Polen-Reisebericht :Städtetrip Danzig

Zur Ergänzung unserer Studien zur Backsteingotik wollten wir auf jeden Fall die im Rahmen des Weltkulturerbes von der UNESCO restaurierte Altstadt von Danzig sehen. Aber auch drumherum gibt es noch vieles zusehen - Marienburg - Jugendstil in Sopot

Allgemeines

Geld und anderes:
Am Flughafen findet man nach ein wenig suchen am Ende der Ankunftshalle auch einen Bankautomaten, so dass man nicht auf Wechselstuben angewiesen ist.

Die Taxifahrt in die Stadt kostet z.Zt. ca 50 zl. (verhandelbar), da die Rückfahrt zum Flughafen mit Taxameter nur 35 zl. kostet. In der Stadt Taxi unter 9686 oder einer 0800er Nummer anrufen - ist ca. 30% billiger
Noch preiswerter ist z.Zt. der ÖPNV - interessanterweise sind die Fahrpreise für das städtische Bus- und Tramnetz nicht nach Entfernung sondern nach Zeit gestafellt. Bis 15 min kostet 2 zl/ bis 45 min 2,80 zl. Beim einem derzeitigen Wechselkurs von 1 Euro = 3,33 zl also wundersam preiswert.
Beim Zug muss man sich entscheiden, ob an jeder Milchkanne gehalten werden soll, oder man schnell wo hin will. Erstere Variante ist um 2/3 billiger! (vgl. Marienburg)
Die S-Bahnen ähneln unserer Preisgestaltung.

Essen heißt in Polen große Portionen - ob im Spitzenlokal oder Strassencafé, wir haben kein Menu geschafft und danach wirklich nur noch Tellergerichte bestellt.
Die Preise liegen dabei (noch) deutlich unter den unsrigen.

Wir haben aber das Gefühl, dass die Hotelpreise als erste das internationale Niveau erreicht haben.
Über das Internet haben wir die Villa Angela im Stadtteil Suchanino gewählt. Es liegt etwa 2 km westlich des historischen Stadtteils und ist mit direkter Bushaltestelle in 7 min mit diesem verbunden. (ca. 80 € mit Super-Frühstücksbuffet)

Doch nun zu den Besichtigungen:

© Herbert S., 2008
Du bist hier : Startseite Europa Polen Polen-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 26.06.2008
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 03.07.2008
Reiseziele: Polen
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Herbert über sich:
Bin begeisterter Reisender - teils mit Leihwagen in Mexiko, USA, Indonesien, Thailand, Arabien, Namibia, Südafrika, Türkei,... teils mit kleinem Wohnmobil in ganz Europa, aber besonders in Großbritannien und Skandinavien. Es gibt also noch viel zu berichten. Aber es kommt soviel hinzu.