Auswandern:Mein neues Leben in Bangkok

Namibia-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2008 - Dezember 2010  |  von Sascha G.

Namibia- unsere Hochzeitsreise: Swakopmund

Die Fahrt nach Swakopmund war Landschaftlich atemberaubend- einfach super schoen wie man auch an den naechsten Bildern hoffentlich sehen kann!

Die Fahrt ging ueber Berge und Paesse.

Die Fahrt ging ueber Berge und Paesse.

Ich weiss bis heute nicht was es ist.

Ich weiss bis heute nicht was es ist.

Hier in Solitaire sollte man mit der Planung fuers Tanken etwas aufpassen. Generell gilt: Nicht jede Tankstelle in Namibia hat BEnzin. So war es auch hier: das Benzin war aus. Zum Glueck hatten wir noch genuegend Sprit bit zur Naechsten Tanke.

Hier in Solitaire sollte man mit der Planung fuers Tanken etwas aufpassen. Generell gilt: Nicht jede Tankstelle in Namibia hat BEnzin. So war es auch hier: das Benzin war aus. Zum Glueck hatten wir noch genuegend Sprit bit zur Naechsten Tanke.

diese ist allerdings super schoen: Solitaire, ein winziger Ort mit coolen Bildobjektiven.

diese ist allerdings super schoen: Solitaire, ein winziger Ort mit coolen Bildobjektiven.

Wildpferde

Wildpferde

Traumhaft oder?

Traumhaft oder?

Strausse

Strausse

Gegen 14Uhr sind wir dann schon in Swakopmund nach ca. 5 Stunden Fahrt angekommen. Die Anfahrt von Walvis Bay nach Swakopmund ist super krass und sowas habe ich noch nie erlebt. Walvis Bay liegt ca. 30km suedlich von Swakopmund. Dort hat die Sonne bei 25 Grad gescheint. Als wir Richtung Swakopmund fuhren konnten wir von weitem schon eine dunkle Nebelwand sehen. Es waren auch Strassenschilder mit Nebel ausgezeichnet. Die Temperaturen in Swakopmund sind auf 10Grad gefallen bei dichtem Nebel und leichtem Nieselregen. Das ist ein noch nicht erforschtes Wetterphaenomen laut unserem Guesthousebesitzer.

Unser Guesthouse war "Veronika Bed & Breakfast". Der Besitzer (ein Deutscher der vor 6 Jahren nach Namibia ausgewandert ist) war sehr nett. Die Unterkunft an sich war auch ganz gut. Leider hat uns sehr gestoert, dass man die Fenster nicht wirklich abdecken konnte und jeder der vorbei kam hatte einen freien Blick auf uns. Das Fruehstueck war ebenfalls seeehr spartanisch. Nochmal wuerde ich es wahrscheinlich nicht mehr buchen.

Nach der Ankunft waren wir etwas spazieren. Wir sind bis in die Stadt und den Steg von Swakopmund gelaufen. Hier sitzen wir gemuetlich bei Kuchen und einer Tasse warmen Kaffee.

Nach der Ankunft waren wir etwas spazieren. Wir sind bis in die Stadt und den Steg von Swakopmund gelaufen. Hier sitzen wir gemuetlich bei Kuchen und einer Tasse warmen Kaffee.

Kaaaalt isses...

Kaaaalt isses...

Wie Ihr seht eine halbe Stunde spaeter strahlend blauer Himmel und Sonnenschein.

Wie Ihr seht eine halbe Stunde spaeter strahlend blauer Himmel und Sonnenschein.

Wir waren 2 Naechte in Swakopmund und waren an beiden Abenden im gleichen Restaurant, da das Essen einfach super war: Lighthouse Restaurant und Bar auf der Ludwig Koch Strasse.

Wir waren 2 Naechte in Swakopmund und waren an beiden Abenden im gleichen Restaurant, da das Essen einfach super war: Lighthouse Restaurant und Bar auf der Ludwig Koch Strasse.

Am naechsten Morgen ging es auf zu unser einzigen, vorgebuchten Tagestour unseres Trips: "Tommys Living Desert Tour"
Tommy ist ein super lustiger Kerl und wir hatten viel Spass. Am Morgen sind wir bei eisiger kaelte in die Wueste um dort die Tierwelt etwas naeher gebracht zu bekommen. Wir sind auf Kaefer, Chamaeleon und Schlagentour gegangen. ( Wer wusste, dass Kaefer sich mit dem Hintern morgens solange in die Luft stellen, bis Wasser kondensiert und Tropfen am Koerper direkt ins Maul runter laufen oder Blindschleichen pro Nacht ca. 3-6km im Duenensand, sprich 14cm unter der Oberflaeche, fortbewegen?)

Das ist Tommy.

Das ist Tommy.

Er hat (zumindest versucht  jedem die Wueste und Tiere etwas naeher zu bringen, hat leider nicht immer funktioniert mit den Schlangen

Er hat (zumindest versucht jedem die Wueste und Tiere etwas naeher zu bringen, hat leider nicht immer funktioniert mit den Schlangen

Hier wieder auf der Suche nach Tieren

Hier wieder auf der Suche nach Tieren

Hier ist er sogar fuendig geworden: eine Sandpython

Hier ist er sogar fuendig geworden: eine Sandpython

Kennt Ihr aus dem Fernsehen die Echsen, die immer abwechselnd die Fuesse in die Luft halten um diese abzukuehlen? Genau so einer ist das, nur als Junges.

Kennt Ihr aus dem Fernsehen die Echsen, die immer abwechselnd die Fuesse in die Luft halten um diese abzukuehlen? Genau so einer ist das, nur als Junges.

Am Nachmittag ging es dann nach einem kurzen Lunch in die Mondlandschaft und um die Welwitchia Planze zu sehen. Die Lanschaft war wieder sehr schoen und wir sind durch viele Schluchten und Taeler gefahren- das liebe ich ja! Dann sind wir anschliessend noch zur aeltesten Pflanze der Welt gefahren wie Ihr im Bild unten sehen koennt. Diese Pflanze hat nur 2 Blaetter auch wenn es nach mehr aussieht. Es gibt sowohl maennliche als auch weibliche Pflanzen. Diese koennen sich auch nur "fortpflanzen" wenn ein spezieller Kaefer, der NUR auf dieser Planze lebt, sich auf eine andere Planze begibt. Die Planzen wachsen in 11 Jahren ca. 1cm. Die groesste Planze die wir gesehen haben hatte einen Durchmesser von ueber 50cm. Jetzt koennt Ihr ja mal nachrechnen, wie alt diese Pflanze schon ist!
Ein Wunder der Natur!!! Die Tagestour hat pro Person 100Euro gekostet, was ziemlich happig war. Aber das ist nunmal Namibia. Essen und Getraenke echt guenstig aber alles Andere teuer.

Die sogenannte Mondlandschaft.

Die sogenannte Mondlandschaft.

Welwitchia Pflanze

Welwitchia Pflanze

© Sascha G., 2008
Du bist hier : Startseite Afrika Namibia Namibia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach doch kurzer Jobsuche im internen Stellenmarkt meines Arbeitgebers, habe ich einen Job in Bangkok gefunden. Dort arbeite ich seit dem 01.10.2008. Beruflich bin ich zwar nach Thailand gezogen, werde aber die meiste Zeit in der Welt herum reisen um diverse Projekte auf der Welt zu betreuen. Mein Reisebericht wird sich also nicht nur auf Thailand beschränken, sondern auch von anderen Orten der Welt handeln! So, nun viel Spaß beim Lesen und Stöbern! Euer Sascha Bangkok, 12.10.2008
Details:
Aufbruch: 01.10.2008
Dauer: 27 Monate
Heimkehr: 31.12.2010
Reiseziele: Thailand
Kuwait
Vereinigte Arabische Emirate
Hongkong
Taiwan
Indonesien
Brasilien
Vietnam
Philippinen
Malaysia
Katar
Saudi-Arabien
Nepal
Deutschland
Rumänien
Türkei
Namibia
Kambodscha
Der Autor
 
Sascha G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.