Hawai'i und Moloka'i

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016  |  von Ulrich Mattheus

Zipline through paradise

Wenden wir uns zunächst Hawai‘i zu, der grössten Insel des Archipels. Die Insel hat einen Durchmesser von grob 100km und eine Fläche von 10432 qkm. Dies entspricht in etwa der vierfachen Fläche des Saarlandes. Die Hauptstadt Hilo ist eine vom Tourismus etwas vernachlässigte Stadt mit marodem Charme. In den Jahren 1946 und 1961 vewüsteten Tsunamis Teile der Stadt. Der Wiederaufbau liess vorsorglich die ufernahen Bezirke frei und so kann man am Meer in herrlichen Grünanlagen lustwandeln.

Schnell umgestöpselt und weiter geht's auf immer weiteren und schnelleren Abschnitten auf der Zipline.

Schnell umgestöpselt und weiter geht's auf immer weiteren und schnelleren Abschnitten auf der Zipline.

An Stahlseilen den Vulkan hinabrasen. Das gibt es nur auf Big Island. Die Strecke zwischen den Umsteigestationen variiert. Manchmal kann man das Ziel kaum sehen...

An Stahlseilen den Vulkan hinabrasen. Das gibt es nur auf Big Island. Die Strecke zwischen den Umsteigestationen variiert. Manchmal kann man das Ziel kaum sehen...

Eine Landstrasse verlässt die Stadt Richtung Nordwesten und gibt herrliche Aussichten auf die Küste frei. Unterwegs biegt ein unscheinbarer Schotterweg zu einer besonderen Attraktion der Insel ab. Da uns der Geldbeutel für einen Hubschrauberrundflug fehlt, dachten wir, wir könnten mal auf eine andere Weise über die Landschaft fliegen. Gesagt, getan. „Zipline through paradise“ sind die Zauberworte und der Name der Firma. Bei der Buchung hatten wir ein gewisses Herzklopfen, aber schon bei der Sicherheitseinweisung entspannten wir uns merklich.

Wer auf Big Island einen Adrenalinkick braucht, kann über tropischen Wäldern, Bächen und Wasserfällen in rasender Fahrt an einem Stahlseil den Vulkan hinabrasen.

Wer auf Big Island einen Adrenalinkick braucht, kann über tropischen Wäldern, Bächen und Wasserfällen in rasender Fahrt an einem Stahlseil den Vulkan hinabrasen.

Die Zipline ist eine der längsten im Staat und eine der spektakulärsten. Zwei parallele Stahlseile bieten die Möglichkeit, parallel zu zweit die rasende Fahrt zu Tal zu geniessen. Am Hang des Vulkans, auf einer grossen Wiese startet das Vergnügen mit kürzeren Fahrten, die noch nicht sehr hoch über dem Grund geführt sind. Man gewöhnt sich schnell an das flugartige Vergnügen und schnell werden die einzelnen Fahrtabschnitte länger und höher. Die Umsteigestationen zwischen den Abschnitten erinnern entfernt an japanische Tempel, die meditativ in der Landschaft stehen. Der Ritt geht über 8 Abschnitte, über Wiesen und Wälder und über die letzten 2km über eine spektakuläre Schlucht mit tropischem Wald, einem lebendigen Bach und pittoresken Wasserfällen. Die höchste Bahn zieht sich 60 Meter über dem Boden, die längste ist über 800 Meter lang. Auftakt eines Urlaubs mit Paukenschlag!

Die Umsteigestationen der "Zipline Through Paradise" muten an wie japanische Tempel, die im tropischen Wald stehen...

Die Umsteigestationen der "Zipline Through Paradise" muten an wie japanische Tempel, die im tropischen Wald stehen...

Schade. Zu schnell "verfliegt" die Zeit auf der Zipline und wir erreichen die Endstation. Ein traumhaftes Erlebnis geht zu Ende. Hawaii aus einer ganz besonderen Perspektive!

Schade. Zu schnell "verfliegt" die Zeit auf der Zipline und wir erreichen die Endstation. Ein traumhaftes Erlebnis geht zu Ende. Hawaii aus einer ganz besonderen Perspektive!

© Ulrich Mattheus, 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich wanderte durch Regenwälder und Wüsten, über Vulkane und Strände, besichtigte hawaiianische kulturelle Orte, entdeckte lokale Geschichte und fokussierte mich dabei im Wesentlichen auf die Inseln Hawai‘i und Moloka‘i.
Details:
Aufbruch: 02.05.2016
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 16.05.2016
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Ulrich Mattheus berichtet seit 4 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/4):
Blula 1545812414000
ULI, ich kann nur sagen, dieser Bericht ist lesens­wert! Auch wenn ich, wie viele von uns noch nie dort und auch auf keiner anderen ha­wai­ia­nischen Insel gewesen bin, so weiß ich spätes­tens jetzt, dass ich von nun an nicht nur, wie man so schön sagt, vom herk­ömmlichen Aloha Spirit träumen wer­de.­ 
Dan­ke für diesen aus­ge­zeich­ne­ten Bericht, in dem Du auch sehr viel Wis­sen­swer­tes ver­mit­telst. Ich fange gleich an zu träu­men.
LG Blula
Inge W. 1545809331000
hallo Ulrich, diesen Bericht lese ich nat­ürlich immer wieder gerne, da wir auch schon meh­rmals auf den 6 Ha­wai­i­-In­seln waren. Aber trot­zdem habe ich nat­ürlich einiges ge­lesen, was ich (noch) nicht kannte, danke daf­ür.
In­ge
Geo-oldi/ Monika Schulmeiss 1545587152000
Hallo Uli, sehr in­for­ma­tiv und für jeden zuk­ünfti­gen Ha­wai­ur­lau­ber em­pfeh­len­swert. Die Fotos sind e­ben­falls Spitze. LG Monika