Australien - USA - Kanada - Alaska

Australien-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2014 - September 2015  |  von Arno und Margit Darnhofer

Australien

Kollersdorf bis Perth

In der Woche vor unserem Abflug mache ich den Garten winterdicht, erledige noch alles Administrative (Bank, Postnachsendung,...), Arno wäscht alle Fahrzeuge, gibt die Batterien heraus...... und langsam wird es uns (hauptsächlich mir bewusst) - es geht wirklich los. Am Samstag treffen sich noch einmal die "Haus- u Gartensitter" bei uns um alle Details bezüglich Haus u Garten zu besprechen, bevor wir den Abend bei einer Grillwurst u dem einen oder anderen Gläschen ausklingen lassen. Sonntag morgen lässt Arno im Haus das Wasser ab um es für den Winter "fit" zu machen. Unsere Freunde Martina u Kurt - genannt die Gurken - nehmen uns mit nach Wien, wo wir einen sehr lustigen Nachmittag bei Arnos Schwester, Schwager u Nichte verbringen. Zum Abschied gibt es nochmals unter anderem echten Kärntner Speck zur Jause, denn diesen wird es wohl nun längere Zeit nicht geben.
Die Nacht bei den Gurken gestaltet sich etwas kurz - erst Probleme mit dem Einschlafen, und dann mit dem Fertigschlafen = wir sind eine Stunde vor dem Wecker wach. Um 4.50 Uhr versuche ich mich mit einer Dusche zu ermuntern, aber wirklich wach sehen wir um 5.30 Uhr nicht aus, als wir wegfahren.
Die Fahrt auf den Flughafen war aufgrund der Uhrzeit kein Problem, nur in der Abflughalle vor den Air Berlin Schaltern hat es sich etwas gestaut, und wir mussten Schlange stehen - kein Problem, wir haben Zeit genug. Nach dem Check-in genehmigen wir uns ein Frühstück mit Croissant u Zimtschnecke, denn auch diese werden wohl in nächster Zeit nicht auf unserem Speiseplan stehen.
Der Flieger von Wien nach Düsseldorf (1 Std. u 35 Minuten) ist überpünktlich, so haben wir ca. 50 Minuten um zeitgerecht beim Check-in Richtung Abu Dhabi - nach einem Spaziergang durch die Zollfreizone - zu erscheinen.
Auch dieser Flug ist zeitgerecht nach 6 Stunden angekommen u somit erscheinen wir sehr entspannt zum Abflug nach Perth. Aufgrund des enormen Flugaufkommens in Abu Dhabi (hier wird im Minutentakt gestartet u gelandet -u es ist wahrlich kein kleiner Flughafen), starten wir mit einer Stunde Verspätung, da wir vorher keinen Slot (Startfenster) erhalten. Nun beginnt für uns die erste kleine Herausforderung, da wir eigentlich schon müde sind - es ist 23.00 Uhr Lokalzeit, doch leider ist in diesen Flugzeugen ja meist nur dösen u kein wirkliches schlafen möglich. Doch nach 11 langen Stunden ist auch die letzte Hürde genommen - wir landen mit einer Stunde Verspätung in Perth. Die Sonne scheint, es hat 25°, wir haben keine Probleme bei der Migration u auch nicht beim Zoll - wir sind endlich dort angekommen, worauf wir nun schon 4 Jahre warten.
Astrid u Thomas holen uns mit unserem Gastgeber Goeff (ein Australischer Goldwinger) vom Flughafen ab um dann sofort mit uns in ein Transportlager zu fahren, wo das Gespann bereits auf uns wartet. Goeff hat vorab alles für uns mit den Behörden vereinbart, dh. der Zoll u die Quarantäne sind schon erledigt. Arno sitzt überglücklich auf seiner Wing u bringt sie zum Haus unserer Gastgeber.

Endlich habe ich meine Wing wieder unter dem Popo

Endlich habe ich meine Wing wieder unter dem Popo

Der Tiger, Astrid u Thomas sind bereit auf die Reise zu "fahren" - Carpe diem!!

Der Tiger, Astrid u Thomas sind bereit auf die Reise zu "fahren" - Carpe diem!!

Ich bin nun doch schon sehr müde u freue mich auf ein FKG Chicken - ist ein Händerl vom Fast Food Geschäft eben wie Mc Donalds - mit Pommes. Danach eine Dusche u dann 10 Std. schlafen.

Am Mittwoch morgen verabschieden sich Astrid u Thomas, da der Tiger bereits fix u fertig gepackt ist und nur mehr auf die Abreise wartet. Im Anschluss daran fährt Arno mit dem Gespann zur Überprüfung, da wir sonst kein Zertifikat für die Versicherung haben welche ebenfalls erforderlich ist für alle Motorräder welche in Australien gefahren werden. Alles läuft wunderbar und ist schneller erledigt wie wir denken. Den Nachmittag nutzten wir für eine Besichtigungstour durch Frementle - es geht von der City zum Hafen, entlang des Flusses durch einen wunderschönen Park - u halt, hier habe ich mein erster großes WAUW Erlebnis. Ihr müsst euch vorstellen, dass hier die Kakadus und alle möglichen Arten von Sittichen in den wunderschönsten Farben "nachfliegen" spielen wie bei uns die Amseln und Spatzen. Das ist ein Wahnsinn, die Farben, die Vögel, der Fluss auf dem eine Unmenge von schwarzen Schwänen schwimmen - ich bin hin u weg oder wie Arno sagt - für 20 Sekunden mundtot *gg*

Für heute Donnerstag ist mit Goeff u seiner Frau Christin eine kleine Ausfahrt geplant - 400 km, 5 Ortschaften und 2 Tankstellen - ich glaube ab nun ist wirklich Umstellung angesagt. Unser erster Halt nach 150 km ist in der Ort-schaft Toodyay. Ein sehr kleiner netter Ort mit einem ganz wunderbaren Geschäft - mit Weihnachtsdekoration, welches 365 Tage im Jahr offen hat!!!!!

Weihnachten das ganze Jahr

Weihnachten das ganze Jahr

Weiter geht es in die Ortschaft York, in dem sich Arno u Goeff ein Motorradmuseum ansehen, während sich die beiden Weiblein die sanfte Frühsommerluft - es hat gerade 30° - um die Nase wehen lassen. Der Rückweg über 150 km ist dann etwas windig aber auch sehr schön - ich habe wieder diese bunten schönen Vogerl gesehen

Am Freitag steht eine Tour durch Perth mit ein paar Erledigungen am Plan - Australischer ÖAMTC sowie der Kauf einer Wertkarte für das Internet. Am Abend gestalten wir bei unseren Gastgebern einen Österreichabend. Auf dem Speiseplan stehen Schweinsbraten, Erdäpfelknödel mit Salat (Christin mag Kraut nicht) sowie zur Nachspeise Kaiserschmarren - ich muss sagen es alles sehr gut angekommen.

Am Samstag steht wieder eine Ausfahrt rund um Perth auf dem Plan - wir besuchen zwei Staudämme welche den größten Teil der Wasserversorgung für Perth sicher stellen sollen - leider sind beide nicht einmal zu einem drittel gefüllt, was doch sehr besorgniserregend ist. Bei einem kurzen Stopp für eine Trinkpause habe ich den absoluten Höhepunkt des Tages, vor mir im Gras hüpfen unendlich viele Sittiche herum und sind sichtlich die Menschen gewohnt, da sie diese mit Weißbrot füttern - nicht so gut für die Tiere, mit jedoch ganz ehrlich im Moment egal, da ich nun endlich Fotos von den eher scheuen Vögeln schießen kann. Als Draufgabe lassen sich zwei schwarze Rotschwanzkakadus im Baum ober mir nieder - ich bin hin und weg - ach so nein, die Vögel waren schnell wieder weg.

Hier die beiden Kakadus

Hier die beiden Kakadus

Orchideen die mal so wild wie Unkraut wachsen

Orchideen die mal so wild wie Unkraut wachsen

Die riesige Staumauer

Die riesige Staumauer

Hier diese entzückenden Sittiche bzw. Lorris

Hier diese entzückenden Sittiche bzw. Lorris

Einmal geht es noch

Einmal geht es noch

Eigentlich möchte ich schon unbedingt am Sonntag zu unserer ersten Tour aufbrechen, doch leider ist Arno so sehr verkühlt, dass er nicht wirklich Lust dazu hat, da auch noch Regen am Sonntag angesagt ist und er so gar nicht reagiert. Am Sonntag regnet es wirklich und somit fahren wir mit dem Auto zum Einkaufen, damit am Montag einer Abreise nun wirklich nichts im Wege steht. In der Stadt kaufen wir auch noch einen Pass für die Nationalparks und sind kurz nach zwölf Uhr wieder zurück. Nichts ahnend gehe ich ins Haus durch die Küche ins Wohnzimmer und plötzlich stehen da 15 Personen die Happy Birthday singen, von der Decke hängen orange Luftballons herunter und eine große 50iger Schleife - nun weiß ich warum Arno so gar nichts von der Abreise am Sonntag wissen wollte - Goeff und er haben diese Überraschung für mich geplant. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, da auch noch Astrid und Thomas extra einen Schwenk gemacht haben um mir persönlich zu gratulieren. Ich habe diesen Nachmittag sehr genossen - vielen Dank dafür.
So, nun kann dem Beginn unserer Reise am Montag wirklich nichts mehr im Wege stehen.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für die lieben Geburtstagswünsche bedanken

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für die lieben Geburtstagswünsche bedanken

Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dieses mal soll uns unserer Reise ca. 7 Monate durch und um Australien führen. Danach verschiffen wir das Gespann nach San Franzisco wo es dann über Kalifornien nach Canada u Alaska weiter geht.
Details:
Aufbruch: 29.09.2014
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 29.09.2015
Reiseziele: Australien
Fidschi
Vereinigte Staaten
Kanada
Der Autor
 
Arno und Margit Darnhofer berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors