Großbritannien-Reisebericht :Die Entdeckung der Insel...

New Forest

Wie schon Eingangs erwähnt, waren wir auch auf zwei Hochzeiten eingeladen. Die erste fand im Rhinefield House Hotel im Nationalpark New Forest statt. Landschaftlich fantastisch in mitten des Parks gelegen, bot auch das Hotel ein hervorragendes Ambiente.

Auch das Wetter spielte mit, Sonnenschein und Wolken wechselten sich ab, aber der Regen blieb aus. So hatten Fiona und ich viel Spaß auf der Hochzeit von Kirstie und James.

Im Grundsatz unterscheiden sich die Hochzeiten in England nicht wesentlich von den in Deutschland. Nach einer Zeremonie (wie in diesem Fall) oder der kirchlichen Vermählung folgt meist ein Stehempfang. Im Anschluss das Abendessen und dann folgt die Musik. Nicht wie bei uns mit klassischer Tanzmusik, sondern 70´ger, 80´ger sowie aktuelle Musik vom DJ oder Live-Band. Und gegen Mitternacht ist dann auch hier Schluss. Fazit: Viel Essen, Trinken und sich unterhalten wie auch bei uns in Deutschland!

Der folgende Tag gehört komplett dem Nationalpark New Forest. Nach einem typischen englischen Frühstück (Bratwurst, Rührei, gebackene Bohnen, Toast und gebackene Tomate) haben wir uns Fahrräder ausgeliehen und die Radwege im Nationalpark erkundet.

Neben wunderschön schattigen und gut ausgebauten Radwegen begeisterten die alten Baumbestände, kleine Flüsse und immer wieder die freilaufenden Pferde.

© Jürgen Nitsche, 2009
Du bist hier : Startseite Europa Großbritannien Großbritannien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
... oder die Möglichkeit außer London mehr von England zu sehen. Da wir zu zwei Hochzeiten eingeladen wurden, die innerhalb von acht Tagen im Süden Englands statt finden sollten, beschlossen Fiona und ich die Zeit dazwischen mit einem Urlaub in Südwest-England auszufüllen. Mit einem Mietwagen machten wir uns auf Tour...
Details:
Aufbruch: 22.07.2009
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 02.08.2009
Reiseziele: Großbritannien
Der Autor
 
Jürgen Nitsche berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors