Panama-Reisebericht :Amisuka

Panama City

So nun heute ist der 14.10.09/ 19.41Uhr und ich habe die Reise nach Panama hinter mir, aber das war eine Tragoedie, das sag ich Euch...aber alles von Anfang an.
Nach der Abfahrt von San Juan war ich echt saumuede und schlief eigentlich ziemlich schnell ein, da mein grosse Gepaeck unten (Bus)war, und ich dort nicht hinkam und die hier die Klimaanlage in den Bussen aufdrehen als wollten Sie zum Nordpol fahren blieb mir nichts anderes uebrig als meine kurzen Sachen (die ich im anderen Bus auszog) hier noch mit drunter anzuziehen, also das gleiche Spiel, ausziehen und wieder anziehen....man koennen Ticos ( wie auch die Costa Ricaner sich nennen) bloed gucken...grins.....als haetten die nie einen......na lassen wir das.
Als weitere Gaeste an Bord durfte eine Gruppe von Thaiboxern dabei sein, die wurden von einem Fernsehteam begleitet ( oder die machten nur Ihr eigenes Video...keine Ahnung) also die sahen vielleicht finster aus.....die koennnten bei jedem Gansterfilm die Hauptrollen bekommen ...... der Bus war nahezu voll und es war ein richtiger Luxusbus von Tica ( 37 Us Dollar) an der Borderline Costa Ricas mussten wir ca. 1.5 Stunden warten bis wir den Stempel hatten..... aber des geht noch besser, dachten sich wahrscheinlich die Panamanesen, oder so.....lach.
Dort mussten wir ungelogen nochmal 2.5 Stunden warten...die 2 Gebaeude liegen ca. 200m von einander entfernt!!!!
Dort endlich am Schalter, da dachte sich der Grenzbeamter bestimmt erstmal den Deutschen nehm ich jetzt dran, denn der wollte von mir 500 US Dollar als Economy Steuer, ....hey ....da bin ich erstmal ausgeflippt und habe den Typen mal gefragt ob er das ernst meint .... dann zeigte er mit dem Finger auf einen Zettel der auf dem Glas hing und dort stand
das US Buerger und Ticos 150 Us Dollar
Irgendein Land (hab ich vergessen 1000 US Dollar )
und der Rest 500 Us Dollar zahlen muss ..... hey ich bin echt stinkig geworden, um mir rum nur Ticos und keiner konnte mir sagen was der Typ sonst wollte, ich habe Ihm gesagt das ich das nicht zahle und das alles fuer einen Witz halte, fragt der echt noch ich koennte auch mit Kreditkarte zahlen....Hallo, ich zahl das nicht!!!!! Nach ewigen hin und her, fragt er mich wie lange ich doch in diesem so netten Land bleiben moechte und da sagte ich Ihm das ich morgen schon wieder weiterfliege, was ja auch stimmt.......Ihr glaubt es kaum, hat er mir den Stempel gegeben...geht doch, musst nur auf bayerisch fluchen ......./f]

Der super kalte Luxusschlitten, hier in Panama Central

Der super kalte Luxusschlitten, hier in Panama Central

Also ab heute kann ich die Pauschalurlauber wieder verstehen, denn so in einem Bus 15 Stunden sich nicht bewegen koennen, da denkt man schon ab und zu darueber nach was man eigentlich hier tut. Auch das ganze zu organisieren oder wieder Schlafplaetze zu finden, ist manchmal echt eine herausforderung, ich denke das ich da jedem Traveller aus dem Herzen spreche, da dort sehr viel Zeit drauf geht das ein Pauschalurlauber nicht braucht........viellecht das naechste mal....grins......vielleicht waere Australien besser zu bereisen.......grins.......naja aber jetzt hatte ich eine Dusche und ein Bett, ich bin im Mamallena untergebracht fuer 11 US Dollar, leider ist es schon zu spaet um an den Kanal zu fahren, ich habe Ihn aus dem Bus gesehen muss echt sagen atemberaubend (leider kein Foto, da es regnete) und morgen es schon wieder um 9 Uhr los geht.....Hunger habe ich auch noch ...also muss ich noch Essen gehen....

In dieser Mal bin ich gelandet, mit dem Bus, ich erwartete einen Busbahnhof, und der liegt darueber.....

In dieser Mal bin ich gelandet, mit dem Bus, ich erwartete einen Busbahnhof, und der liegt darueber.....

So da ich nun morgen Mittelamerika verlassen werde, moechte ich noch ein paar Sachen darueber schreiben..... ich bin echt froh Deutscher zu sein, das ist nicht rasistisch zu sehen!
In allen Mittelamerikanischen Laendern die ich sah, geht es Costa Rica und Panama, am besten. Die haben einen fast gleichen Stand, aehnlich bei uns, die Menschen sind ueberall freundlich und auch hilfsbereit. Sehr gefallen hat mir auch das es hier eine sehr schoene Natur gibt mit Tieren, Pflanzen und Naturschauspielen, leider gehen hier die Einheimischen ( und da mit meine ich alle) nicht so gut damit um. Der Dreck wird einfach in den Dschungel geworfen oder ins Meer, es macht mich traurig das man das heute noch so sehen kann bzw. muss.
Was wir von den Menschen hier lernen koennen ist auf jeden Fall der Umgang mit Kindern !!! Ich habe auf der ganzen bisherigen Reise nicht einmal gesehen oder gehoert das Eltern ihre Kinder schimpften (obwohl das schon manchmal Nervensaegen sein konnten) aber hier wird das mit einer Ruhe gesehen, einfach toll, Respekt!!
Seid mir nicht boese aber dies wolte ich mal los werden, Respekt haben diese Menschen von uns alle mal zu erwarten, denn unter solchen Umstaenden leben zu koennen und zu muessen, das kann nicht jeder.
Darum muss ich wieder schreiben, wir wissen oder vielleicht besser geschrieben, wir vergessen oft wie gut das es uns geht!!
Nun aber Schluss mit dem Wort zum Sonntag......was ist heute Sonntag????...... ne heute ist Mittwoch ...... dann hoer endlich damit auf und komm essen ........ok hast mich ueberredet....bis bald im teuren aber hoffentlich nicht verregneten Curacau ( Niederlaendische Antillen).

Also ich war nicht in Dubai...lach...das ist Panama City.....echt wahnsinn....

Also ich war nicht in Dubai...lach...das ist Panama City.....echt wahnsinn....

Ein riesen Bau nach dem anderen....

Ein riesen Bau nach dem anderen....

Noch mal etwas Natur aus Panama, das war vorm Flughafen....

Noch mal etwas Natur aus Panama, das war vorm Flughafen....

© Klaus S., 2009
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Panama Panama-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hallo miteinander, ich erstelle meinen Reisebericht für die Familie, Freunde, Kollegen und diejenigen die sich für meine Reise interressieren. Meine Reise geht in Miami los, werde dann über Mittelamerika nach Südamerika und Karibik wieder in Miami meine Heimreise antreten. Start: 20.09.2009 Dauer: 89 Tage ca. 28 Länder(keines jemals besucht) Spanischkenntnisse: 6 Privatstunden Impfungen: Alles was man braucht (besonders Gelbfieber) Gruss Klaus
Details:
Aufbruch: 20.09.2009
Dauer: 13 Wochen
Heimkehr: 19.12.2009
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
El Salvador
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Niederländische Antillen
Venezuela
Jamaika
Der Autor
 
Klaus S. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors