Philippinen-Reisebericht :Das Leben ist kurz und die Welt ist groß...

Endlich wieder hier

Seit wir die Philippinen das letzte Mal im Mai 2009 verlassen haben war für uns eines immer ganz klar: Wir werden irgendwann wiederkommen!
Und jetzt endlich ist es wieder soweit - und es ist wunderbar wieder hier zu sein!

Die Philippinen sind ein Inselstaat mit 7.107 tropischen Inseln, auf denen über 90 Millionen Menschen leben - und unterscheiden sich nochmal total von allen umliegenden asiatischen Staaten.

Sofort fällt uns die vergangene spanische Herrschaft auf:
hier gibt es Kirchen statt Tempel oder Moscheen, koloniale Architektur in manchen Städten, gefahren wird auf der rechten Strassenseite, wir trinken "San Miguel"-Bier, bezahlen es mit (wenigen) Peso, und in der Sprache der Filipinos (Tagalog) verstehen wir immer wieder spanische und englische Wortfetzen.

Am ersten Abend war die Welt noch in Ordnung: Die Filipinos lieben Livemusik und Karaoke, und in dieser Bar hat uns mal wieder die Sängerin eine Gänsehaut beschert, sooo gut hat sie gesungen!!

Am ersten Abend war die Welt noch in Ordnung: Die Filipinos lieben Livemusik und Karaoke, und in dieser Bar hat uns mal wieder die Sängerin eine Gänsehaut beschert, sooo gut hat sie gesungen!!

Start für uns dieses Mal war auf Luzon, der Hauptinsel. Hier sind wir in die Corderilla gefahren, eine Bergkette ca 10 Busstunden (das sind keine 200km!) nördlich von Manila, wo man eigentlich traumhafte Reisterassen, kilometertiefe Höhlen und tolle Natur genießen und der Hitze des Tieflandes ein wenig entkommen kann...

Leider haben wir uns unsere 10 Tage auf Luzon ein wenig anders vorgestellt:
Denn kaum in der Corderilla angekommen hat sich Timo irgendwelche fiesen Bakterien im Blut eingefangen, und er verbrachte einige Tage mit bis zu 40 Grad Fieber im Bett, und somit saßen wir beide fast Tag und Nacht in unserem Zimmer fest...
"So ein Sch****!"

Zu allem Überfluss sind auch noch die Ausläufer eines Taifuns über Südluzon hierher gezogen, und somit wurde es jeden Tag grauer, windiger und es regnete fast jeden Tag, und da wir auf 1500m sind ist es auch echt frisch!...
DickeSockenRegenjackeWetter...

am Ankunftstag sind wir noch bissl laufen, da entstanden diese Bilder der Reisterassen...

am Ankunftstag sind wir noch bissl laufen, da entstanden diese Bilder der Reisterassen...

.. und hier in Sagada wurden früher die Toten in hängenden Särgen bestattet!

.. und hier in Sagada wurden früher die Toten in hängenden Särgen bestattet!

Aussicht bei noch schönem Wetter von unserem Balkon

Aussicht bei noch schönem Wetter von unserem Balkon

Doch wenn wir ehrlich sind...

... war genau DAS das Bild der nächsten Tage im Zimmer...

... war genau DAS das Bild der nächsten Tage im Zimmer...

... und ausserhalb! Dauerregen - bääääh!

... und ausserhalb! Dauerregen - bääääh!

Und grad als es bei Timo wieder aufwärts ging war Julia dran mit fiebern...
Und somit hatten wir ehrlich gesagt ne recht beschissene Woche!

... und wer das probiert kriegt nen Orden!  so sah unser Schweinefleisch aus - mit Haut und Haar!  Die Filipinos sind solche Fleischfresser...!
@ Marco: wie wärs?!?

... und wer das probiert kriegt nen Orden! so sah unser Schweinefleisch aus - mit Haut und Haar! Die Filipinos sind solche Fleischfresser...!
@ Marco: wie wärs?!?

So - und als wir wieder fit waren gings zurück nach Manila - eine aufregende Metropole mit 12 Millionen Einwohnern!
Diesmal wohnten wir in der Nähe des Flughafens, und auch hier hatten wir das Gefühl dass es ziemlich viele Obdachlose, Alcis und Drogis gibt und dass es schon ein bisschen verrucht ist hier..
Aber Manila gefällt uns trotzdem echt gut!

Jeepney in Manila

Jeepney in Manila

Wie gesagt haben wir auf Luzon leider echt wenig gesehen, und wir hatten wohl schon bessere Reisetage

Aber wir sind äusserst optimistisch! Weil wenn ihr diese Zeilen lest fliegen wir grad nach Palawan, das wird bestimmt ein Hammer!
Und ausserdem waren die Philippinen letztes mal schon eines unserer absoluten Lieblingsländer...

In diesem Sinne, bis bald!

Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
also nichts wie weg!! Noch einmal hat uns die Reiselust gepackt, auf der Suche nach neuen Grenzen, nach neuen Fragen und deren Antworten.....
Details:
Aufbruch: Januar 2012
Dauer: 17 Monate
Heimkehr: Juni 2013
Reiseziele: Argentinien
Chile
Bolivien
Paraguay
Brasilien
Peru
Ecuador
Kolumbien
Deutschland
Russland / Russische Föderation
Indien
Malaysia
Thailand
Philippinen
Nepal
Indonesien
Japan
China
Mongolei
Der Autor
 
Timo und Julia on tour berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Timo und über sich:
Seit einem Jahr planen wir unseren Lebenstraum, und jetzt ist es soweit - wir bereisen die Welt!
Wir sind offen fuer alles, alles kann - nichts muss...