Peru-Reisebericht :Das Leben ist kurz und die Welt ist groß...

Peru

Nach 3 wunderbaren Monaten in Bolivien sind wir nun weitergezogen nach Peru

Peru - ein Land mit 30 Mio Einwohnern hat uns ausserordentlich freundlich empfangen! Die Menschen hier sind sehr nett, und viele sind jung: 29% der Bevoelkerung sind 15 Jahre oder jünger! Die meisten Peruaner leben in der Stadt, nämlich 70%, und beinahe jeder 3. lebt in Lima, der Hauptstadt mit 8 Mio Einwohnern.

Leider hat Peru aber auch mit einigen Problemen zu kämpfen:
Die Löhne sind mit durchschnittlich nur 300 US-Dollar pro Monat sehr niedrig, und die Gehälterverteilung ist ausserordentlich ungerecht:
Die reichsten 10% der Bevölkerung besitzen mehr als 50% des Staatsvermögens, die ärmsten 10% teilen sich gerade mal 1% des Geldes...

Von diesen Problemen haben wir in Cusco in Südperu allerdings noch nicht viel mitbekommen, denn Cusco ist super touristisch und reich. Dies liegt wohl v.a. daran, dass die wahrscheinlich bekannteste Sehenswürdigkeit des Landes, vielleicht sogar des gesamten Kontinents, hier in der Nähe liegt:
Die sagenumwobene Inkastätte Machu Picchu

Cusco und Machu Picchu waren auch die ersten Stationen für uns in Peru.
Und trotz der Scharen von Besuchern war der Machu Picchu die beeindruckendste Inkaruine die wir bisher gesehen haben, und durch die fantastische Lage inmitten der Berge und Nebelwälder für uns definitiv ein highlight !!

Cusco: eine Stadt mit vielen kolonialen Gebäuden - Kathedrale am ´Plaza de Armas´

Cusco: eine Stadt mit vielen kolonialen Gebäuden - Kathedrale am ´Plaza de Armas´

der Weg zum Machu Picchu führte uns auf einer 4-Tages-Tour vom Jungle hinauf auf 2.400m

der Weg zum Machu Picchu führte uns auf einer 4-Tages-Tour vom Jungle hinauf auf 2.400m

erste Nacht in nem Einheimischendorf: 13er Schlafsaal

erste Nacht in nem Einheimischendorf: 13er Schlafsaal

Leider stimmt es wirklich:  Hier in Peru laufen die Schweinchen glücklich und frei in der Küche herum, aber verdächtig nah am Kochtopf - in dem sie wohl irgendwann landen...

Leider stimmt es wirklich: Hier in Peru laufen die Schweinchen glücklich und frei in der Küche herum, aber verdächtig nah am Kochtopf - in dem sie wohl irgendwann landen...

... aber nicht für uns! Wir haben Richie&Ricardo versprochen, dass wir die Familie nicht essen werden!

... aber nicht für uns! Wir haben Richie&Ricardo versprochen, dass wir die Familie nicht essen werden!

unterwegs zum Machu Picchu, erst 20km laufen...

unterwegs zum Machu Picchu, erst 20km laufen...

... dann in den Thermalquellen unterwegs entspannen!

... dann in den Thermalquellen unterwegs entspannen!

auf dem Hinweg um 4.30 morgens hat es noch geschüttet ohne Ende und wir waren tropfnass!! Aber dann hörte es endlich auf...

auf dem Hinweg um 4.30 morgens hat es noch geschüttet ohne Ende und wir waren tropfnass!! Aber dann hörte es endlich auf...

... ganz langsam verzog sich der Nebel...

... ganz langsam verzog sich der Nebel...

und endlich war der Blick frei !

und endlich war der Blick frei !

Das Inkareich bestand von ca 1250 - 1533, bis die spanischen Eroberer kamen und die Inkas vertrieben, somit konnte Machu Picchu nie fertiggebaut werden. Durch die abgelegene Lage war Machu Picchu Jahrhunderte verborgen - erst vor ca 100 Jahren wurde die alte Stadt wieder entdeckt!

Das Inkareich bestand von ca 1250 - 1533, bis die spanischen Eroberer kamen und die Inkas vertrieben, somit konnte Machu Picchu nie fertiggebaut werden. Durch die abgelegene Lage war Machu Picchu Jahrhunderte verborgen - erst vor ca 100 Jahren wurde die alte Stadt wieder entdeckt!

Wir hatten wahnsinnig Glück mit unserer Gruppe - es war echt super!

Wir hatten wahnsinnig Glück mit unserer Gruppe - es war echt super!

über 70% der ehemaligen Inkastadt ist bis heute original erhalten...
und wir liefen stundenlang durch die magischen Ruinen!

über 70% der ehemaligen Inkastadt ist bis heute original erhalten...
und wir liefen stundenlang durch die magischen Ruinen!

hier lebten damals bis zu 2000 Menschen

hier lebten damals bis zu 2000 Menschen

Machu Picchu: ein wahrhaft unglaublicher Anblick !!!

Machu Picchu: ein wahrhaft unglaublicher Anblick !!!

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Peru-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
also nichts wie weg!! Noch einmal hat uns die Reiselust gepackt, auf der Suche nach neuen Grenzen, nach neuen Fragen und deren Antworten.....
Details:
Aufbruch: Januar 2012
Dauer: 17 Monate
Heimkehr: Juni 2013
Reiseziele: Argentinien
Chile
Bolivien
Paraguay
Brasilien
Peru
Ecuador
Kolumbien
Deutschland
Russland / Russische Föderation
Indien
Malaysia
Thailand
Philippinen
Nepal
Indonesien
Japan
China
Mongolei
Der Autor
 
Timo und Julia on tour berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Timo und über sich:
Seit einem Jahr planen wir unseren Lebenstraum, und jetzt ist es soweit - wir bereisen die Welt!
Wir sind offen fuer alles, alles kann - nichts muss...