Weltreise-Bericht Teil 2: Südostasien, Fiji, USA, Dom.Republik und Kuba

Palau-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - Juni 2010  |  von Emanuel Reindl

Palau: Peleliu Island

besuchte Inseln auf Palau

3 Tage auf Peleliu Island standen nun am Plan, die Standard Fähre hatte gerade einen Motorschaden, aber wir hatten Glück und fanden ein anderes Boot mit dem wir mitfahren konnten. Die Bootsfahrt war ziemlich cool, da wir wieder durch die Rock-Islands fuhren.

Wir hatten telefonisch bei Wenty´s Sunset Inn gebucht, war die billigste Unterkunft die wir fanden. Im Mini-Hafen wurden wir dann schon von Wenty erwartet - einer sehr alten Frau (mind. um die 75)
so waren auch ihre Fahrkünste... sehr langsam fuhren wir zu unserer Unterkunft....

Auf Peleliu gibts fast keinen Tourismus, somit auch keine typischen Restaurants oder Souvenirshops wie auf Koror.
Unser Zimmer war auch sehr einfach, aber mehr brauchten wir auch nicht.

ein sensationell gutes Mahl wurde von Wenty´s Koch zubereitet

ein sensationell gutes Mahl wurde von Wenty´s Koch zubereitet

Wir wollten unbedingt per Auto die Insel erkunden, da es sehr viele Kriegsrelikte zu finden gibt.
Nur woher ein Auto nehmen, wenn es keinen Autoverleih gibt? Tja, die liebe Wenty bot uns an, Chauffeur zu spielen und uns alles wichtige zu zeigen.... hmm.... nein Danke... im Schneckentempo mit einer schwerhörigen alten Dame auf der Insel herumfahren - die Geduld haben wir nicht
Schließlich hatte sie doch Einsehen und wir durften ihr Auto benutzen - ohne Wenty
Sie knöpfte uns zwar einiges dafür ab, aber was solls, dafür konnten wir aber auf der Insel herum cruisen wie wir wollten!

Aber auf den weit verzweigten Schotterstraßen verirrt man sich leicht, wie wir feststellen mussten, den eine Beschilderung ist fast nicht vorhanden.

auf dem Weg zum Strand

auf dem Weg zum Strand

Urwald

Urwald

Bananenstaude mit Blüte

Bananenstaude mit Blüte

nicht mehr kampftüchtig...

nicht mehr kampftüchtig...

Bunker

Bunker

der Dschungel holt sich alles zurück, leider wurde hier aber schon recht viel wieder weggeräumt, außer auf dem Dach

der Dschungel holt sich alles zurück, leider wurde hier aber schon recht viel wieder weggeräumt, außer auf dem Dach

abgestürzter Kampf-Jet

abgestürzter Kampf-Jet

altes Geschütz

altes Geschütz

Ausblick von einem Kriegerdenkmal

Ausblick von einem Kriegerdenkmal

einsamer Strand

einsamer Strand

für frische Coconuts mach ich alles

für frische Coconuts mach ich alles

Leider werden auf Peleliu noch Meeresschildkröten gefangen, denn bei unserer Unterkunft hatten sie in einem kleinen Becken eine 80cm große Schildkröte gehalten. Am 2. Tag wollten wir nach der Schildkröte sehen, nur da war sie weg, wir fragten den Koch und der sagte uns, daß er sie geschlachtet und bereits verkauft hat....

Wir wollten keinen 3. Tag mehr bleiben und obwohl am nächsten Tag keine Fähre auslaufen sollte, konnten wir uns mit viel Glück ein Boot organisieren. Und zwar fuhren wir mit dem Bürgermeister von Peleliu mit, der hatte ein großes Schnellboot daß gleich so über die Wellen flog noch dazu mussten wir nichts bezahlen!

Zurück in Koror checkten wir wieder im Annex Hotel ein und verbrachten noch zwei gemütliche Tage auf Palau bevor wir wieder nach Manila zurückflogen.

© Emanuel Reindl, 2010
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Palau Palau-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ab Thailand haben sich die Wege von Kathi und mir getrennt, bis zum 7. April wo es wieder gemeinsam weitergeht. Für die Zeit in Südostasien werde ich nun von Elli begleitet. Länder dieser Reise: Thailand, Malaysia, Bali, Laos, Kambodscha, die Philippinen und ein Teil Mikronesiens - Palau! Danach gehts zum Teil wieder mit Kathi weiter, die letzten 2 Monate bin ich alleine unterwegs.
Details:
Aufbruch: 14.01.2010
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 22.06.2010
Reiseziele: Thailand
Indonesien
My_CountryLink
Malaysia
Laos
Kambodscha
Philippinen
Palau
Der Autor
 
Emanuel Reindl berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors