Mit dem Motorrad durch Vietnam

Vietnam-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober - Dezember 2015  |  von Bernd Feurich

Lang Son - Berg Mau Son (1541m)

Von Ha Long nach Mau Son 170 km

Die ersten 80 km waren zäh. Die Straße verlief durch ewig lange Ortschaften mit viel Verkehr. Man muss immer aufpassen, dass man mit niemanden zusammen stößt. Dann bog ich von der Hauptstraße ab und alles wurde angenehmer. Die Landschaft wurde sanfter, Kinder winkten, Leute grüßten und man fuhr entspannter.

Ich fuhr durch ein langes Tal. Überall wurde der Reis geerntet.

Ich fuhr durch ein langes Tal. Überall wurde der Reis geerntet.

Ich möchte auf den Mau Son. Der Gipfel scheint in den Wolken zu liegen.

Ich möchte auf den Mau Son. Der Gipfel scheint in den Wolken zu liegen.

Ich kaufe noch etwas Abendbrot ein.

Ich kaufe noch etwas Abendbrot ein.

Eine kleine Serpentinenstraße führt zum Gipfel.

Eine kleine Serpentinenstraße führt zum Gipfel.

Es wird deutlich nebeliger und bitter kalt.

Es wird deutlich nebeliger und bitter kalt.

Auf dem Gipfel sieht man kaum noch die Hand vor Augen.

Auf dem Gipfel sieht man kaum noch die Hand vor Augen.

Ich habe ein Gasthaus für 150.000 Dong oder 6 Euro gefunden. Ohne Nebel hätte man hier ein wunderbaren Blick ins Tal, leider heute nicht. Mein Ladegerät für das Navi funktioniert schon wieder nicht. Ich brauche da endlich mal eine Lösung. Nachts wird es so kalt, dass ich im Bett mehr Sachen an habe, wie tagsüber auf dem Motorrad.

© Bernd Feurich, 2015
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach vielen wunderbaren Jahren in Thailand, werde ich das Land, außer ein paar Tagen im Dezember, wahrscheinlich für immer verlassen. Außer Vietnam habe ich alle Länder in der Region erkundet. Nun geht es dort hin. Ich möchte mir in Hanoi ein Motorrad kaufen und vier bis sechs Wochen umher touren. Außer der Halong Bucht habe ich keine konkreten Ziele. Schau ma mal.
Details:
Aufbruch: 23.10.2015
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 11.12.2015
Reiseziele: Vietnam
Der Autor
 
Bernd Feurich berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors