Philippinen-Reisebericht :Von Pattaya nach Zittau

Philippinen

Bkk - Manila 2,5 h Kuwait Airways

Mein Hotel war jetzt nicht so der Brüller. Aber ich will eh nicht lange bleiben. Ich möchte ein Motorrad ausleihen und die Hauptinsel erkunden. Im Norden soll es schöne Reisterrassen geben.
Leider habe ich kein Motorrad bekommen. Ich habe überall herumgefragt, Einheimische und Ausländer die hier wohnen. Aber alle haben nur den Kopf geschüttelt.

Nebenbei habe ich auch Manila  erkundet.

Nebenbei habe ich auch Manila erkundet.

Auf der Strandpromenade waren nur wenig Besucher.

Auf der Strandpromenade waren nur wenig Besucher.

Das allgegenwärtige Transportmittel ist das Jeepney. Für wenige Cent kann man so die halbe Stadt erkunden.

Das allgegenwärtige Transportmittel ist das Jeepney. Für wenige Cent kann man so die halbe Stadt erkunden.

Allerdings ist meistens Stau. Selbst zur S-Bahn muss man sich auf dem Platz davor anstellen, um überhaupt erst einmal in den Bahnhof zu gelangen. Und dort geht die Warterei weiter.

Allerdings ist meistens Stau. Selbst zur S-Bahn muss man sich auf dem Platz davor anstellen, um überhaupt erst einmal in den Bahnhof zu gelangen. Und dort geht die Warterei weiter.

Meine Freunde in Thailand meinten, pass auf, die Philippinen, sind gefährlich. Bis jetzt habe ich nicht diesen Eindruck. Die Menschen sind freundlich, fröhlich und hilfsbereit. Fast jeder spricht Englisch. Allerdings sehe ich vor Banken, vielen Geschäften und auch vor einigen Wohnhäusern schwer bewaffnete Guards.

Mein Dormbett in Manila, 350 Peso.

Mein Dormbett in Manila, 350 Peso.

Ich habe ein super Angebot für Mopeds in Angel City im Netz gefunden und Kontakt aufgenommen. Leider kommen die Antworten nur zögerlich. Ich spiele mit dem Gedanken auf eine andere Insel zu gehen und schau mal ins Netz. Für 40 Euro könnte ich in fünf Stunden nach Cebu fliegen. Ich überlege kurz und schlage zu.

© Bernd Feurich, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Insgesamt habe ich in den letzten 20 Jahren 5 bis 7 Jahre in Thailand gelebt und gearbeitet. Die letzten zwei Jahre war ich fast am Stück dort gewesen. Jetzt ist das Ende des Geldes abzusehen und ich reise in östliche Richtung über die Pazifikinseln und Südamerika nach Deutschland zurück.
Details:
Aufbruch: 04.01.2016
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 15.12.2016
Reiseziele: Thailand
Philippinen
Fidschi
Neuseeland
Französisch Polynesien
Chile
Argentinien
Bolivien
Peru
Brasilien
Der Autor
 
Bernd Feurich berichtet seit 28 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors