Bosnien und Herzegowina-Reisebericht :Eigentlich wollten wir mal schnell ans Rote Meer....

Bosnien-Herzegowina

10 Euro für die Kaffekasse - oder 4* am Tag über die Grenze

16.04.2011
Tagesziel: Mostar (Bosnien-Herzegowina) Km 290
Wetter : leicht bewölkt bis heiter, 15°-18°

Da es ja 'nur um die Ecke liegt', haben wir uns für heute die Besichtigung von der alten Stadt Mostar in Bosnien-Herzegowina vorgenommen.
Bereits an der ersten Grenze wollte zuerst der Grenzbeamte die Grüne Versicherungskarte sehen, dann der Zöllner ins Auto schauen - und 1km weiter wurden wir dann von der Polizei aufgehalten - Fahren ohne Licht - nach kurzer Verhandlung (in der Zeit fuhren 2 weitere Einheimische ohne Licht unbelästigt vorbei) konnten wir uns auf 10€ für die Kaffekasse einigen.
In Mostar angekommen ging es zuerst über die wiederaufgebaute 'alte Brücke' -

einem Eintauchen in eine andere Welt - mehr Basar als Altstadt - und weiter gemäss Stadtplan von der Tourist-Info entlang der Sehenswürdigkeiten.
Insgesamt ist dieser Teil von Mostar recht gut renoviert - Schaut man 2 Strassen weiter, so sind jedoch immer noch deutliche Spuren des letzten Krieges zu erkennen - zerschossene Häuser, ...
Zum Abschluss noch einen originalen türkischen Mokka und weiter nach Medugorje

Und von da zurück

Über die Grenze nach Kroatien

Hier wollte diesmal der kroatische Zöllner unseren Bettenbau bewundern.
Weiter bis ans Meer - und da unser Abendziel jenseits des 'Korridors liegt' noch mal kurz über die Grenze nach BiH und nach weiteren 10km zurück nach Kroatien - diese beiden Übergänge jedoch - von scannen der Pässe abgesehen problemlos.
Den Tag beenden wir an der um einen Bergrücken gebauten Festung von Ston auf der Halbinsel Peljesac.

SP: Festung von Ston

© Anja & Wolfgang, 2011
Du bist hier : Startseite Europa Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unser originaler Plan war: In 4 Monaten mit dem WoMo entlang der Mittelmeerküste (Kroatien, Montenegro, Albanien), durch Griechenland, die Türkei und Syrien nach Jordanien ans Tote und ans Rote Meer. --- Aber bedingt durch die Entwicklung in Syrien wird dies wohl für diesmal ein Traum bleiben. Wir haben gezwungenermassen umgeplant und werden eben viel mehr Zeit im Osten der Türkei verbracht. Letztendlich ist nun eine 2-monatige Türkei-Reise daraus geworden.
Details:
Aufbruch: 05.04.2011
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 05.08.2011
Reiseziele: Kroatien
Italien
Bosnien und Herzegowina
Montenegro
Albanien
Mazedonien
Griechenland
Türkei
Bulgarien
Rumänien
Ungarn
Österreich
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt. Anja & über sich:
Weltreisende aus Leidenschaft