A, B, C....sechs Augen riechen mehr :-) .... oder Meer!

Indien-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar - Juni 2011  |  von christian f

Es geht um das Unterwegs-Sein von Person A, B und C. Zwei dieser Personen sind weiblich, und die andere damit... das wisst ihr ja :-) Die Reise beginnt in Indien. Dazu kommt sicher noch Nepal. Alles andere wird sich zeigen. Und genau davon wird dieser Bericht handeln.

INDIEN: Wer ist A, B und C?

Neben den heiligen Kuehen am Strand von Palolem in Goa

Neben den heiligen Kuehen am Strand von Palolem in Goa

Namaste aus Indien

Dieser Reisebericht beginnt mit einem Raetsel. Also aufgepasst, alle raetselbegeisterten und natuerlich auch alle anderen Leser, Interessierte und Daheimgebliebenen.
Bei den Personen A, B und C handelt es sich um Caroline, Esthi und Christian. Natuerlich nicht in dieser Reihenfolge.

Wer als erste/r das Raetsel aufloest, wird in der Schweiz zu einem selbstgekochten indischen Essen eingeladen. Alle Angaben sind ohne Gewaehr und pro Person kann nur eine Antwort eingericht werden.

Wir sind gespannt auf den Moment wo wir sagen / schreiben koennen "the winner is..."

Die Personen B und C sagen, denken, meinen, sind sich einig,
wissen, dass Person A:

... am meisten Gepaeck hat
... den Schluessel immer auf sich traegt
... im Restaurant gerne einschlaeft
... einen neuen Uebernamen hat, naemlich Big Boss
... schon von etwas schreibt, dass es noch gar nicht gibt.
... seine Dinge gerne im Sand vergraebt.
... stur und erfolgreich um den Preis feilschen kann (play the game or you pay)
... die Geduld des Kellners und viele Erklaerungen bei der Auswahl des Menues braucht.
... manchmal meint.
... etwas nach Indien nehmen wollte, dass eine Spezialbewilligung erfordert.
... im Bus gerne an die Wand gedrueckt wird.
... mit dem Titel bezueglich der Anzahl Augen nicht ganz einverstanden ist.

Die Personen A und C sagen, denken, meinen, sind sich einig,
wissen, dass Person B:

... seine Dinge gerne sucht und findet
... Antibrumm aehnlich wie ein Deo verwendet
... kein Glueck im Spiel hat
... manchmal den Ernst der Lage thematisieren muss
... bereits zum "Kiffen" eingeladen wurde
... ein Nasenleiden hat
... sich bevorzugt nur einer Taetigkeit widmet
... schon viele "gute Freunde" gefunden hat
... Sprachfuehrer in Hindi ist
... ein Auge fuer gute Restaurants und Unterkuenfte hat
... sich bei Kartenspielen mit schwatzhaften und in der Spielweise konservativen Mitspielern abgeben muss
... eine "Marry Poppins" Tasche auf sich traegt
...die Kopfverdeckung aus unerklaerlichen Gruenden vermisst

Die Personen A und B sagen, denken, meinen, sind sich einig,
wissen, dass Person C:

... beim Kartenspielen Gefuehle ausblendet
... das Hygieneverhalten von Hunden nicht kennt
... manchmal aus unerklaerlichen Gruenden lacht
... sich gerne von Farben und Geruechen betoeren laesst
... gewisse Gerueche am Morgen nicht gut vertraegt
... manchmal meint, dass Person B alles weiss
... manchmal hellseherische Faehigkeiten (aehnlich wie Mike Shiva) haben muss, damit man Person C versteht
... "beneidet" Person B um etwas
... einen Abreisskalender hat
... in gewissen Momenten das Verlangen nach Genussmitteln hat
... sehr geduldig ist
... neue Gerichte lieber die Anderen probieren laesst

Im ersten "richtigen" Kapitel folgt ein kurzer Bericht ueber unsere Zeit im Bundesstaat Goa. Viel Vergnuegen!
Die Texte werden dabei, wie soll es anders sein, entweder von Person A, B oder C geschrieben. Bis bald

© christian f, 2011
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 02.02.2011
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 16.06.2011
Reiseziele: Indien
Thailand
Myanmar
Nepal
Der Autor
 
christian f berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors