Philippinen-Reisebericht :Von Pattaya nach Zittau

Philippinen: Zurück nach Manila

Dieses Mal nehme ich Fähre, um etwas von den anderen Inseln zu sehen. Abfahrt soll 12 Uhr sein, auf dem Ticket steht, erscheinen sie 4 h vor dem Auslaufen. Als ich 10 Uhr im Hafen ankomme, wird mir mitgeteilt, dass wir erst gegen 18 Uhr ablegen. Ich bummle also noch einen Tag durch das heisse Cebu.

Ich habe ein Ticket für die Touristenklasse. Das sind 8- Bettkabinen.

Ich habe ein Ticket für die Touristenklasse. Das sind 8- Bettkabinen.

Man kann auch den Schlafsaal nehmen, das macht aber preislich kaum einen Unterschied.

Man kann auch den Schlafsaal nehmen, das macht aber preislich kaum einen Unterschied.

Die Fahrt war interessant. Wir haben viele Inseln passiert und ab und zu haben uns Delphine begleitet. Die Nacht im Dorm war ok, das Essen so lala.

Manila Nordhafen

Manila Nordhafen

Als wir Manila am nächsten Abend erreichen, ist es bereits dunkel und die Security empfiehlt mir den Hafen nur mit dem Taxi zu verlassen. Allerdings haben die Fahrer abnorme Preise und ich weiss auch nicht so recht wo hin. Also gehe ich doch raus und fahre mit einem Jeepney Richtung Südstadt. Irgendwo springe ich raus und finde ein sauberes Hotel.

Ich habe noch zwei Nächte und einen Tag in Manila. Dann geht es auf die Fidschi Inseln.

Ich habe noch zwei Nächte und einen Tag in Manila. Dann geht es auf die Fidschi Inseln.

© Bernd Feurich, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Insgesamt habe ich in den letzten 20 Jahren 5 bis 7 Jahre in Thailand gelebt und gearbeitet. Die letzten zwei Jahre war ich fast am Stück dort gewesen. Jetzt ist das Ende des Geldes abzusehen und ich reise in östliche Richtung über die Pazifikinseln und Südamerika nach Deutschland zurück.
Details:
Aufbruch: 04.01.2016
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 15.12.2016
Reiseziele: Thailand
Philippinen
Fidschi
Neuseeland
Französisch Polynesien
Chile
Argentinien
Bolivien
Peru
Brasilien
Der Autor
 
Bernd Feurich berichtet seit 26 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors