Bali, Lombok & Singapur

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2014  |  von Konstanze G.

Singapur : arabisches Viertel

Die Arab Street, oder eigentlich eben das arabische Viertel rund um die Arab Street, vermittelt einen Einblick in das muslimische Leben von Singapur. Wie auf einen Bazar herrscht hier eine ganz besondere Stimmung, und mit Betreten der Strassen taucht man in eine typisch orientalische Welt ein. Schade dass die Teppiche nicht fliegen können.

Frauen tragen Schleier oder Kopftücher und die Männer tragen ihre typischen traditionellen Kopfbedeckungen und arabischen Gewänder.

Die Geschäfte in und um die Arab Street verkaufen religiöse Gegenstände wie z.B. Gebetsteppiche, muslimische Kopfbedeckungen und Koranbücher in allen Ausgaben aber auch typische Bazarwaren wie Rattan- Stroh- u Korbwaren.

Weiters findet man dort neben dem typischen Touristenmitbringsel auch noch Parfums und Edelsteinschmuck in allen Variationen.

Berühmt ist die Arab Street aber auch für die vielen kleinen Textilläden, mit ihren bunten Stoffballen, mit denen die Schaufenster vollgestopft sind, und die die bis auf den Bürgersteig gelagert werden. Es werden alle möglichen Stoffe in der Arab Street verkauft, angeboten werden aber vor allem Chiffon-, Organza und Seidenstoffe, aber auch Batikstoffe aus Indonesien gibt es in allen Variationen zu kaufen.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die Sultan Moschee /(Masjid Sultan) welche die größte Mosche in Singapur ist und das, Zentrum in diesen Viertel darstellt. Mit ihren goldenen Kuppeln und den darauf befindlichen Spitzen, Bögen und Balustraden passt sich die Moschee dem arabischen Viertel an und man könnte meinen der Bau stammt aus einem arabischen Märchen aus 1000 und einer Nacht. Und so sah sie auch aus. Goldene Kuppeln glitzern im Abendlicht.

Westlichen Besuchern würde ich davon abraten, die Moschee von innen sehen zu wollen. Es gibt erhebliche Einschränkungen für westliche Besucher.

© Konstanze G., 2014
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Indonesien - die Stipvisite
Details:
Aufbruch: 28.05.2014
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.06.2014
Reiseziele: Indonesien
Singapur
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors