Hawai'i und Moloka'i

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016  |  von Ulrich Mattheus

Moloka'i: Ost Moloka'i

Die schmale Strasse nach Ost-Moloka'i windet sich entlang der teilweise schroffen Küste. Herrliche Aussichten gibt es zuhauf: hier mit der Insel Lana'i im Hintergrund.

Die schmale Strasse nach Ost-Moloka'i windet sich entlang der teilweise schroffen Küste. Herrliche Aussichten gibt es zuhauf: hier mit der Insel Lana'i im Hintergrund.

Schon die Anfahrt zum Halawa Valley ist ein Abenteuer für sich. Von Kaunakakai fährt man Stunden, nicht etwa, weil der Weg weit ist, sondern weil es unterwegs so viele schöne Aussichten gibt. Unterwegs steigen wir immer wieder aus und laufen ein Stück, um diese paradiesischen Buchten ganz in uns aufzunehmen. Zum Schluss windet sich die Strasse immer höher und kurviger durch die Berge, bis sie steil zum Halawa Valley hin abfällt. Der schöne Strand von Halawa lädt mit seinem feinen Sand und den herrlichen Aussichten zusätzlich zum Verweilen ein.

Die über 80m hohen Mo‘oula Falls

Die über 80m hohen Mo‘oula Falls

Halawa Valley

Halawa Valley

Das äusserste östliche Ende Moloka‘is wird dominiert vom Halawa Valley. Das tief eingeschnittene, im Privatbesitz befindliche Tal wurde nachweislich schon um 650 n.Chr. besiedelt. Es ist lediglich 800m breit und 6km lang. Viele alte Tempelanlagen wurden nachgewiesen und dass hier die Erde sehr fruchtbar ist, ist kaum zu übersehen. Die über 80m hohen Mo‘oula Falls sind ein zusätzliches Bonbon des Tals. Reisende sollen nur mit einer geführten Tour durch das Tal laufen, um das abgeschiedene Leben der Bewohner zu respektieren. Moloka'i ist eben anders - besonders dieses traumhaft, traumhaft schöne Ende der Insel!

Aloha O'e

Aloha O'e

Farewell to you, farewell to you
The charming one who dwells in the shaded bowers
One fond embrace,
'Ere I depart
Until we meet again.

Aloha ʻoe, aloha ʻoe
E ke onaona noho i ka lipo
One fond embrace,
A hoʻi aʻe au
Until we meet again.

© Ulrich Mattheus, 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich wanderte durch Regenwälder und Wüsten, über Vulkane und Strände, besichtigte hawaiianische kulturelle Orte, entdeckte lokale Geschichte und fokussierte mich dabei im Wesentlichen auf die Inseln Hawai‘i und Moloka‘i.
Details:
Aufbruch: 02.05.2016
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 16.05.2016
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Ulrich Mattheus berichtet seit 4 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/4):
Blula 1545812414000
ULI, ich kann nur sagen, dieser Bericht ist lesens­wert! Auch wenn ich, wie viele von uns noch nie dort und auch auf keiner anderen ha­wai­ia­nischen Insel gewesen bin, so weiß ich spätes­tens jetzt, dass ich von nun an nicht nur, wie man so schön sagt, vom herk­ömmlichen Aloha Spirit träumen wer­de.­ 
Dan­ke für diesen aus­ge­zeich­ne­ten Bericht, in dem Du auch sehr viel Wis­sen­swer­tes ver­mit­telst. Ich fange gleich an zu träu­men.
LG Blula
Inge W. 1545809331000
hallo Ulrich, diesen Bericht lese ich nat­ürlich immer wieder gerne, da wir auch schon meh­rmals auf den 6 Ha­wai­i­-In­seln waren. Aber trot­zdem habe ich nat­ürlich einiges ge­lesen, was ich (noch) nicht kannte, danke daf­ür.
In­ge
Geo-oldi/ Monika Schulmeiss 1545587152000
Hallo Uli, sehr in­for­ma­tiv und für jeden zuk­ünfti­gen Ha­wai­ur­lau­ber em­pfeh­len­swert. Die Fotos sind e­ben­falls Spitze. LG Monika