Vietnam von Nord nach Süd 2012

Vietnam-Reisebericht  |  Reisezeit: März / April 2012  |  von Gerd und Susanne Haring

Saigon (=HCMC) und Mekong Delta

Saigon oder wie es heute heiszt - Ho Chi Minh City

Doch bevor wir etwas zu den suedlichen Regionen berichten erst mal der Wetterbericht - ES IST HEISS.....uuuuuuuuuunglaublich HEISS. Seit wir die natuerliche Wetterschneisze (den Wolkenpass) zwischen Nord- und Suedvietnam passiert hatten wurde es riiiiiiiiichtig heiss. Ab dem zweiten Tag in Hoi An sprechen wir von kontinuierlichen 40 Grad. Diese beginnen bereits ab 8.00 Uhr morgens und bleiben dafuer brav den ganzen Tag ueber. Die Luftfeuchtigkeit tut ihr uebriges - huuuuuurra - wir wollten ja unbedingt zur Trockenzeit nach Vietnam

.......aber jetzt erstmal zu Saigon:

Wie berichtet bestiegen wir am 4. April das Flugzeug von Da Nang nach HCMC und kamen dort um 22.00 Uhr an. Mit dem Taxi ging es dann in den Traveller-District wo wir uns ein Hotel suchen wollten.

Der erste Eindruck war fatal. Ach du Gaxi dachten wir. Die Hauptstrasse in diesem Traveller-Viertel erinnert schwer an die bereits gesaeuberte Kao San Road in Bangkok. Laute Muki-Buden - Bars - Sugar-Daddys - Drogen und penetrante Straszenverkaeufer. Ein Moloch! In einer ruhigen Mini-Hotel-Seitenstrasze wurden wir dann doch recht schnell fuendig. Fuer 15$ mieteten wir uns in einem sauberen und sogar Fenster ausgestatteten Zimmer ein. Dann noch schnell was zu essen besorgt und SCHLAAAAAAAAAAFEN. Wir waren in der 8 Mio. Metropole Vietnams angekommen.

Am naechsten Tag beschlossen wir, dass uns hier nicht viel halten kann - gibt auch die Stadt selbst nicht gerade viel her, was es zu besichtigen gaebe. Deshalb nutzten wir diesen Tag um die Stadt und ihre "Highlights" zu erkunden und buchten bereits fuer den naechsten Tag eine 3-Tages Tour ins Mekongdelta denn deshalb waren wir ja schlieszlich hier.

Wir schlenderten schwitzend und 8 Liter Wasser saufend durch die Maerkte und Straszen und grasten eigentlich alles Sehenswerte an diesem Tag ab. Schoen angenehm war es am Flusz aber ansonsten koennen wir eigentlich nichts ausserordentliches AUSSER der Hitze erwaehnen. Wir gingen recht frueh zu Bett da unsere Tour am naechsten Tag um 7.00 Uhr frueh startete und wir waren froh darueber die Smoghochburg wieder zu verlassen.........

Unsere Basisstation in Saigon - sehr proper!

Unsere Basisstation in Saigon - sehr proper!

Auf geht's in die Stadt.....

Auf geht's in die Stadt.....

Bisnissviertel in Saigon direkt am Flusz.....

Bisnissviertel in Saigon direkt am Flusz.....

Am Markt wird wohl zurecht gewarnt

Am Markt wird wohl zurecht gewarnt

.........der is schoooooooooon GROSS.....

.........der is schoooooooooon GROSS.....

........und da gibt's alles........vor allem unsere heiszbegehrten MANGOSTEEN........Wir lieben se!

........und da gibt's alles........vor allem unsere heiszbegehrten MANGOSTEEN........Wir lieben se!

.......aber auch Trockenfischliebhaber kommen auf ihre Kosten......

.......aber auch Trockenfischliebhaber kommen auf ihre Kosten......

.......eine der Sehenswuerdigkeiten in Saigon........die NOTRE DAME......wer aber auch nur irgendeine Aehnlichkeit mit der beruehmten Namensgeberin findet erhaelt von uns 100.000.000 Dong

.......eine der Sehenswuerdigkeiten in Saigon........die NOTRE DAME......wer aber auch nur irgendeine Aehnlichkeit mit der beruehmten Namensgeberin findet erhaelt von uns 100.000.000 Dong

Daneben die Hauptpost........eindeutig ist der franzoesische Einschlag zu erkennen......

Daneben die Hauptpost........eindeutig ist der franzoesische Einschlag zu erkennen......

.........schon schoen innen!

.........schon schoen innen!

Kurze Rast vor der ebenfalls besichtigten Moschee.......

Kurze Rast vor der ebenfalls besichtigten Moschee.......

Die Vietnamesen stehen schon auf martialische Denkmaeler

Die Vietnamesen stehen schon auf martialische Denkmaeler

Sehr weibliche Skulptur am Flusz......die hat mir schon sehr gefallen

Sehr weibliche Skulptur am Flusz......die hat mir schon sehr gefallen

Der Verkehr ist schon brutal - ALLES wirklich ALLES faehrt hier mit dem Mofa und es wird alles drauf transportiert - von der Gesamtfamilie (4/5 Personen) bis zur 8 Meter langen Bambusleiter!

Der Verkehr ist schon brutal - ALLES wirklich ALLES faehrt hier mit dem Mofa und es wird alles drauf transportiert - von der Gesamtfamilie (4/5 Personen) bis zur 8 Meter langen Bambusleiter!

Todesspriger von der superbunten Bruecke - da geht's schon so 10 Meter runter - die Kids machen sich einen Spasz!

Todesspriger von der superbunten Bruecke - da geht's schon so 10 Meter runter - die Kids machen sich einen Spasz!

Mekongdelta - DAS gefaellta! - Die Reiskornkammer Vietnams

Um 07:00 war Treffpunkt bei der Travellagency ums Eck, bei der wir die Tour gebucht hatten, und los gings mit Dong, unserem Fuehrer und einem voll besetzten Minibus. Die Fahrt Richtung My Tho ging durch dichtbesiedeltes Gebiet (20 Mio Menschen leben hier) und dauerte 2 Stunden.

Von My Tho aus machten wir uns zu Fusz zu einer Bienenfarm auf, wo Frucht, Honigtee und "authentische" Musik kredenzt wurden. "Au weh", dachten wir, und fragent uns, ob wir es nicht doch besser individuell gemacht haetten. Aber nach einer Fahrt mit dem Ruderboot durch malerische Kanaele zu einer Coconutcandyfabrik (schloeck!) wurde es besser. Mit dem Motorboot gings nach Tortoise-Island zum Mittagessen, wo wir vom Minibus abgeholt wurden und mit einem Stop bei einer Pagoda fuhren wir Richtung Can Tho, wo wir uebernachteten. Auf der Fahrt vielen vorallem die 2 riesigen Bruecken auf, die den Oberlauf des Mekong ueberqueren.

Gut ausgeschlafen (hauahauahauahua) gings wieder um 06:00 Uhr Frueh auf, mit dem Motorboot in Richtung schwimmender Markt "Cai Rang", einer der groeszten seiner Art. Es war sehr beeindruckend und weiter ging die Fahrt auf dem Flusz zu einer Reisnudelfabrik. Das war schon mhmm... interessant... hmmm... Naja, der Geruch dort, die hygienischen Zustaende mit der direkt angrenzenden Schweinezucht. Naja, Darmprobleme wundern jedenfalls nicht mehr.

Noch einer Fruchtfarm einen Besuch abgestattet, mit Ueberquerung einer "authentischen" Monkey-Bridge (damit wurden frueher die Kanaele auf allen Vieren ueberquert - ist einfach ein Bambusrohr, dass ueber das Wasser gelegt wird). Dann gings zurueck nach Can Tho per Boot, und mit einem Abstecher beim Markt kehrten wir zur Unterkunft zurueck. Noch schnell gegessen, und weiter gings nordwestwaerts Richtung kambodschanische Grenze.

Auf dem Weg zu unserem Endziel Chao Doc gabs noch einen Lulu-Stop bei einer auuuufregenden Krokodilfarm. Wir bestiegen noch den "Nui Sam" mit seiner schoenen Hoehlenpagode, und hatten einen traumhaften Rundblick auf die umliegenden Reisfelder und die kambodschanische Grenze. Jetzt waren die Akkus schon ziemlich aus, doch wir hatten Glueck, nach einer kurzen Fahrt waren wir in Chao Doc im Hotel. Noch nie fuehlte sich eine Dusche sooo gut an!

Der naechste Tag begann mal wieder um 06:00 Uhr - doch das war es wert. Wir fuhren mit dem Motorboot in ein schwimmendes Dorf (und das war mal ein echtes, und nicht ein Touri-Abklatsch a la Tonle Sap in Kambodscha) und weiter zu den Cham-People, die eine muslimische ethnische Minderheit von ca 20.000 Menschen in Vietnam bildet. Wir konnten das Dorfleben (inklusive Webarbeit) mitverfolgen, und vorallem war ein Haus interessant, an dem die Ueberflutungen (immer von August bis Oktober) markiert waren. Die Moschee konnten wir nur von auszen betrachten, und zurueck gings nach Chao Doc, doch nicht ohne vorher eine der vielen im Mekong angesiedelten Fischfarmen (die ihren Duft verbreiten) besucht zu haben. Unter den Hausbooten sind Netze in drei bis vier Meter Tiefe gespannt, und in denen werden bis zu 150.000 Fische ein halbes Jahr groszgezogen. Es ist sogennanter Catfisch, und er wird filetiert in alle Welt exportiert, doch hauptsaechlich nach Russland. Laut unserem Fuehrer Dong sind die Besitzer Millionaere.

Die 3 Tagestour war umfassend - kurzweilig und keine Touritour im herkoemmlichen Sinne. Wir machten und sahen das gesamte Mekongdelta bis rauf zur Kambo-Grenze und individuell kannst du das niemals so billig und umfassend machen. Wir waren hochzufrieden und koennen allen Reisevorbereitern dies nur empfehlen. In Saigon wird diese Tour 1000fach angeboten - auch die Preise variieren stark. Wir empfehlen die TNK-Travell-Tour welche fuer das gesamte Programm (inkl. Hotelaufenthalte, Reisefuehrung und ALLE Transfers und Eintritte) nur 42$ pro Person kostet.

Mit Zwischenstop in Can Tho zum Essen fassen und Bus wechseln dauerte der Ritt nach Saigon dann doch 7 Stunden. Au weh, heute schmoerzt der Buerzel, die Knochen im allgemeinen, und eine grosze Mattigkteit macht sich breit. Kurz - wir sind reif fuer die INSEL. Con Dao ruft! Morgen gehts zu Mittag per Flieger los, und dort bleiben wir dann bis zum 16.04. Wir melden uns von dort nochmals, bis dahin macht es gut, es grueszen euch eure Susammeeeeeeeees!

Morgens Fruehstueck und dann auf zur Tour de Force!

Morgens Fruehstueck und dann auf zur Tour de Force!

........naja - Bienen halt!

........naja - Bienen halt!

Madame nahm mal wieder den Mund zu voll - aber es war leeeeeeeeeecker das Ananuesschen!

Madame nahm mal wieder den Mund zu voll - aber es war leeeeeeeeeecker das Ananuesschen!

Durch die Siedlungen im Mekongdelta - kurz: BUESCH!

Durch die Siedlungen im Mekongdelta - kurz: BUESCH!

jawohl so muss man durch den Kanal - allerdings kommen wir nicht annaehernd an das "Waltersche Original" ran.

jawohl so muss man durch den Kanal - allerdings kommen wir nicht annaehernd an das "Waltersche Original" ran.

noch mehr Buesch - hat aber schon seeeeeeeeehr gefallen und war entgegen unserer Erwartung ueberhaupt nicht ueberlaufen sondern seeeeeeeeehr ruhig.

noch mehr Buesch - hat aber schon seeeeeeeeehr gefallen und war entgegen unserer Erwartung ueberhaupt nicht ueberlaufen sondern seeeeeeeeehr ruhig.

Kokosnuss-Candy - huiwui das knallt - suuuuuuuuuuperlecker

Kokosnuss-Candy - huiwui das knallt - suuuuuuuuuuperlecker

Hier noch die heisze Masse

Hier noch die heisze Masse

Geschoppt wie ein Wilder - Mitbriiiiiiiiiingsiiiiiiiiiiiiiiii

Geschoppt wie ein Wilder - Mitbriiiiiiiiiingsiiiiiiiiiiiiiiii

MOtorboooooooot Motorbooooooooooot - rudern tua i nur zur Noooot!

MOtorboooooooot Motorbooooooooooot - rudern tua i nur zur Noooot!

Riiiiiiiiiiiiiesenbuddha am besuchten Tempelchen

Riiiiiiiiiiiiiesenbuddha am besuchten Tempelchen

.......Tempeldiener..........

.......Tempeldiener..........

Abendstimmung in Can Tho..........welches beruehmt fuer seine Schlangengerichte ist!

Abendstimmung in Can Tho..........welches beruehmt fuer seine Schlangengerichte ist!

...........das muss man doch probieren......schmeckt dem heimischen Henderl schon sehr aehnlich......

...........das muss man doch probieren......schmeckt dem heimischen Henderl schon sehr aehnlich......

..........Marketing ist auch hier alles

..........Marketing ist auch hier alles

Aufbruch in aller Fruehe ( 7 Uhr und man beachte bereits die HEISZE Sonneneinstrahlung) zum schwimmenden lokalen Groszmarkt!

Aufbruch in aller Fruehe ( 7 Uhr und man beachte bereits die HEISZE Sonneneinstrahlung) zum schwimmenden lokalen Groszmarkt!

nicht nur wir fahren dort hin.....

nicht nur wir fahren dort hin.....

..........und los geht's!

..........und los geht's!

yippieh - Markt at it's BEST........

yippieh - Markt at it's BEST........

Hat der Haendler genug geshoppt hat der Kahn schon etwas Tiefgang

Hat der Haendler genug geshoppt hat der Kahn schon etwas Tiefgang

Reisnudelherstellung!

Reisnudelherstellung!

Hier wird das Reispapier getrocknet - direkt daraus werden auch die Nudeln gemacht!

Hier wird das Reispapier getrocknet - direkt daraus werden auch die Nudeln gemacht!

So wird das Papier erzeugt.......

So wird das Papier erzeugt.......

und daneben gleich die Schweinebratenfabrik.......

und daneben gleich die Schweinebratenfabrik.......

Jaaaaaaaaaa - ich mach mich hier zum AFFEN.......ueber die Monkey-Bridge...

Jaaaaaaaaaa - ich mach mich hier zum AFFEN.......ueber die Monkey-Bridge...

Die Mangos haengen heute tief..............

Die Mangos haengen heute tief..............

.............schoen isses hier schon und nochmals - wirklich ruhig und nicht ueberlaufen

.............schoen isses hier schon und nochmals - wirklich ruhig und nicht ueberlaufen

Drachen-Frucht-Prinzessin...........Suchbild: Who is Who?

Drachen-Frucht-Prinzessin...........Suchbild: Who is Who?

So wachsen die Ananuesse

So wachsen die Ananuesse

Die Papaya war die BESTE die wir jeeeeeeeee gegessen hatten - Wow

Die Papaya war die BESTE die wir jeeeeeeeee gegessen hatten - Wow

Das gehoert definitiv nicht zum Besten was wir je gegessen haben - steht bei den Vietnamesen aber ebenfalls am Speiseplan und tummelt sich hier im Delta ueberall im Schlamm!

Das gehoert definitiv nicht zum Besten was wir je gegessen haben - steht bei den Vietnamesen aber ebenfalls am Speiseplan und tummelt sich hier im Delta ueberall im Schlamm!

Der Suesze am Markt von hinten - irgendwie ein komisches Bild - wir koennen uns einfach nicht erklaeren warum wir es rein getan haben.......uuuuuuuuund deshalb bleibt es auch drinn.

Der Suesze am Markt von hinten - irgendwie ein komisches Bild - wir koennen uns einfach nicht erklaeren warum wir es rein getan haben.......uuuuuuuuund deshalb bleibt es auch drinn.

Nachschub fuer Fischfreunde......

Nachschub fuer Fischfreunde......

..........und Reisfreunde...

..........und Reisfreunde...

............und auch fuer uns Mangofreunde - huuuuuuuuurra sind die SUESZ!

............und auch fuer uns Mangofreunde - huuuuuuuuurra sind die SUESZ!

hier ein Exemplar der Gattung - Touristengourmet! .......

hier ein Exemplar der Gattung - Touristengourmet! .......

186 Stufen waren es an der kambodschanischen Grenze bis zur Hoehlenpagode - KLINGT wenig - IST aber viiiiiiiiiiiiiiiel bei 40 GRAETEN

186 Stufen waren es an der kambodschanischen Grenze bis zur Hoehlenpagode - KLINGT wenig - IST aber viiiiiiiiiiiiiiiel bei 40 GRAETEN

aber schon sehr schoen und sensationeller Rundblick bis rueber zur Grenze

aber schon sehr schoen und sensationeller Rundblick bis rueber zur Grenze

In der Hoehlenpadode erhielten wir endlich die langverdiente ERLEUCHTUNG!

In der Hoehlenpadode erhielten wir endlich die langverdiente ERLEUCHTUNG!

Der Gruenstreifen hinten ist bereits die Grenze zu Kambo!

Der Gruenstreifen hinten ist bereits die Grenze zu Kambo!

Der Gloeckner hat auch schon mal schlechter ausgesehen!

Der Gloeckner hat auch schon mal schlechter ausgesehen!

..............

..............

und wieder morgens Aufbruch ins schwimmende Dorf!

und wieder morgens Aufbruch ins schwimmende Dorf!

Das ist hier wirklich alles original und nicht touristisch - WOW

Das ist hier wirklich alles original und nicht touristisch - WOW

Auf geht's zur Siedlung der CHAM-MINDERHEIT

Auf geht's zur Siedlung der CHAM-MINDERHEIT

Alles auf Stelzen gebaut wegen der Hochwasser zur Regenzeit........

Alles auf Stelzen gebaut wegen der Hochwasser zur Regenzeit........

.........und hier die Markierungen der Wasserstaende........gaaaaaaanz oben neben dem tuerkisen Gelaender seht ihr den Hoechstsnd 2008.....wow - da haben sich die Stelzen schon ausgezahlt wie wir finden!

.........und hier die Markierungen der Wasserstaende........gaaaaaaanz oben neben dem tuerkisen Gelaender seht ihr den Hoechstsnd 2008.....wow - da haben sich die Stelzen schon ausgezahlt wie wir finden!

die Webearbeiten an diesem vorsintflutlichen Webstuehlen sind wirkliche Knochenarbeit und sehr zeitintensiv. Die Produkte sind ein Hammer - hier wurden wieder Mitbringsi geshoppt!

die Webearbeiten an diesem vorsintflutlichen Webstuehlen sind wirkliche Knochenarbeit und sehr zeitintensiv. Die Produkte sind ein Hammer - hier wurden wieder Mitbringsi geshoppt!

Die Moschee dieser muslimischen Gemeinschaft!

Die Moschee dieser muslimischen Gemeinschaft!

einfach durchs Dorf ..............wunderschoen und beeindruckend!

einfach durchs Dorf ..............wunderschoen und beeindruckend!

Die Kids beim Spielen

Die Kids beim Spielen

und hier noch die Fischfarm........

und hier noch die Fischfarm........

.......Vom Boot aus gibt es Zugaenge zu den Fischen die in Netzen darunter gehalten werden.........

.......Vom Boot aus gibt es Zugaenge zu den Fischen die in Netzen darunter gehalten werden.........

........wirft man Futter rein kriegt man einen Eindruck wieviele da unten drinn sind - WAHNSINN

........wirft man Futter rein kriegt man einen Eindruck wieviele da unten drinn sind - WAHNSINN

..........auf der Heimfahrt gingen dann die Lichter aus - hier der Suesze auf der Rueckbank des Minivans........

..........auf der Heimfahrt gingen dann die Lichter aus - hier der Suesze auf der Rueckbank des Minivans........

Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir planen mal in Hanoi einzufallen und von dort Richtung Süden bis ins Mekongdelta vorzustoßen. Als Fixpunkte haben wir uns Hanoi, Halong Bucht, Hue, Hoi An, Mui Ne, Ho Chi Minh City (Saigon), das Mekongdelta und einen abschließenden Badeaufenthalt, entweder auf Con Dao oder auf Dao Phu Quoc, gesetzt. Wir wollen wieder gemütlich durch´s Land fahren, alle kulinarischen Köstlichkeiten des Landes probieren, Mopedtouren machen und etwas abseits der Touristenpfade wandeln. Wir freuen uns - HURRA :-)
Details:
Aufbruch: 22.03.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 17.04.2012
Reiseziele: Vietnam
Halong-Bucht
Der Autor
 
Gerd und Susanne Haring berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors