Mit dem Motorrad durch Vietnam

Vietnam-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober - Dezember 2015  |  von Bernd Feurich

Cao Bang: Pac Bo

Hin und zurück 100 km

Ein fauler Tag. Morgens habe ich eine Stunde im Cafe verbracht, danach war ich frühstücken. Es ist schon der 12.Tag in Vietnam und ich bin noch nicht weit gekommen. Allerdings liebe ich diese Art zu reisen, bloß kein Stress. Ich überlege, ob ich mein Visum verlängere. Letzte Woche habe ich noch gedacht, dass ich vielleicht sogar eher nach Laos weiter ziehe. Mittlerweile habe ich mich an die Umstände gewöhnt. Ich erwarte nicht mehr, dass mich jeder anlacht, dass man hallo sagt oder bitte und danke. Es ist eben, wie es ist und die Leute sind hier halt etwas anders. Aber die Natur ist einmalig schön. Hier hat Gott seinen Meisterbrief gemacht. Ich bin schwer beeindruckt. Auch finanziell ist es günstiger als erwartet. Also mal sehen. Möglicherweise ändert sich meine Sichtweise nach dem nächstem Unfall.

Ich mache einen kleinen Ausflug Richtung chinesischer Grenze. Dort gibt es eine Gedenkstätte für Ho Chi Min. Das Wetter ist etwas wechselhaft.

Ich mache einen kleinen Ausflug Richtung chinesischer Grenze. Dort gibt es eine Gedenkstätte für Ho Chi Min. Das Wetter ist etwas wechselhaft.

Meistens geht es durch kleine Dörfer.

Meistens geht es durch kleine Dörfer.

Am Straßenrand stehen  wieder vereinzelt  die Lehmhäuser.

Am Straßenrand stehen wieder vereinzelt die Lehmhäuser.

Doch überwiegend wird mit Stein gebaut.

Doch überwiegend wird mit Stein gebaut.

An der Gedenkstätte selbst ist nicht viel zu sehen. Man muss viele Treppen steigen und der Eintritt kostet 15.000 Dong.

An der Gedenkstätte selbst ist nicht viel zu sehen. Man muss viele Treppen steigen und der Eintritt kostet 15.000 Dong.

Zurück zu fahre ich mal einen kleinen Umweg über eine Seitenstraße.

Zurück zu fahre ich mal einen kleinen Umweg über eine Seitenstraße.

Es regnet etwas, was mich bei diesen Anblicken überhaupt nicht stört.

Es regnet etwas, was mich bei diesen Anblicken überhaupt nicht stört.

Hier dominiert die Landwirtschaft, Viehzucht und Reisanbau.

Hier dominiert die Landwirtschaft, Viehzucht und Reisanbau.

Morgen fahre ich weiter Richtung Westen, wenn es nicht regnet.

Morgen fahre ich weiter Richtung Westen, wenn es nicht regnet.

© Bernd Feurich, 2015
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach vielen wunderbaren Jahren in Thailand, werde ich das Land, außer ein paar Tagen im Dezember, wahrscheinlich für immer verlassen. Außer Vietnam habe ich alle Länder in der Region erkundet. Nun geht es dort hin. Ich möchte mir in Hanoi ein Motorrad kaufen und vier bis sechs Wochen umher touren. Außer der Halong Bucht habe ich keine konkreten Ziele. Schau ma mal.
Details:
Aufbruch: 23.10.2015
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 11.12.2015
Reiseziele: Vietnam
Der Autor
 
Bernd Feurich berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors