Slowenien-Reisebericht :Mit dem Motorrad nach Korfu

Die Planung

Es ist ja schnell gesagt, daß man mit dem Moppet von Frankfurt nach Arillas,Korfu fahren will, aber wie lange dauert das eigentlich??

Obwohl ich eigentlich nicht viel planen wollte, musste ich mich wegen ein paar Dingen erstmal schlau-googeln, zumal ich mit den meisten Staaten die ich durchreisen wollte noch nie in Kontakt war. Deswegen waren selbst Fragen rund um Einreisebestimmungen für mich zunächst vollkommen unklar.

OK, letzteres war schnell geklärt, kein Visum nötig, es reicht eigentlich der Personalausweis, aber mit Reisepass schon mal garkein Problem. Der ADAC und das Auswärtige Amt haben eigentlich nur zu Albanien etwas besonderes angemerkt, man möge die Reise doch sicherheitshalber mit einem Allrad-Fahrzeug machen ...

Neben den Fährhäfen, -routen und -zeiten waren also noch zwei Dinge zu klären. Wie sind die Strassenverhältnisse in Albanien, sprich vieviele Kilometer kann ich sinnvollerweise pro Tag planen und warum lässt Google-Maps keine Routenplanung für Bosnien und Herzegovina zu?

Bezüglich der Strassen in Albanien gab es im Netz sehr unterschiedliche Aussagen. In den letzten Jahren sind offensichtlich sehr viele Strassen erneuert oder gar komplett neu gebaut worden. Das bedeutete also, daß alle älteren Berichte mir nicht wirklich weiterhelfen würden. Die neu erstandenen Albanien-Karten aus 2010 haben auch nicht so richtig viel Aufschluss geben können. Was macht man in so einer Situation? Hinfahren, selber angucken!

Warum Google die Routenführung nach BiH nicht zugelassen hat, ist mir bis heute nicht klar, die Recherche hat schnell ergeben, daß es keine Probleme geben sollte, also auf geht's ...

Die einzige Unbekannte war nun noch die benötigte Zeit. Man kann in Deutschland oder Österreich und solchen Ländern ja recht zuverlässig einen Zeitplan aufstellen, aber durch Kroatien, Bosnien, Montenegro, Albanien und Griechenland? Warum war das denn überhaupt nötig? Naja, meine Abreisetag war klar und der Tag an dem ich mich mit meiner geliebten Frau in Arillas treffen wollte auch. Ergo war auch klar was ich schaffen musste, ... wird schon klappen

© Frank Witte, 2011
Du bist hier : Startseite Europa Slowenien Slowenien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Warum eigentlich immer in den Urlaub fliegen, wenn man schon die Anreise wirklich geniessen kann. Mit meiner Harley bin ich auf dem Landweg von Frankfurt nach Igoumenitsa in Griechenland gefahren und habe auf dem Weg Eindrücke in Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien und natürlich Griechenland gesammelt.
Details:
Aufbruch: 05.07.2011
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 09.07.2011
Reiseziele: Slowenien
Kroatien
Montenegro
Albanien
Griechenland
Der Autor
 
Frank Witte berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/15):
Elke 1507267109000
Hi Frank ein wun­der­schöner Rei­se­bericht. Meine Tochter macht diese Tour gerade mit ihrer Freun­din per Fahrrad . Al­ler­dings bis Athen. Kann mir jetzt un­gefähr vor­stel­len, wie es den beiden er­geh­t.

Gruß aus Nie­der­sach­sen
Elke
Herb 1461828069000
Hi Frank, super Rei­se­bericht. Ich fahre heuer im Juni mit der Fähre nach Griechen­land (von Vene­dig). Zurück möchte ich dann die Route über Al­ba­nien nehmen. Weißt du zuf­ällig ob die Straßen in Al­ba­nien mit­tler­wei­le in bes­seren Zustand sind?

Vie­le Grüße aus Kärnten­
Herb
Antwort des Autors: Hi Herb,
meine Reise ist ja nun mittlerweile 5 Jahre her und seit dem hat sich einiges getan, denn es war ja uch damals schon einiges in Bau.
Wie ich als Antwort auf einen anderen Kommentar schon geschrieben habe, bin ich 2012 und 2013 auch wieder durch Albanien gefahren, wieder ohne Probleme. Überraschanderweise habe ich 2012 auf meiner Reise von Albanien nach Dubrovnik/Kroatien auf Albanischer Seite alle in Ordnung war, aber dann auf Kroatischer Seite etwa 10km Schotterstrecke vorzufinden war. Mich hat's damals außerordentlich gefreut, weil ich mittlerweile auf eine BMW R1200GS Adventure umgestiegen und somit perfekt ausgestattet war. Da das aber nun auch schon wieder 4 Jahre her ist und es des halb eine Schotterstrecke war weil sie sich im Neubau befand, gehe ich davon aus, dass dort nun auch alles neu ist.

Viel Spass auf Deiner Reise.

Viele Grüße
Frank
Peter 1420149242000
Hallo Fran­k
Will dieses Jahr mit meinem Ma­xi-­Scoo­ter (Ya­ma­haT­max 530) Nach Griechen­land über Al­ba­nien und voher immer schön auf der Ma­gis­tra­le die Adria lan­g.
Kom­me aus Fran­kfurt und habe mit Be­geis­te­rung deinen Bericht ge­lesen.­
Da ich 3,5 Wochen Urlaub mache, habe ich keine Eile und kann alles schön geni­e­sen. Jetzt meine Frage, könnte Al­ba­nien für mich ein Problem sein ?
Gruß Peter
Antwort des Autors:
Hi Peter,
das kann ich mir kaum vorstellen, Albanien ist zu bereisen wie jedes andere Land auf dem Balkan auch. Ich bin 2012 und 2013 jeweils auch wieder durch Albanien gefahren und hatte kein Problem. Es gibt sicher Strecken in den Bergen die nur mit Offroaderfahrung und -ausstattung zu empfehlen sind, aber es findet sich auch immer ein anderer Weg wenn es zu arg werden sollte.
2012 bin ich vom Ohrid-See in Mazedonien nach Albanien rein gefahren und über Elbasan und die SH3 nach Tirana, das ist eine tolle Strecke und 2013 bin ich von Griechenland aus durch Albaninien ind den Kosovo nach Serbien, das war auch alles super. Meine Übernachtung in Himmare war in einem Hotel mit Meerblick, alles top, ich glaube wenn man mit der richtigen Einstellung dran geht, kann man in Albanien kein Problem bekommen, welches man nicht auch woanders bekommen könnte.
Grüße
Frank