Zimmer fuer eine Nacht, aber gluecklich damit waren wir ueberhaupt nicht. Wir hatten jedoch fuer die weiteren Naechte etwas netteres gefunden. Ich erfuhr dann von anderen Reisenden, dass in Laos dieses Problem ziemlich verbreitet ist. Telefonische Reservierungen werden oft nicht gehalten. Luang Prabang entpuppte sich am naechsten Morgen als ein super schoenes und charmantes Staedtchen. Es gefiel mir auf Anhieb und die Natur rundherum war atemberaubend.
Die ersten 2 Tage war einfach nur Sightseeing angesagt. Luang Prabang bietet unzaehlige Tempel und einen fantastischen Royal Palace mit Museum. Zu empfehlen ist die Walking Tour vom Lonely Planet. Wenn man die Route genau befolgt, verpasst man keinen einzigen Tempel. An einem der Tage buchte ich eine Bootstour zu den Pak Ou Hoehlen. Die Fahrt dahin war sehr schoen, doch die Hoehlen sind leider mit Turisten ueberfuellt. Den Ausflug zum Tat Kuang Si Wasserfall war schon viel besser. Man kann bis hoch zum Wasserfall wandern und die Aussicht ist auch ganz schoen. Wenn man dann ganz verschwitzt wieder unten ist, wird man dafuer belohnt. Es bieten sich unzaehlige Bademoeglichkeiten. Das Wasser ist zwar eiskalt, aber es lohnt sich wirklich. Ein paar Tage spaeter trafen wir wieder die 2 Jungs aus Chile. Freude herrschte. Wir hatten die beiden bereits in Sapa kennengelernt. Zu viert buchten wir eine Kayak- und Elefanttour. Das Kayaking war einmalig. Laos ist soooo was von schoen. Die Natur ist einfach unbeschreiblich. Nachmittags gings dann ab auf die Elefanten. War ganz lustig, obwohl mir die Elefanten schon ein wenig leid taten.

Royal Palace Museum

Royal Palace Museum

Aussicht vom Royal Palace in Luang Prabang

Aussicht vom Royal Palace in Luang Prabang

Tat Kuang Si Wasserfall

Tat Kuang Si Wasserfall

Bei den Wasserfaellen

Bei den Wasserfaellen

Bootsfahrt zu den Hoehlen

Bootsfahrt zu den Hoehlen

Am 31.12. planten wir einfach nur ein gutes Abendessen und danach in die Lao Lao Bar zu gehen. Wir hatten noch einige Leute kennengelernt und somit feierten wir feuchtfroehlich bis in die fruehen Morgenstunden. Ja, war mal ganz was Neues, Silvesterabend in Luang Prabang zu verbringen, aber ehrlich gesagt, ich haette mir keinen besseren Ort aussuchen koennen. Es war einfach nur toll. Der naechste Morgen war jedoch nicht mehr so toll. Hab 2 Tage gebraucht um mich wieder zu erholen.
Wir waren nach ueber 1 Woche Luang Prabang bereit weiter zu ziehen. Nach Vang Vieng. Leider hiess es auch Abschied nehmen von Osvaldo und Diego aus Chile. Schade, aber so ist es nun mal beim Reisen. Leute kommen und Leute gehen. Wir werden auf jeden Fall in Kontakt bleiben.

Tempel in Luang Prabang

Tempel in Luang Prabang

Elefant Riding mit Osvaldo und Diego

Elefant Riding mit Osvaldo und Diego

© Lara Sanseverino, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Myanmar - Kambodscha - Laos - Vietnam - Indonesien - Philippinen.... oder so ähnlich! Bin gespannt wohin mich diese Reise führt!
Details:
Aufbruch: 18.11.2007
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 14.03.2008
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Myanmar
Malaysia
Brunei Darussalam
Indonesien
Australien
Der Autor
 
Lara Sanseverino berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Lara über sich:
Das Reisen ist meine Leidenschaft!!