Belgien-Reisebericht :Meine Reise um die Welt beginnt!

Belgien

Meine Reise führte mich nach Belgien, dort bin ich am 09.07. angekommen, in Brüssel konnte ich bei Marie schlafen, eine Studentin die mir sehr liebevoll ein bisschen ihrer Stadt zeigte, aber leider hatte sie nicht viel Zeit und so nahm ich das zum Großteil selbst in die Hand!
Der Grand Place hat mich sehr fasziniert, mit dem Rathaus hat es etwas sehr majestätisches gehabt. Schade das ich jetzt schon hier war, im August ist der Platz wieder ein einziger Blumenteppich, das ist bestimmt auch wunderschön! Aber so oder so, die ganzen Zunfthäuser herum laden den Platz zum verweilen ein, und das hab ich auch getan. Zusammen mit meinen Waffeln
Pralinen habe ich natürlich auch ohne Ende probiert und zusammen mit Marie habe ich sogar selber welche hergestellt.
In der Rue des Bouchers habe ich am Abend immer sehr gut Meeresfrüchte gegessen, allerdings auch viele andere Leute, denn die Strasse ist sehr beliebt!
Ebenfalls habe ich das Manneken Pis gesehen, ganz schön klein für ein Wahrzeichen, aber was habe ich erwartet -.-
Ebenfalls beim Sightseeing war ein Stop am Atomium inbegriffen.
Einen Tage lang hatte ich mir dann noch den Hop on Hop off Bus gegönnt. So habe ich dann noch Königspalst, Justizpalast, die Börse und vieles mehr gesehen. Am Place Louis habe ich die Aussicht auf das Häusermeer der Unterstadt genossen.
Am EU Parlament bin ich auch noch gewesen sowie an den Königlichen Gewächshäusern und dem Japanischen Turm und dem Chinesischen Pavillion. Ich muss sagen das war echt viel was ich gesehen habe während der Bus - Tour. Hat sich gelohnt. Donnerstag morgen bin ich dann nach Antwerpen gefahren. Dort war ich überrascht wie schön die Altstadt war, ich hatte eigentlich nur den Hafen im Kopf, der aber auch wirklich gigantisch war. Besonderst toll fand ich auch hier wieder den Markt, der kann dem in Brüssel wirklich das Wasser reichen. Die Stadtburg hat mich ebenfalls sehr überrascht. Alles in allem eine tolle Stadt was ich nicht erwartet hätte. Belgien ist schön, und ich denke es lohnt sich auch länger zu bleiben und mehr kennenzulernen aber mich zieht es nun weiter nach Luxemburg!

Atomium!

Atomium!

© Christine B., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Belgien Belgien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Europa-Afrika-Südamerika-Nordamerika-Asien Eine genaue Route steht nicht fest, ich mach mich einfach mal los und werde sehen was ich alles erleben werde!
Details:
Aufbruch: 25.06.2012
Dauer: 30 Monate
Heimkehr: Dezember 2014
Reiseziele: Deutschland
Niederlande
Belgien
Luxemburg
Frankreich
Spanien
Portugal
Der Autor
 
Christine B. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt. Christine über sich:
Ich bin Christine, 26 Jahre alt und derzeit auf Weltreise. Ich Interessiere mich ja im allgemeinen für jedes Land der Erde, aber ich denke auf Grund Politischer Lagen werde ich auch nicht überall hinkommen können. Ich hoffe mal das mein Pass reicht, hab extra den mit den vielen Seiten genommen, naja mal schauen
Ich möchte hier in Europa beginnen weil ich denke das es am einfachsten ist, dann will ich irgendwann mit dem Flieger nach Afrika, ich denke ich Starte in Marokko... weiter weiss ich noch nicht!

Ich reise alleine weil ich denke das über die Dauer der Reise man sich sicher auf den Senkel gehen würde aber ich freu mich doch auch jedes mal wieder neue Leute kennen zu lernen. Meine Übernachtungen such ich mir über Couchsurfing und andere Seiten im Internet. Manchmal bekomme ich auch einfach nur Tips von Freunden gemailt oder von anderen Backpackern. Wenn alle Stricke reißen hab ich hier ja immernoch mein Auto, für den Rest der Welt such ich mir dann im Notfall eben Hostels.
Bisher bin ich günstig weggekommen, daher sieht das schonmal ganz gut aus das ich finanzielle hoffentlich weit komme,... Wäre Schade wenns nicht klappt. Wenn ich kann und darf würd ich auch ab und an auf der Reise arbeiten gehen aber da hab ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht!