Vietnam-Reisebericht :Rezzo - mein Leben in SOA, Teil 2: Jakarta, Indonesien

2009: Auf nach Vietnam - erstmal nach Hanoi

Nach 2 Tagen in BKK gehts weiter nach Vietnam, ein Land welches ich eigentlich bereits vor knapp 10 Jahren besuchen wollte, aber damals wegen einer grossen Ueberschwemmung verschoben habe (bin damals dann nach Myanmar geflogen...wenn ich mich richtig erinnere).

In Hanoi angekommen, wir mussten sehr frueh in BKK aufstehen, muss ich einem Zollbeamten folgen. Der gibt meinen Pass mit meinem Visum einem anderen, der irgendwas damit macht...was weiss ich nicht. Derweil fraegt man mich ein paar Fragen. NAch 10 Minuten darf ich dann wieder zurueck zum anderen Zollbeamten und nach einem weiteren Check meines Passes darf ich einreisen.

Mit nem Taxi gehts in die Stadt, wo wir frueh morgens Vietnamesen auf der Strasse sitzend beim Biertrinken (um 10 Uhr morgens!!) beobachten koennen.
Nach ein paar Schwierigkeiten finden wir ein Hotel, mit 26 USD sicherlich nicht ganz billig, aber es ist sauber und gut gelegen.

Wir laufen ein wenig am Hoan Kiem See herum und muessen feststellen, dass Hanoi sehr feucht heiss ist, ich schwitze wie ne S...
Den Tag ueber dusche ich insgesamt 5 mal! Was auch bald auffaellt, die Vietnamesen sprechen kaum englisch, Verstaendigung ist nicht immer einfach!

Die naechsten 2 Tage war es nicht mehr so heiss, es regnete. Nicht sehr stark, aber mehr oder weniger durchgehend.
Wir schauten u.a. die Waterpuppet Show an, ganz nett, wenn auch nicht ueberragend - aber fuer 40,000 Dong (1Eur = 27,500 Dong) nicht zu teuer.
Wir buchten dann 2 Open Bus Tickets mit mehreren Stops auf dem Weg nach Saigon. Wir bezahlten jedoch einen Touri Preis (60$), waren aber zu faul/ bloed noch in einem anderen Laden vorbei zu schauen.
Ausserdem buchten wir im Kangaroo Restaurant einen Tripp in die Halong Bay.
Eine weitere organisierte Tour brachte uns zur Perfume Pagode...per Bus gings raus aus Hanoi, nach ca 2 Std Fahrt wurden wir von Frauen (ausschliesslich Frauen!) in mehrere Boote verteilt und den Fluss hoch gerudert. Ganz nett, aber auch recht warm, trotz bewoelktem Himmel. Angekommen gings per Cable Car hoch...man haette auch laufen koennen, das haben wir lieber sein lassen. Oben mussten wir dann trotzdem noch einige Stufen hoch und wieder runter laufen: Ich schon wieder klatschnass! Die Cave war ganz nett und wird von den Buddhisten u.a. besucht, falls man sich Kinder wuenscht!

Abends sind wir mit Ha und Khao zu einem lecker Restaurant gegangen, super Essen und selbstgebrautes Bier. Erstaunlich gut!

Khoa und ich...

Khoa und ich...

Ha und Magda...

Ha und Magda...

...und alle Vier!

...und alle Vier!

Water Puppets

Water Puppets

und wer parkt hier?

und wer parkt hier?

Hoa Kiem See in Hanoi

Hoa Kiem See in Hanoi

Cave

Cave

© Ralph Granzow, 2008
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wer haette das gedacht, bin immer noch in Asien...vor 11 Jahren hat es mich nach SOA verschlagen und im Moment sieht es fast so aus, als wuerde ich hier noch eine Weile bleiben.
Details:
Aufbruch: August 2008
Dauer: 7 Jahre
Heimkehr: 08.06.2015
Reiseziele: Indonesien
Malaysia
Singapur
Thailand
Vietnam
Frankreich
Italien
Deutschland
Australien
Niederlande
Belgien
Der Autor
 
Ralph Granzow berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Ralph über sich:
In mir steckt seit 1991 der Asienvirus, mit dem ich mich infiziert habe, als ich zum 1. Mal in Asien unterwegs war (fuer 6 Monate).
Seit dieser Zeit befahl mir diese "Krankheit" immer wieder nach Asien zurueckzukehren. Dem konnte ich nur selten widerstehen.
2003 war es dann soweit...ich bin ganz nach SOA gezogen. Nach mehr als 12 Jahren in SOA hat es mich mal wieder nach Deutschland verschlagen.