Kamerun-Reise

Kamerun-Reisebericht  |  Reisezeit: März / April 2011  |  von Bruno Hartig

Bafoussam - Bamenda - Bafout (19-20 Maerz)

2-tägige Tour Bafoussam - Bamenda - Bafout zu den Wasserfällen und zurück

Wasserfälle

Wasserfälle

Piste zwischen Bafut und den Wasserfällen

Piste zwischen Bafut und den Wasserfällen

Daniel und die anderen deutschen Freiwilligen hatten ein kleines Zwischenseminar in Bamenda. Ich nutzte die Gelegenheit und schloss mich der Gruppe an und wir fuhren mit einem Bus ca. 2 Stunden lang in die viertgrößte Stadt Kameruns. Nachdem wir uns ein bisschen die Stadt angeschaut hatten, beschlossen wir am gleichen Abend beschlossen spontan nach Bafout zu fahren, einer Kleinstadt ca. 20 km nördlich von Bafoussam. Dort besichtigten wir die sog. "Chefferie de Bafout", eine chefferie ist sowas wie ein Häuplingssitz. Das prächtige Gebäude stammt noch aus der deutschen Kolonialzeit und wurde von deutschen Architekten entworfen. In Bafout übernachteten wir dann in einer sehr einfachen Herberge.
An nächsten Morgen fuhren wir zu Wasserfällen ca. 40 km nördlich von Bafout über die sog. "Ring Road", eine Straße die die Städte im Norden miteinander verbindet. Diese Straße war jedoch eine Piste, sodass wir für die 40 km 2 Stunden brauchten. Der Anblick der Wasserfälle war jedoch atemberaubend schön, genauso wie die Landschaft auf dem Weg dorthin.

© Bruno Hartig, 2011
Du bist hier : Startseite Afrika Kamerun Kamerun-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
5-wöchige Reise nach Kamerun, davon 3 Wochen Praktikum in Bafoussam... Es geht los am 09 März ab Paris...
Details:
Aufbruch: 09.03.2011
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 13.04.2011
Reiseziele: Kamerun
Der Autor
 
Bruno Hartig berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.