Peru-Reisebericht :Peru, Bolivien und Ecuador

Cusco: Laguna Huaypo

Laguna Huaypo

Die Lagune liegt in der Nähe von Chinchero, wir haben sie auf der Fahrt ins Heilige Tal im vorbeifahren gesehen und sie sah so schön aus dass wir dort nochmal wandern wollten.
Mit dem Collectivo kommt man hier ja schnell überall hin und die Fahrer fragen Touristen immer vorher wohin sie wollen und sagen dann beim anhalten nochmal dass man am Ziel ist. Vielleicht haben sie Bedenken dass sie am Ende ihrer Fahrt 2 Touris übrig haben und mit Nachhause nehmen müssen.

Wir sind dort 4 Stunden gewandert und uns ist kein Tourist begegnet, dafür nette Einheimische die uns immer wieder angesprochen oder aus dem Lastwagen heraus zugewunken haben. Es war wieder ein bisschen wie im Norden Perus.
In Cusco merkt man den Peruanern an dass für sie Touristen nur zum Geld verdienen nutze sind und ansonsten eher nerven.

So sieht man die Lagune von der Straße aus, die schachbrettartigen Felder umrahmen sie.

So sieht man die Lagune von der Straße aus, die schachbrettartigen Felder umrahmen sie.

Je nach Winkel und Sonneneinfall leuchtet der See von Türkis bis Tiefblau. Der Junge auf dem Fahrrad ist uns schon eine ganze Weile still gefolgt,als wir ihn dann ansprechen sind wir ihm wohl unheimlich, er gibt nur eine knappe Antwort und radelt davon.

Je nach Winkel und Sonneneinfall leuchtet der See von Türkis bis Tiefblau. Der Junge auf dem Fahrrad ist uns schon eine ganze Weile still gefolgt,als wir ihn dann ansprechen sind wir ihm wohl unheimlich, er gibt nur eine knappe Antwort und radelt davon.

Mannshohe Agaven mit riesigen Blütenständen wachsen am Wegrand.

Mannshohe Agaven mit riesigen Blütenständen wachsen am Wegrand.

Die Lagune ist eingebettet in eine Landschaft mit kleinen Dörfern und kleinbäuerlicher Landwirtschaft. In der Regenzeit machen hier viele Zugvögel Zwischenstation erzählt uns ein junger Mann

Die Lagune ist eingebettet in eine Landschaft mit kleinen Dörfern und kleinbäuerlicher Landwirtschaft. In der Regenzeit machen hier viele Zugvögel Zwischenstation erzählt uns ein junger Mann

Auf dem Rückweg hatten wir wunderbare Sicht auf die umgebenden Berge, das Bild hier mit Stier könnte auch in den Schweizer Alpen gemacht sein.

Auf dem Rückweg hatten wir wunderbare Sicht auf die umgebenden Berge, das Bild hier mit Stier könnte auch in den Schweizer Alpen gemacht sein.

Die Häuser sind wieder mit luftgetrockneten Ziegeln aus einem Lehm-Stroh-Gemisch gebaut.

Die Häuser sind wieder mit luftgetrockneten Ziegeln aus einem Lehm-Stroh-Gemisch gebaut.

© Vera und Konrad L., 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Peru-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
5 Monate durch Peru, Bolivien und Ecuador, bleiben wo es uns gefällt und weiterfahren um neues zu entdecken.
Details:
Aufbruch: 14.05.2017
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 16.10.2017
Reiseziele: Peru
Bolivien
Ecuador
Der Autor
 
Vera und Konrad L. berichtet seit 11 Monaten auf umdiewelt.