Durch das südöstliche Afrika

Südafrika-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober / November 2015  |  von Yvonne Hofmann

Eine Reise durch den Nordosten Südafrikas mit Krüger-Park und Panorama-Route; Flug von Maun ins Okawanga-Deltas in Botswana, Chobe-Nationalpark, Victoria-Fälle in Simbawe sowie Fahrt mit dem Rovos-Luxuszug von Victoria-Falls über Botswana zurück nach Johannesburg.

Krüger-Nationalpark

Ankunft in Johannesburg und Krüger-Nationalpark

Nach einer schlaflosen Nacht mit vielen Turbulenzen landet unsere Lufthansa-Maschine am Morgen in Johannesburg. Hier begeben wir uns per Mietwagen auf den Weg in Richtung Krüger-Nationalpark. Völlig erschöpft erreichen wir nach 450 km Fahrt am späten Nachmittag völlig erschöpft unser "Les Fleurs Cottage" - mitten in der südafrikanischen Savanne.

Im Garten des "Les Fleurs Cottage"

Im Garten des "Les Fleurs Cottage"

Im Garten des "Les Fleurs Cottage"

Im Garten des "Les Fleurs Cottage"

Anderntags brechen wir zum ca. 120km entfernten Phalaborwa-Gate des Krüger-Parks auf. Auf der 170 km langen Fahrt durch den Nationalpark begegnen uns Giraffen, Elefanten, Antilopen, Impala, Büffel und zum krönenden Abschluss noch ein Nashorn sowie ein Löwenrudel in einem ausgetrockneten Flussbett.

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Abends kochen wir auf unserer Küchenterrasse Nudeln - umgeben von der afrikanischen Wildnis; die Stille wird nur vom Zirpen und Summen der Insekten und Zikaden unterbrochen.

"Les Fleurs Cottage"

"Les Fleurs Cottage"

Nach kurzem Überlegen verbringen wir noch einen zweiten Tag im "Krüger". Über das "Orpen-Gate" begeben wir uns auf eine kleine Runde. Regen taucht die Savanne in ein etwas düsteres Grau. Lange begegnen uns kaum Tiere oder andere Fahrzeuge.

Nach mehr als dreistündiger Fahrt werden wir von anderen Touristen auf eine Gruppe schlafender Löwen hingewiesen. Alle Anwesenden wirken total aufgedreht und voller Safari-Fieber.
Das absolute Highlight des Tages ist eine Löwin mit vier Babys, die wir von der Straße und einer Brücke aus beobachten. Partiell trägt sie die Jungen zu einem Busch, zum Teil wackeln die Kleinen ihr hinterher.
Wir genießen den Moment und lassen uns viel Zeit. Im Anschluss gibt es mehrere Tiervorstellungen - unter anderem eine beachtliche Büffelherde, die der Straße sehr nahe kommt und uns kurzzeitig den Adrenalinspiegel in die Höhe treibt; Elefanten, das Nashorn und Antilopen.

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Suchbild: Wo liegt hier ein schlafender Löwe?

Suchbild: Wo liegt hier ein schlafender Löwe?

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park - Löwin mit Jungem

Im Krüger-Park - Löwin mit Jungem

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Im Krüger-Park

Büffelherde im Krüger-Park

Büffelherde im Krüger-Park

Büffelherde im Krüger-Park

Büffelherde im Krüger-Park

© Yvonne Hofmann, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Südafrika-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 25.10.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 14.11.2015
Reiseziele: Südafrika
Botsuana
Der Autor
 
Yvonne Hofmann berichtet seit 13 Monaten auf umdiewelt.