Monaco-Reisebericht :Rekordversuch

Monaco

Nachdem die Damen in der Tourist Info von Nizza ja nun nicht willens, fähig oder in der Lage waren, mich auf eine organisierte Bustour gen Monaco zu buchen, muss ich es ja nun heute alleine und auf eigene Faust tun. Nicht ohne das exzellente Frühstück von Agnès intus zu haben.

So, ab geht´s, zunächst zur Tram-Station Vieille ville - Altstadt. Ticket am Automaten gekauft und innerhalb von ca. 10 Minuten befinde ich mich am Bahnhof. Da herrscht ziemlich viel Trubel. Monaco ist von hier aus echt Nahverkehr, also muss ich für ein solches Ticket sicher nicht in eines der überfüllten Fahrkartenbüros. Der nächste Ticket-Automat ist meiner und ich gehöre zu der Spezies Mensch, die Automaten nicht verteufelt, sondern gut und praktisch findet. Ich habe selten Probleme, die Dinger zu bedienen und so geht es mir auch heute morgen. Innerhalb von Sekunden nenne ich ein Retour-Ticket nach/von Monaco mein eigen.

Danach stehe ich inmitten einer Traube Menschen vor der Anzeigetafel und warte darauf, dass angezeigt wird, ab welchem Gleis der nächste Zug nach Monaco abfährt. Okay, alles klar, ab zum Bahnsteig. Nizza hat jetzt nicht gerade den modernsten Bahnhof und dieser fiese Tunnel, durch den man die Bahnsteige erreicht, erinnert mich sehr an den Bahnhof meiner Heimatstadt Flensburg, da gibt es auch so ein gruseliges Teil. Im Zug wird´s megavoll, aber ich ergattere einen Sitzplatz. Nur ca. 40 Minuten dauert die Fahrt nach Monaco. Dort steht ein ganz anderes Kaliber von Bahnhof, sehr modern und schick und ziemlich unterirdisch. Kein Wunder: In Monaco hat man keinen Platz und muss entweder in die Höhe bauen oder in die Tiefe. Der ganze zerklüftete Felsen, aus dem dieser Ministaat eigentlich besteht, ist komplett durchlöchert und untertunnelt. Wie ein Schweizer Käse, eigentlich ein Wunder, dass die ganze Chose nicht zusammenbricht, weil es so löchrig ist...

Nun ja. Ich suche die örtliche Tourist Info im Bahnhof auf und erhalte gute, freundliche, wertvolle Auskünfte + kostenlosen Stadtplan + Flyer für den hiesigen Citysightseeing-Bus. Über Treppen erreiche ich das Straßenlevel ein paar Etagen tiefer und stehe im Nu vor der Bushaltestelle. Die Citysightseeing-Busse in Monaco fahren absolut nach Plan, sind pünktlich und halten zuverlässig an jedem vorgesehenen Stopp. Vorbildlich ! Das einzige, was hier nicht funktioniert, ist das Audiosystem im Bus. Über die Kopfhörer kommt eigentlich nur ein Rauschen, Knacken und Fiepen an und das in allen 3 unterschiedlichen Bussen, in denen ich gewesen bin. Schade.

Für mich von Wiedererkennungswert: Hier geht´s zum Bahnhof...

Für mich von Wiedererkennungswert: Hier geht´s zum Bahnhof...

So klein das Fürstentum auch ist - es gliedert sich doch in unterschiedliche Stadtteile. Dieses hier ist "La Condamine"

So klein das Fürstentum auch ist - es gliedert sich doch in unterschiedliche Stadtteile. Dieses hier ist "La Condamine"

Die Staatsfläche Monacos umfasst nur 1,95 qkm, wobei 0,35 qkm sogar noch durch Sandaufschüttungen dem Meer abgetrotzt sind. Es ist also winzig und nach dem Vatikan der kleinste Staat der Welt. Dennoch macht dieses Fleckchen Erde regelmäßig weltweit Schlagzeilen in der Boulevard-Presse. Aufgrund der Steuerfreiheit zieht es bekanntlich die Schönen und Reichen des Planeten hierher und sie müssen sich zwangsläufig auf engstem Raum tummeln und können daher bequem von Paparazzi fotografisch "abgeschossen" werden. Die seit Ewigkeiten herrschende royale Regenten-Familie namens Grimaldi trägt regelmäßig ebenfalls dazu bei, dass die Regenbogen-Presse etwas zu vermelden hat. Obwohl der aktuelle Fürst Albert II. versucht, sehr seriös daherzukommen und seine beiden Schwestern nebst zahlreicher Nachkommenschaft auch nicht mehr dem in den 70ern und 80ern üblichen Jet-Set-Leben nachgehen. Es ist schon etwas "gesitteter" geworden in Monaco.

Yachthafen gab´s schon immer, aber für Kreuzfahrtschiffe ist erst seit 2004 Platz. Da wurde eine 300 Millionen EUR teure künstliche Landungsbrücke im Meer verankert.

Yachthafen gab´s schon immer, aber für Kreuzfahrtschiffe ist erst seit 2004 Platz. Da wurde eine 300 Millionen EUR teure künstliche Landungsbrücke im Meer verankert.

Blick vom Felsen Le Rocher - dem ursprünglichen Monaco - auf die Bucht mit dem Hafen. Ursprünglich war Monaco ja ein kleines, verstecktes Piratennest und diese Bucht ideal für ausgehende Raubzüge im Mittelmeer. Die Grimaldi´s waren die Piraten-Anführer vor sehr, sehr langer Zeit...

Blick vom Felsen Le Rocher - dem ursprünglichen Monaco - auf die Bucht mit dem Hafen. Ursprünglich war Monaco ja ein kleines, verstecktes Piratennest und diese Bucht ideal für ausgehende Raubzüge im Mittelmeer. Die Grimaldi´s waren die Piraten-Anführer vor sehr, sehr langer Zeit...

Man sieht: Es ist eng, klein, zusammen-gequetscht - aber trotzdem irgendwie schön, oder jedenfalls besonders...

Man sieht: Es ist eng, klein, zusammen-gequetscht - aber trotzdem irgendwie schön, oder jedenfalls besonders...

ob man hier jetzt echt leben möchte ??? Hmmm. Eher nein.

ob man hier jetzt echt leben möchte ??? Hmmm. Eher nein.

Ich habe keinen blassen Schimmer, wer das nun ist...irgendein Grimaldi wahrscheinlich

Ich habe keinen blassen Schimmer, wer das nun ist...irgendein Grimaldi wahrscheinlich

Der Fürstenpalast - hier leben sie nun also, die Grimaldis. Albert II. und seine südafrikanische Gattin Charlène mit dem breiten Schwimmer-Kreuz und die Zwillinge. Die beiden sophisticated sisters Caroline und Stéphanie logieren garantiert woanders.

Der Fürstenpalast - hier leben sie nun also, die Grimaldis. Albert II. und seine südafrikanische Gattin Charlène mit dem breiten Schwimmer-Kreuz und die Zwillinge. Die beiden sophisticated sisters Caroline und Stéphanie logieren garantiert woanders.

Es gibt nur ca. 7000 waschechte Monegassen, die auch einen solchen Pass haben. Der große Rest sind Gastarbeiter aus Frankreich und Italien und die Steuerflüchtlinge aus aller Welt.. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 32.000.

Es gibt nur ca. 7000 waschechte Monegassen, die auch einen solchen Pass haben. Der große Rest sind Gastarbeiter aus Frankreich und Italien und die Steuerflüchtlinge aus aller Welt.. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 32.000.

woanders werden Millionen für schicke Villen mit Gärten + Pool bezahlt, hier kostet ein Appartement in einem Hochhaus schon irrsinnige Summen

woanders werden Millionen für schicke Villen mit Gärten + Pool bezahlt, hier kostet ein Appartement in einem Hochhaus schon irrsinnige Summen

Möwe "Emma"

Möwe "Emma"

alles schön und gut, aber bisher kann ich Monaco nicht wirklich viel abgewinnen...

alles schön und gut, aber bisher kann ich Monaco nicht wirklich viel abgewinnen...

Die Luxuskarren, die in Monaco herumfahren, sind schon krass. Das ist der 1. Rolls Royce, den ich in meinem Leben in echt sehe.

Die Luxuskarren, die in Monaco herumfahren, sind schon krass. Das ist der 1. Rolls Royce, den ich in meinem Leben in echt sehe.

Die Kathedrale - ich befinde mich noch immer in Monaco, nicht in Monte Carlo - das ist ein Unterschied !!!

Die Kathedrale - ich befinde mich noch immer in Monaco, nicht in Monte Carlo - das ist ein Unterschied !!!

Der Felsen - Le Rocher - von Monaco ist klein, es dauert keine 20 Minuten, um das Ding umrundet zu haben. Schön: Der Blauregen überall...

Der Felsen - Le Rocher - von Monaco ist klein, es dauert keine 20 Minuten, um das Ding umrundet zu haben. Schön: Der Blauregen überall...

Fürst Albert I. war ganz dicke mit Jacques Cousteau, dem berühmten Meeresforscher und er interessierte sich auch viel für die Weltmeere, deswegen entstand das Musée océanographique auch in 1910 auf dem Felsen von Monaco. Und es ist wunderschön !!!

Fürst Albert I. war ganz dicke mit Jacques Cousteau, dem berühmten Meeresforscher und er interessierte sich auch viel für die Weltmeere, deswegen entstand das Musée océanographique auch in 1910 auf dem Felsen von Monaco. Und es ist wunderschön !!!

Ein tolles Gebäude und hinein da !

Ein tolles Gebäude und hinein da !

Das Aquarium ist schon geil

Das Aquarium ist schon geil

die haben alles, oder zumindest vieles aus der Unterwasserwelt

die haben alles, oder zumindest vieles aus der Unterwasserwelt

Ich bin jetzt echt schon in so vielen Aquarien dieser Welt gewesen, da toppt eines das andere, aber dieses ist jetzt nochmals ganz besonders. Ich behaupte noch immer, dass Kapstadt das beste Aquarium der Welt hat, dicht gefolgt von Lissabon. Aber Monaco kann definitiv mithalten.

Blubb...

Blubb...

WEIL: Sowas kriegste nirgendwo geboten, in anderen Ozeanarien !

WEIL: Sowas kriegste nirgendwo geboten, in anderen Ozeanarien !

Die Sammlung von Albert I. (und Cousteau ?)

Die Sammlung von Albert I. (und Cousteau ?)

Wal-Skelett unter der Decke - diesen Wal hat Albert I. leider selbst vor der Küste Liguriens in Italien harpuniert - er ist ca. 20m lang.

Wal-Skelett unter der Decke - diesen Wal hat Albert I. leider selbst vor der Küste Liguriens in Italien harpuniert - er ist ca. 20m lang.

richtig toll präsentiert

richtig toll präsentiert

es ist einfach der Gesamteindruck aus reinem Aquarium und dem historischen ozeanografischen Institut + altem Gebäude, das mich so begeistert und einzigartig ist...

es ist einfach der Gesamteindruck aus reinem Aquarium und dem historischen ozeanografischen Institut + altem Gebäude, das mich so begeistert und einzigartig ist...

Wal-Modell an der Decke - ist es ein Blauwal ???

Wal-Modell an der Decke - ist es ein Blauwal ???

Vortragssaal

Vortragssaal

Albert I.

Albert I.

Im Streichel-Zoo

Im Streichel-Zoo

Wieviel hier wohl ein Liegeplatz kostet ?? Unsummen, wahrscheinlich...

Wieviel hier wohl ein Liegeplatz kostet ?? Unsummen, wahrscheinlich...

Im Viertel Fontvieille befindet sich das Stadion Louis II. Und hier spielt der AS Monaco FC auf, der staatliche Fußballverein, der in der französischen Liga mitspielt. Wobei ich jetzt keine Ahnung habe, in welcher Liga und wie erfolgreich/-los. Das Stadion fasst jedenfalls bemerkenswerte 18.500 Zuschauer

Im Viertel Fontvieille befindet sich das Stadion Louis II. Und hier spielt der AS Monaco FC auf, der staatliche Fußballverein, der in der französischen Liga mitspielt. Wobei ich jetzt keine Ahnung habe, in welcher Liga und wie erfolgreich/-los. Das Stadion fasst jedenfalls bemerkenswerte 18.500 Zuschauer

Soo lebt es sich in Monaco - Appartements hochgestapelt.

Soo lebt es sich in Monaco - Appartements hochgestapelt.

am künstlichen Pier

am künstlichen Pier

Die ganzen Yachten kann man irgendwann gar nicht mehr sehen...

Die ganzen Yachten kann man irgendwann gar nicht mehr sehen...

Aber es ist Mitte April - die Vorbereitungen für das berühmteste Formel-1-Rennens, ever - laufen auf Hochtouren

Aber es ist Mitte April - die Vorbereitungen für das berühmteste Formel-1-Rennens, ever - laufen auf Hochtouren

Das Rennen ist legendär, denn nur hier verläuft es mitten durch eine bewohnte Stadt. Es gibt die Haarnadelkurve, den Tunnel, whatever. Ich habe keine Ahnung davon. Nachtrag: Nico Rosberg hat 2015 gewonnen.

Das Rennen ist legendär, denn nur hier verläuft es mitten durch eine bewohnte Stadt. Es gibt die Haarnadelkurve, den Tunnel, whatever. Ich habe keine Ahnung davon. Nachtrag: Nico Rosberg hat 2015 gewonnen.

Der überaus exklusive Yacht-Club von Monaco

Der überaus exklusive Yacht-Club von Monaco

Irgendwo hier gibt es noch den berühmten Club Jimmy´z, wo die haute volée abtanzt. Und den Monaco Sporting Club, auch so ein Ding, wo man nicht hineinkommt, wenn man nicht zum Jet-Set gehört...

Irgendwo hier gibt es noch den berühmten Club Jimmy´z, wo die haute volée abtanzt. Und den Monaco Sporting Club, auch so ein Ding, wo man nicht hineinkommt, wenn man nicht zum Jet-Set gehört...

DAS ist jetzt echt city-center und MONTE CARLO !

DAS ist jetzt echt city-center und MONTE CARLO !

Das ach so berühmte Spielcasino spielt heutzutage eigentlich nur noch eine untergeordnete Rolle in den Staatsfinanzen von Monaco. Die Einnahmen machen nur noch 3-4 % des Staatshaushaltes aus. Den 10-Milliarden-Umsatz erwirtschaften heute Briefmarken (!), Tourismus und Steuern (!). Ja, Steuern. Einkommensteuer gibt es nicht, aber Umsatzsteuer. Dafür wird heute jeder Besucher des Landes zur Kasse gebeten und da die Preise hoch sind für nahezu alles, sprudelt diese Quelle..

Dies ist das überaus luxuriöse Hotel de Paris

Dies ist das überaus luxuriöse Hotel de Paris

gleich nebenan das Spielcasino...

gleich nebenan das Spielcasino...

...vor dem stehen Karren, da fällt einem nichts mehr zu ein.

...vor dem stehen Karren, da fällt einem nichts mehr zu ein.

Lamborghini - aber man geht normal damit um, hier. Bis auf die Touristen, rastet keiner aus, angesichts dieses Anblickes. Es fährt hier auch sowieso kaum irgendetwas herum, was nicht Porsche, BMW oder Daimler ist... und das ist das "normale" Zeug. Exklusiver wird´s, wenn die Italiener ins Spiel kommen: Maserati, Lamborghini, Ferrari und die Bond-Fraktion ist auch unterwegs mit Aston Martin, Jaguar und Rolls Royce. Erstaunlicherweise habe ich nur eine einzige Corvette gesehen, das ist wohl zu vulgär... Zur Beruhigung: Es gibt auch manchmal einen stinknormalen Renault, VW oder Citroen zu sehen - mit Beulen, Rost und co...

Lamborghini - aber man geht normal damit um, hier. Bis auf die Touristen, rastet keiner aus, angesichts dieses Anblickes. Es fährt hier auch sowieso kaum irgendetwas herum, was nicht Porsche, BMW oder Daimler ist... und das ist das "normale" Zeug. Exklusiver wird´s, wenn die Italiener ins Spiel kommen: Maserati, Lamborghini, Ferrari und die Bond-Fraktion ist auch unterwegs mit Aston Martin, Jaguar und Rolls Royce. Erstaunlicherweise habe ich nur eine einzige Corvette gesehen, das ist wohl zu vulgär... Zur Beruhigung: Es gibt auch manchmal einen stinknormalen Renault, VW oder Citroen zu sehen - mit Beulen, Rost und co...

WAS ist das denn ?

WAS ist das denn ?

Weiß-rot sind die Farben von Monaco

Weiß-rot sind die Farben von Monaco

Joah, das ist das Café de Paris und eine schnuckelige Einkaufspassage, die Geschäfte sind sowas von fies teuer, ich persönlich suche nur nach einer Toilette, die ich nicht finde.

Joah, das ist das Café de Paris und eine schnuckelige Einkaufspassage, die Geschäfte sind sowas von fies teuer, ich persönlich suche nur nach einer Toilette, die ich nicht finde.

Alles gut, ich habe ein 50-Cent-Klo im Park gefunden und nun geht es zum Bahnhof zurück.

Alles gut, ich habe ein 50-Cent-Klo im Park gefunden und nun geht es zum Bahnhof zurück.

MONACO ? Schick, besuchenswert, aber nicht unbedingt lebenswert. Und ja, übrigens gibt es auch in Monaco Streiks ! Ich habe eine Demonstration gesehen von streikendem Küchenpersonal, bzw. Restaurantpersonal. Für bessere Arbeitszeiten und höhere Löhne. Finde ich gut, wenn nicht hier, wo sonst kann und soll man das durchsetzen ?

MONACO ? Schick, besuchenswert, aber nicht unbedingt lebenswert. Und ja, übrigens gibt es auch in Monaco Streiks ! Ich habe eine Demonstration gesehen von streikendem Küchenpersonal, bzw. Restaurantpersonal. Für bessere Arbeitszeiten und höhere Löhne. Finde ich gut, wenn nicht hier, wo sonst kann und soll man das durchsetzen ?

Am Ende dieses Tages bin ich völlig erschossen in Nizza zurück, genieße Spaghetti auf der Place Rossetti, buche mir per Internet einen Transfer für den nächsten Mittag zum Flughafen und lege im Hotel Rossetti die Füße hoch.

Du bist hier : Startseite Europa Monaco Monaco-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
7 Städte in 16 Tagen - so stressfrei, wie möglich. Quatsch, stressfrei ist völlig unmöglich. Ich habe letztes Jahr sowas schon mal gemacht, Urlaub ist das nicht, macht aber tierisch Spaß und daher setze ich dieses Jahr noch eine Stadt mehr drauf.
Details:
Aufbruch: 03.04.2015
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 19.04.2015
Reiseziele: Deutschland
Italien
Schweden
Frankreich
Monaco
Malta
Bulgarien
Griechenland
Der Autor
 
Sabine Herrmannsen berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors