Thailand -Bangkok und Umgebung -Koh Lanta -

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: November / Dezember 2019  |  von Jana x

Bangkok

Bangkok

Puh... da hat uns die Lufthansa ja 2 Tage ganz schön beschäftigt! Streik ja/nein, umbuchen, abwarten.... kein schöner Urlaubsanfang, dazu kam plötzlicher großflächiger juckender Hautausschlag beim großen Kind, was ebenfalls nach Klärung rief, da alles doch ein wenig angeschwollen war...Na klasse, da habe ich mein fast minütliches Recherchieren mit einem KHH-Besuch tauschen müssen.... Ergebnis: Nesselsucht... klingt ni ganz so lustig kommt und geht, kann auch bleiben... na toll! Das Kind hat sich für nen Spritzencocktail aus Fenistil/Kortison/Histaminblocker entschieden.... kommt doch nach mir und siehe da nach ner Weile alles weg... kann auch so bleiben.... !!!

Wir beschließen nun uns online einzuchecken, was auch geklappt hat, inkl. Fensterplatz für umsonst ( kleiner Tipp: immer erst 24h vor Abflug einchecken, da kosten die Sitzplätze nix) . Wir drucken diese aus und freuen uns, dass wir anscheinend nicht vom Streik betroffen sind und gehen beruhigt schlafen....

Und nun geht’s wirklich los bei schönstem Wetter von DD nach München zuerst und dann München nach Bangkok.....

Es geht looooos

Es geht looooos

Endlich nach insgesamt 12h Flug gelandet

Endlich nach insgesamt 12h Flug gelandet

Unser Fahrer bringt uns in unser Hotel. Wir checken müde ein und gehen erst einmal schlafen..... es sind 28 Grad

Unser Fahrer bringt uns in unser Hotel. Wir checken müde ein und gehen erst einmal schlafen..... es sind 28 Grad

Nach 5 h Schlaf erwachen wir aber noch immer nicht ganz fit .... wir essen etwas im Hotel und bemerken später, dass es um die Ecke nur so wimmelt an verschiedenen Essständen für weit unter 5€ .... nach einer kleinen Runde beschließen wir für heute einen „Ruhigen“ zu machen...

Streetfood überall

Streetfood überall

thailändische Kokosnüsse

thailändische Kokosnüsse

Kabelsalat

Kabelsalat

Und ab ins Hotel wir sind sooooo müde

Und ab ins Hotel wir sind sooooo müde

Tag 2

Wir haben gaaaanz lang geschlafen.... Beim Kaffee planen wir die nächste Woche, Flug nach Krabi sowie Hotel wird gebucht, mit Hilfe unserer netten Rezeptionsdame des Hauses werden auch noch die nächsten Tage in Bangkok geplant, es sind alle so nett und freundlich, Thailand ist wirklich das Land des Lächelns!

Auf Empfehlung versuchen wir mit dem Bus Nr. 40 Richtung Chinatown zu fahren, geben dann aber auf.... irgendwie sehen die Busse nicht vertrauenserweckend aus und sind übervoll, bei der Hitze auch ni so lustig.... wir wollen laufen, geben aber ebenfalls an der nächsten Kreuzung auf, da wir nicht wissen wann wir über die Straße gehen können.... Also Taxi mit Taxameter angehalten und für 100 Baht ( 3€) bis nach Chinatown gefahren.... hochinteressant!

Wir haben einen Plan

Wir haben einen Plan

Bus in die City

Bus in die City

Nix für uns

Nix für uns

Chinatown

Chinatown

Hier ist der goldene Buddha versteckt - An den Toren zu Chinatown liegt Wat Traimit und ist Heimat für die wohl kurioseste Statue Thailands. 5,5 Tonnen Gold machen ihn zum schwersten Massivgold-Buddha in Thailand.

Hier ist der goldene Buddha versteckt - An den Toren zu Chinatown liegt Wat Traimit und ist Heimat für die wohl kurioseste Statue Thailands. 5,5 Tonnen Gold machen ihn zum schwersten Massivgold-Buddha in Thailand.

Leckere Reisnudelsuppe mit Fischteilen für uns beide zusammen 100 Baht (3€)

Leckere Reisnudelsuppe mit Fischteilen für uns beide zusammen 100 Baht (3€)

Durian , haben wir probiert, naja leicht komischer Geruch, schmeckt recht süß und cremig-breiig....

Durian , haben wir probiert, naja leicht komischer Geruch, schmeckt recht süß und cremig-breiig....

Dafür waren diese frittierten Teigteilchen mit Kokosmus sehr lecker eine Tüte für 40 Baht beim Michelinmann

Dafür waren diese frittierten Teigteilchen mit Kokosmus sehr lecker eine Tüte für 40 Baht beim Michelinmann

Stimmt doch ... gerade nachgelesen

Stimmt doch ... gerade nachgelesen

Das ist ma ne Mango, wird hier mit Reis gereicht

Das ist ma ne Mango, wird hier mit Reis gereicht

Überall Menschen und ganz viele Essenstände

Überall Menschen und ganz viele Essenstände

Tuk Tuk Fahrer warten auf Kundschaft

Tuk Tuk Fahrer warten auf Kundschaft

Etwas chaotisch

Etwas chaotisch

Tag 3

Heute mal per Wecker aufgestanden.... nach lecker Frühstück und Kaffee geht es Richtung Königspalast, Kultur ist heute angesagt. Für 15€ (1000Baht) pro Person Eintritt geht’s rein, nicht ohne vorher die Beine verdeckt zu haben! Eine lange Hose haben wir dabei. Ich habe mir was für 150 Baht (4,5€) kaufen müssen. Audioguides für 90min 200 Baht (6€) pro Person müssen ebenfalls sein. So viele Menschen wieder, hauptsächlich Asiaten.... wir machen viele Fotos und hören aufmerksam zu.... nach 90 Minuten sind wir dann doch, auch aufgrund der Mittagshitze, etwas geschafft und gönnen uns eine Pause am Fruchtstand mit lecker eisgekühlten Melonen und Kokosnusswasser.

Lange BeinKleidung ist Pflicht

Lange BeinKleidung ist Pflicht

Wächter

Wächter

Phra Siratana Chedi Aufbewahrungsort heiliger Schriften

Phra Siratana Chedi Aufbewahrungsort heiliger Schriften

Hier ist der Smaragdbuddha drin, streng überwacht, Schuhe ausziehen und keine Fotos.... sehr schön, alles vergoldet, sehenswert

Hier ist der Smaragdbuddha drin, streng überwacht, Schuhe ausziehen und keine Fotos.... sehr schön, alles vergoldet, sehenswert

Eingang

Eingang

Wächter am Tempel des Smaragdbuddhas

Wächter am Tempel des Smaragdbuddhas

Smaragdbuddha, überall Gold

Smaragdbuddha, überall Gold

Der Smaragd-Buddha besitzt drei verschiedene Gewänder, die vom König oder einem prinzlichen Stellvertreter dreimal im Jahr in einer feierlichen Zeremonie gewechselt werden. Die Gewänder sind dem Wetter der jeweiligen Jahreszeit angepasst: es gibt ein Gewand für die Heiße Jahreszeit, eins für die Kühle Jahreszeit und eins für die Regenzeit. In Thailand werden manchen Buddha-Statuen magische Kräfte zugeschrieben, so auch dem Smaragd-Buddha.

Der Smaragd-Buddha besitzt drei verschiedene Gewänder, die vom König oder einem prinzlichen Stellvertreter dreimal im Jahr in einer feierlichen Zeremonie gewechselt werden. Die Gewänder sind dem Wetter der jeweiligen Jahreszeit angepasst: es gibt ein Gewand für die Heiße Jahreszeit, eins für die Kühle Jahreszeit und eins für die Regenzeit. In Thailand werden manchen Buddha-Statuen magische Kräfte zugeschrieben, so auch dem Smaragd-Buddha.

Angor Wat Modell

Angor Wat Modell

Hier werden Staatsbanketts abgehalten

Hier werden Staatsbanketts abgehalten

Gebäudekomplex  hier dürfen die gaaaanz wichtigen Leute ma übernachten

Gebäudekomplex hier dürfen die gaaaanz wichtigen Leute ma übernachten

Alles bewacht

Alles bewacht

Geschafft

Geschafft

Stärkung mit Kokosnusswasser

Stärkung mit Kokosnusswasser

Weiter geht es frisch gestärkt in das angeblich so tolle Backpackerviertel in die Kao San Road. Für uns ungewöhnlich, wurden wir andauernd angequatscht, ob wir nicht hier was möchten oder da, was wir sonst nur aus der Türkei kennen und die letzten 2 Tage überhaupt nicht erlebt haben..... etwas nervig. Ich muss vielleicht dazu sagen, dass wir in einem kleinen etwa 3km außerhalb des Stadtzentrums gelegenen Hotel übernachten, wo tatsächlich sehr wenige Touristen zu finden sind und wir eigentlich kaum wahrgenommen werden. Was uns eindeutig besser gefällt. Nichts desto trotz trinken wir was nettes und beobachten das Treiben. Es werden immer mehr Leute.... langsam wird sich auf das Nachtleben vorbereitet.... wir brechen auf und wollen zum Fluss. Wir lassen uns schon wieder von einem Tuk Tuk Fahrer anquatschen: Sunset ... I drive you to the Sunset on the River, please come with me, only 20 Baht ....na klar machen wir! Und los geht es..... kurze rasante Fahrt, netter Mann, nur sollten wir eine überteuerte Klongfahrt machen, welche wir aber nicht wollten! Der anfangs nette Mann dann völlig entgeistert und nicht mehr ganz so nett: Madam the Sunset.... please ... die erst überteuerte Longtailbootsfahrt von 1200 Baht pro Person wurde dann auf einmal für 600 Baht ( 18€) pro Person angeboten, aber wir lehnen dankend ab.....wir gehen weiter am Fluss entlang und Hunger kommt auf. Wir essen heute mal im Restaurant am Wasser, sehr lecker mit guten Cocktails .... glücklich, satt und etwas beschwipst treten wir den Heimweg an. Wir laufen die 3 km und trauen uns tatsächlich über die gefährliche Straße .... wir sind angekommen in der trubeligen Großstadt....

Nachmittags ist noch nix los, es füllt sich ab 17uhr .... viele Europäer sehr touristisch, etwas teurer, immer wo viele Farangs sind

Nachmittags ist noch nix los, es füllt sich ab 17uhr .... viele Europäer sehr touristisch, etwas teurer, immer wo viele Farangs sind

Massagen werden aller 3 m angeboten

Massagen werden aller 3 m angeboten

Tuk Tuk Fahrt

Tuk Tuk Fahrt

unser rasanter Fahrer

unser rasanter Fahrer

König Rama Brücke

König Rama Brücke

Entspannen am Fluss und warten auf lecker Essen

Entspannen am Fluss und warten auf lecker Essen

Mmmmmh

Mmmmmh

Frittierte Blumen mit Garnelen/Erdnuss/Gemüsesosse.... oberlecker

Frittierte Blumen mit Garnelen/Erdnuss/Gemüsesosse.... oberlecker

Tag 4

Wir fahren heute ins MBK zum Shoppen... naja so richtig gibts da nix für mich, aber wir erstehen Geschenke für unsere Kinder zu Weihnachten, wo wir genau wissen, dass sie sich darüber freuen werden.... schnell noch eine SIM Karte gekauft, nun sind wir immer erreichbar.... wir gehen wieder lecker Essen, ich könnte mich echt daran gewöhnen immer essen zu gehen für ganz wenig Geld, aber echt oberlecker ist.... Wir frösteln etwas, in allen Gebäuden und Taxen wird die Klima gen null gedreht, bis jetzt schlagen wir uns tapfer und sind fit. Wir laufen nun Richtung Lumphini Park, heute ist Loy Krathong, DAS Lichterfest in Thailand... wir stellen immer wieder fest, Bangkok ist keine Stadt zum spazieren gehen, die Luft ist wirklich ni schön, aber Augen zu und durch!

Wir erreichen den erleuchteten Park und kaufen unseren Krathong und gesellen uns zu den anderen ans Wasser. Wir zünden die Kerze und die Räucherstäbchen an, jeder wünscht sich etwas und ich setze das Teil ins Wasser. Schöne Stimmung, trotz der vielen Menschen!

Wir fahren mit dem Taxi wieder gen Hotel zu 3fachem Preis, da wir doch tatsächlich abgezockt wurden. Nun müssen wir neben Taxameter auch noch No Autobahn sagen, da hier Maut ist und das immer ein Umweg ist... wieder was gelernt ....

Ab durch die Stadt, sehr stickig

Ab durch die Stadt, sehr stickig

Hier geht’s in den Lumphini Park

Hier geht’s in den Lumphini Park

Unser Krathong, mit Kerze und Räucherstäbchen, soll böse Geister fern halten

Unser Krathong, mit Kerze und Räucherstäbchen, soll böse Geister fern halten

Vollmond

Vollmond

Überall werden Krathongs verkauft

Überall werden Krathongs verkauft

Viele schwimmende Krathongs, leider dürfen in der Stadt keine fliegenden Laternen angezündet werden

Viele schwimmende Krathongs, leider dürfen in der Stadt keine fliegenden Laternen angezündet werden

Wir wünschen uns was

Wir wünschen uns was

Da schwimmt er

Da schwimmt er

Alle freuen sich , eine schöne ruhige Stimmung

Alle freuen sich , eine schöne ruhige Stimmung

Tag 5

Wir fahren heute zum Wat Arun - Tempel der Morgenröte. Für 50 Baht geht’s rein....
Der gesamte Komplex ist mit einem Mosaik aus buntem chinesischen Porzellan und Muscheln überzogen, insgesamt etwa eine Million Teile, die sich zu Blumenmustern arrangieren.

Den Mittelpunkt vom Wat Arun bildet Phra Prang, wie der zentrale Prang ehrfurchtsvoll genannt wird. Vier steile Treppen an den vier Seiten verbinden insgesamt vier Ebenen, auf denen der Phra Prang umrundet werden kann

Den Mittelpunkt vom Wat Arun bildet Phra Prang, wie der zentrale Prang ehrfurchtsvoll genannt wird. Vier steile Treppen an den vier Seiten verbinden insgesamt vier Ebenen, auf denen der Phra Prang umrundet werden kann

Lautstärke Probe Königliche Barkenprozession die auf den 12.12. verschoben wurde

Lautstärke Probe Königliche Barkenprozession die auf den 12.12. verschoben wurde

Nördlich des Phra Prang befindet sich das Eingangsportal zum Ubosot, welches aus einem barocken, mit einer Krone (Mongkut) gedeckten Einlasspforte besteht. Sie ist mit farbiger Keramik und Stuck verziert und von zwei Zellen flankiert, in denen Statuen von zwei Männern stehen, Nai Ruang und Nai Nok, die im Ruf besonderer Frömmigkeit standen. Vor dem Portal befinden sich zwei riesige mit Fayencen überkleidete Wächterstatuen (Yakshas). Sie entsprechen den Statuen, die im Wat Phra Kaeo die Eingänge bewachen.

Nördlich des Phra Prang befindet sich das Eingangsportal zum Ubosot, welches aus einem barocken, mit einer Krone (Mongkut) gedeckten Einlasspforte besteht. Sie ist mit farbiger Keramik und Stuck verziert und von zwei Zellen flankiert, in denen Statuen von zwei Männern stehen, Nai Ruang und Nai Nok, die im Ruf besonderer Frömmigkeit standen. Vor dem Portal befinden sich zwei riesige mit Fayencen überkleidete Wächterstatuen (Yakshas). Sie entsprechen den Statuen, die im Wat Phra Kaeo die Eingänge bewachen.

Und abends beleuchtet, sieht aus wie Gold

Und abends beleuchtet, sieht aus wie Gold

Wir wollen wieder etwas die Straßen entlang laufen, da wir etwas weg von den Hochhäusern und Touristen sind..... . Es ist alles irgendwie schmutzig, obwohl kein Müll herumliegt. Heute ist die Luft auch besonders stickig.... unterwegs essen wir mal hier, mal da was probiert und stellen fest, dass gefühlt alle Thailänder anscheinend an der Straße essen, allein oder in Familie. Das angebotene Essen ist auch wirklich lecker, zum kleinen Preis!

Schrein

Schrein

Fitnessstudio

Fitnessstudio

Viele Leute auch mit Mundschutz unterwegs

Viele Leute auch mit Mundschutz unterwegs

Fußwege sind hier nicht behindertengerecht

Fußwege sind hier nicht behindertengerecht

Unser Absacker - Wassermelonensmoothie ...

Unser Absacker - Wassermelonensmoothie ...

Tag 6

Der letzte Tag in Bangkok, wir sind auch echt froh Richtung Meer fliegen zu dürfen. Es reicht uns langsam in der riesigen Großstadt........

Viele Menschen und Touristen

Viele Menschen und Touristen

es spielt sich viel auf der Straße ab

es spielt sich viel auf der Straße ab

Chaotischer Straßenverkehr

Chaotischer Straßenverkehr

Wir wollen heute zum Wat Pho. Wat Pho ist ein Königlicher Tempel Erster Klasse, ein buddhistischer Tempel (Wat), der im Zentrum der historischen Altstadt von Bangkok liegt, unmittelbar südlich des Königspalastes.Der Wat Pho (liegender Buddha Bangkok) ist vor allem durch sein Wahrzeichen bekannt und bei Touristen beliebt: Der 46 Meter langen und 15 Meter hohen Buddha Statur, die komplett vergoldet ist. Alleine die Füße des Wat Pho Buddha sind stolze 5 Meter hoch.

Passt gar nicht richtig aufs Foto

Passt gar nicht richtig aufs Foto

Das isser

Das isser

Und nochmal

Und nochmal

Füße mit schönen Verzierungen

Füße mit schönen Verzierungen

Hier geht’s weiter

Hier geht’s weiter

Viele andere Buddhas, hier sitzende

Viele andere Buddhas, hier sitzende

Große Tempelanlage

Große Tempelanlage

Stehende Buddahs

Stehende Buddahs

Noch einer

Noch einer

Kleine Stärkung mit Süßteilen

Kleine Stärkung mit Süßteilen

Und Fleischspießen

Und Fleischspießen

Krokodil nehmen wir aber ni

Krokodil nehmen wir aber ni

Zurück mit dem Boot auf dem Chao Phraya Fluss

Zurück mit dem Boot auf dem Chao Phraya Fluss

Wat Arun

Wat Arun

Ganz schön was los hier

Ganz schön was los hier

Königspalast

Königspalast

Essen um die Ecke ....

Essen um die Ecke ....

Leckeren Salzfisch vom Grill mit Soßen und Gemüse

Leckeren Salzfisch vom Grill mit Soßen und Gemüse

Wir holen noch leckeres frisches Obst und gehen satt und müde ins Hotel, auf dem Weg dahin fällt uns ein Massagestudio auf, wir laufen seit 5 Tagen hier lang und erst heute sehen wie es.....also beschließen wir uns morgen vor Abflug noch eine Massage zu gönnen . Ganzkörpermassage 1h für 390 Baht ( 11,70€). Taxi buchen wir ebenfalls für morgen Mittag....und checken schon mal ein im Flieger nach Krabi...endlich Strand und Meer

© Jana x, 2019
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach unserem wunderschönen Sabbatical mit unseren Kindern und mit uns alleine haben wir ja noch Resturlaub..... 4 Wochen, die wir zu zweit in Thailand verbringen möchten.
Details:
Aufbruch: 02.11.2019
Dauer: circa 6 Wochen
Heimkehr: Dezember 2019
Reiseziele: Thailand
Live-Reisebericht:
Jana schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Jana x berichtet seit 5 Monaten auf umdiewelt.