Weltreise-Bericht Teil 2: Südostasien, Fiji, USA, Dom.Republik und Kuba

Philippinen-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - Juni 2010  |  von Emanuel Reindl

Philippinen: Donsol

Am nächsten Morgen fuhren wir schon früh zum Flughafen, da hieß es dann gleich mal, dass unser Flug nach Manila Verspätung hat, mehr als eine Stunde! Wir hatten einen Flug nach Legazpi über Manila gebucht, also würden wir den Anschlussflug versäumen. Das Personal war zwar sehr bemüht, sagten dass sie uns auf einen Flug nach Naga umbuchen würden, das wäre in der Nähe. Letztendlich kamen wir in Manila an, versäumten aber auch diesen Flug um knappe 10min. Ein Holländer hatte das gleiche Problem wie wir, ein Pärchen aus der Schweiz gesellte sich auch noch dazu. Die Airline (Cebu Pacific) bot uns einen Flug am nächsten Morgen an, da wir aber unter Zeitdruck standen ( wir mussten unbedingt noch am gleichen Tag nach Donsol ) um am nächsten Morgen mit den Walhaien schwimmen zu gehen, denn am nächsten Tag würden wir bereits wieda nach Manila fliegen.

Sehr kompliziert das Ganze

Also buchten wir noch kurzfristig einen Flug mit der Philippine Airline (alte Propellermaschine) nach Naga, so auch das Schweizer Pärchen (die auch am gleichen Tag nach Palau fliegen werden wie wir... Zufälle gibt's) von wo aus wir uns ein Taxi nahmen und dann doch noch um 9 Uhr abends in Donsol ankamen. In unserer Unterkunft lernte ich zwei Vorarlberger kennen, die in Manila wohnen - Österreicher trifft man beim Reisen ja sehr selten an!

unsere kleines wackeliges Flugzeug

unsere kleines wackeliges Flugzeug

Die einzige Attraktion in Donsol sind die Walhaie, die sich im Frühjahr hier treffen - und die Chancen stehen gut, sie auch wirklich zu sehen! Wir machten uns um halb 7 morgens auf den Weg zum Walhai Center, wir wurden gleich einem Boot zugeteilt (der 3 Stunden Trip kostete uns gerade mal 15 Euro) und um 7 Uhr legten wir vom Strand ab. Nach ca. 1 Stunde langem Warten wurde der erste Hai gesichtet.

beim Ausschau halten

beim Ausschau halten

unser Guide

unser Guide

Wir überholten den Hai und dann hieß es: Schnorchel aufsetzen und rein ins Wasser! Der erste Moment wo man runter schaut und den riesigen Walhai (der erste war 9m lang!!))auf sich zukommen sieht ist einfach unbeschreiblich, da bekommt man richtig Gänsehaut.... dass Wasser war auch nicht so klar wegen dem vielen Plankton, da kann man nur ahnen was um einen so herumschwimmt.

das Ausflugsboot

das Ausflugsboot

Insgesamt sahen wir 7 Walhaie und es war jedesmal ein Erlebnis, bis auf einen Meter konnten wir rankommen, da sieht man dann auch das riesige Maul....

Dass wir diesen einen Flug verpasst haben kostete uns einiges, beim Reisen in den Philippinen muss man echt immer mehr Zeit einplanen! Aber der ganze Aufwand um nach Donsol zu kommen war es auf jeden Fall wert!

© Emanuel Reindl, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ab Thailand haben sich die Wege von Kathi und mir getrennt, bis zum 7. April wo es wieder gemeinsam weitergeht. Für die Zeit in Südostasien werde ich nun von Elli begleitet. Länder dieser Reise: Thailand, Malaysia, Bali, Laos, Kambodscha, die Philippinen und ein Teil Mikronesiens - Palau! Danach gehts zum Teil wieder mit Kathi weiter, die letzten 2 Monate bin ich alleine unterwegs.
Details:
Aufbruch: 14.01.2010
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 22.06.2010
Reiseziele: Thailand
Indonesien
My_CountryLink
Malaysia
Laos
Kambodscha
Philippinen
Palau
Der Autor
 
Emanuel Reindl berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors