Von Singapore nach Bali, Gillis und Lombok Oktober 2016

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober / November 2016  |  von Bernd Schall

Canggu: Empfehlenswerte Tagesordnung um Ubud

Reisterassen Tegalalang Ubud

Wunderschön anzusehen, man kann nicht beschreiben, wie satt grün es hier ist. Es war bisher die schönste Landschaft, die wir gesehen haben. Man kann durch die Reisterassen "rauf und runter" laufen. Steigen wäre vielleicht die bessere Beschreibung und wenn man sich noch die Temperaturen dazudenkt, ist das eher Extremsport. Aber jeder Schritt war es wert.

Auf geht's zum Tempel mit heiligem Quellwasser

Auf geht's zum Tempel mit heiligem Quellwasser

Ein Becken mit 13 Quellen, davon sind die letzen beiden (rechts) tabu.
Das Ritual wir von den Gläubigen so abgehandelt, dass sie an jeder Quelle 3 mal das Gesicht waschen und dann 3 schlucke Wasser trinken. Diese Ritual dient der Reinigung und Stärkung.

Ein Becken mit 13 Quellen, davon sind die letzen beiden (rechts) tabu.
Das Ritual wir von den Gläubigen so abgehandelt, dass sie an jeder Quelle 3 mal das Gesicht waschen und dann 3 schlucke Wasser trinken. Diese Ritual dient der Reinigung und Stärkung.

Um, Tempel in Indonesien betreten zu dürfen, muss immer ein Sarong getragen werden. Diesen kann man kaufen oder gegen eine Spende leihen.

Um, Tempel in Indonesien betreten zu dürfen, muss immer ein Sarong getragen werden. Diesen kann man kaufen oder gegen eine Spende leihen.

Hier eine Zeremonie, für welchen Anlass wissen wir nicht.

Hier eine Zeremonie, für welchen Anlass wissen wir nicht.

Gunung Kawi ist ein Bestattungstempel eines Königs und seiner Familie, den man über 286 Stufen, zuerst hinter, in einer Schlucht besichtigen kann. Das ganze mussten wir auch wieder hinauf. Soviel zum Thema Extremsport. Rechts und links von den Stufen gibt es Stände mit Souvenirs, Knochen und Holzschnitzereien, Schmuck und kalte Getränke.

Gunung Kawi ist ein Bestattungstempel eines Königs und seiner Familie, den man über 286 Stufen, zuerst hinter, in einer Schlucht besichtigen kann. Das ganze mussten wir auch wieder hinauf. Soviel zum Thema Extremsport. Rechts und links von den Stufen gibt es Stände mit Souvenirs, Knochen und Holzschnitzereien, Schmuck und kalte Getränke.

Blick in die Schlucht.

Blick in die Schlucht.

Der Reis wird hier noch von Hand geerntet.

Der Reis wird hier noch von Hand geerntet.

Hier ein Stop auf unserer Rollertour, noch ein Tempel mit sehr gepflegter Anlage, wir haben nur von der Straße aus draufgeschaut.

Hier ein Stop auf unserer Rollertour, noch ein Tempel mit sehr gepflegter Anlage, wir haben nur von der Straße aus draufgeschaut.

© Bernd Schall, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir reisen über Singapore nach Bali und dann weiter, wohin uns die Reise führt, ist noch nicht so klar, geplant sind die Gillis und Lombok. Mal schauen, was draus wird.
Details:
Aufbruch: 22.10.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 13.11.2016
Reiseziele: Singapur
Indonesien
Der Autor
 
Bernd Schall berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors