Malta-Reisebericht :Malta im Winter: Barocke Kirchen, prähistorische Tempel und Klippenwanderungen

Die Hauptstadt Victoria (Rabat)

Gelber Sandstein bestimmt das Stadtbild, hübsch machen sich die an den Häusern angebrachten kleinen arabischen Balkone. Nachdem wir unser Auto auf dem großen Parkplatz hinter dem Busbahnhof abgestellt haben, besuchen wir die an der Hauptstraße Republic Road (Triq ir Repubblica) befindliche Tourist Information, um nach einem Internet-Café zu fragen. Das erste ist in der Republic Road im Aurora Theatre: ein imposanter Theaterbau, dessen Foyer als Billardsalon mit Internetanschluss dient. Nur funktionieren die PCs nicht richtig, die Leute sind unfreundlich, und nachdem wir nach einer halben Stunde immer noch nicht online sind, verlassen wir fluchend den Laden. Das zweite Internet Café ist im Cittadel Theatre, einem Kino, untergebracht. Nette Leute und schnelle PCs. Warum nicht gleich so. Und dem Internet entnehme ich: Mubarak ist weg!

Es gibt in Gozos Hauptstadt Victoria mit ihren 7500 Einwohnern zwei Theater, das Astra (1200 Sitzplätze) und das Aurora (1600 Sitzplätze), dessen Foyer wir bereits kennengelernt haben. Beide Opernhäuser sind noch in Betrieb und in tiefer Feindschaft verbunden. Die Konkurrenz zwischen den beiden Häusern ist hart, jedes wartet mit interessanten und aufwändigen Inszenierungen und Operngrößen auf. Bei allen Opernaufführungen spielt in beiden Theatern das gleiche Orchester, denn es gibt nur ein Malta Philharmonic Orchestra auf der Insel. Das Publikum besteht hauptsächlich aus Touristen. Schade, jetzt im Winter gibt es keine Vorstellungen.

Rabat/Victoria: Kastell

Rabat/Victoria: Kastell

Victoria hat eine wuchtige Zitadelle. Deren Kirche kann man nur in Verbund mit dem dazugehörigen Kirchenmuseum besichtigen, auch wenn das Museum nicht interessiert. Ein Rundgang um die starken Befestigungsmauern bietet schöne Ausblicke über die Insel. Wir besuchen noch das ehemalige Gefängnis und das Archäologische Museum mit einigen sehr interessanten Exponaten. Auf dem Weg zurück ins Stadtzentrum kommen wir an einem gemütlichen Gartenrestaurant vorbei. Bei Pizza und einem Glas Wein in der Sonne sitzen und sich von den Besichtigungsstrapazen erholen: wunderbar!

Rabat/Vicotoria: Blick vom Kastell

Rabat/Vicotoria: Blick vom Kastell

© Angelika Gutsche, 2011
Du bist hier : Startseite Europa Malta Malta-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wer auf Historisches schwört, für den könnte Malta im Winter genau das Richtige sein. Wohl kaum sonst wo befinden sich so viele von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützte Bauwerke auf engstem Raum. Und wunderbare Naturerlebnisse kommen auch nicht zu kurz.
Details:
Aufbruch: 21.01.2011
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 16.02.2011
Reiseziele: Italien
Malta
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors