Drei Reisen nach Ägypten

Ägypten-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 1996 - Januar 1997  |  von Inge Waehlisch Soltau

1995 nach Sharm El Sheikh
1996 nach Hurghada
2000 nach El Gouna

Sharm El Sheikh

März 1995

Abgesehen von dem Ausflug von Zypern aus nach Kairo im Jahr 1988 war dies unsere erste Reise nach Ägypten.
Der Ort Sharm el Sheik liegt an der Südspitze der Sinaihalbinsel zwischen dem Golf von Suez und dem Golf von Aquaba und entwickelte sich seit Ende der 1980er Jahre zu einer beliebten Feriendestination.
Die Gegend ist vor allem sehr beliebt bei Tauchern wegen der vorgelagerten Korallenriffe.
Für Nicht-Taucher gibt es alle möglichen Wassersportaktivitäten. Wir machten auch eine Fahrt mit einem Glasbodenboot, um etwas von der schönen Unterwasserwelt zu sehen.
Es war Anfang März noch nicht die grosse Hitze, aber das Wasser war schon angenehm warm.

Am Strand

Am Strand

Abends

Abends

Blick auf die Bucht

Blick auf die Bucht

Wir hatten das Hotel "Ghazala" gebucht mit grossem Garten und Poolanlage direkt an der Promenade und nur ein paar Schritte mehr zum Strand.
Am zweiten Abend beim Nachtessen lernten wir vier junge Frauen kennen, die wir zunächst für Italienerinnen hielten.
Es stellte sich dann heraus, dass sie zu einer ägyptischen Grossfamilie gehörten, die auch in unserem Hotel wohnten. Der Vater war ein Fabrikant aus Kairo, und die Familie hatte insgesamt 10 Kinder, davon 8 (teils erwachsene) Mädchen. Vier davon besuchten eine englische Schule und die anderen vier eine französische, so war die Verständigung also gewährleistet. Die Mutter sprach etwas englisch, der Vater aber nur arabisch. Und er war immer sehr neugierig, über was wir uns unterhielten. Seine Töchter erzählten ihm dann aber auch nicht alles...
Die Mutter war tradtionell gekleidet, die älteren verheirateten Schwestern trugen - auf eigenen Wunsch - ein Kopftuch.
Wir hatten später noch jahrelang Kontakt mit der Familie.

Eingang zum Hotel

Eingang zum Hotel

An der Promenade

An der Promenade

Wir gingen zum Basar, um nach einem passenden Souvenir zu suchen und entschieden uns für eine schöne Kupferkanne.
Zufällig trafen wir dann Ahmed, der Verlobte einer der Töchter von der ägyptischen Familie. Er bot uns an, das Souvenir für uns zu kaufen. Und tatsächlich bezahlte er dann nur ein Drittel vom ursprünglichen Preis...
Ausserdem machte er uns darauf aufmerksam, dass die "günstigen" T-Shirts oftmals schlechte Qualität seien. Gut, wenn man einen local kennt...

Basar

Basar

Moschee

Moschee

Während unseres Aufenthalts hatte ich Geburtstag. Und unsere ägyptischen Freunde hatten nach dem Nachtessen eine Überraschung für mich.
Es wurde ein Geburtstagskuchen mit Kerzen gebracht, ich erhielt ein Ständchen von der Band und von jedem Familienmitglied - auch den kleinsten - eine Geburtstagskarte. Wir sassen noch lange zusammen bei Tee und alkoholfreien Getränken.

Wüste und Meer

Wüste und Meer

An der Promenade

An der Promenade

Der Strand

Der Strand

Du bist hier : Startseite Afrika Ägypten Ägypten-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 21.12.1996
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 04.01.1997
Reiseziele: Ägypten
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 20 Monaten auf umdiewelt.