Deutschland-Reisebericht :Simson Deutschland Ralley 2011

Vorbereitung der mega Simson Tour: Neuaufbau Simson "Schwalbe KR51/2 Touring"

In den nächsten Tagen schrieb ich mir auf welche Änderungen ich am Moped alle umsetzen wollte. 70ccm 4-Kanal für etwas mehr Power. 12V Vape Zündung und Gel Akku. Bordwerkzeugfach. Halterungen für Gepäck. Und alles technisch zuverlässig. Dann war noch die Frage optisch aufpeppen oder Ratbike. Doch wenn ich schon einiges rein stecke, dann soll es auch schön hübsch und möglichst original aussehen. Also ein Neuaufbau. Komplett zerlegen und alle kritischen Teile auf den tourentauglichen Stand bringen. Somit konnte ich ein gut erhaltenes nicht Fahrbereites Moped zu kleinem Geld ersteigern. Gesagt getan.

Der Neuaufbau begann im Winter und ich bekam Hilfe von meiner Tochter beim Zerlegen.
Die Kaufteileliste wuchs und wuchs.
Dann kann der Neuaufbau, zunächst mit Schweißarbeiten. Akku unter dem Panzer. Umgebaute Vorderschwinge damit der Tacho nicht ruckelt. Wegen der angestrebten höheren Leistung, dem Gewicht von Gepäck und Ersatzteilen, sollte der Rahmen verstärkt werden.

Natürlich einen etwas kräftigeren Motor. Nach längerer Recherche fiel die Wahl auf einen Langtuning 70 ccm 4 Kanal 5 Gang Motor, den ich gebraucht erwerben konnte.
Weiter war eine verstärkte Kette mit entsprechend verstärktem Mitnehmer von Langtuning notwendig, damit die Teile die größere Kraft des Motors auch auf der Tour durchhalten.

Mein alter gebrauchter Motor (rot) hat gefühlt ein etwas engeres Leistungsband als die neuen LT 70/4 Motoren.  Dennoch Leistung und Drehzahl ohne Ende!!!

Mein alter gebrauchter Motor (rot) hat gefühlt ein etwas engeres Leistungsband als die neuen LT 70/4 Motoren. Dennoch Leistung und Drehzahl ohne Ende!!!

Die Teile sind vorbereitet und gehen zum Pulverbeschichten

Pulver Beschichtung

Klasse ist, dass nicht gereinigt, entrostet oder entfettet werden muß!
Einfach Teile abgeben und es passt.

Zuletzt die Bleche <aufhübschen>. Chemisch entlacken, glasstrahlen, verzinken, spachteln und pulverbeschichten. Wenn schon den schon. Mir wurde beim Schrauben klar, dass ich das Moped nicht mehr hergeben würde.

Die Teile treffen ein "...wie Weihnachten"

Wer schon einmal so ein Projekt gemacht hat weis;
Jedes Päcken das kommt ist wie ein Geschenk!
Als die Bleche und die Rahmenteile kamen blieb mir die Spucke weg!
Auch wenn es sehr teuer war, jeder € war es Wert!

Perfekte Arbeit! Alle Passungsstellen sind vom Pulver ausgespart

Perfekte Arbeit! Alle Passungsstellen sind vom Pulver ausgespart

Die Endmontage klappte klasse und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Detailarbeit ist gefragt.

Detailarbeit ist gefragt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Ende März war der Neuaufbau abgeschlossen. Die Kiste rannte wie Sau. 90 km waren locker drin!

© Flaps !, 2012
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Familienurlaub mal anders… Mokick Tour auf Landstraßen Stuttgart – Hamburg – Stuttgart 1900 Km in 2 * 2,5 Tagen Fahrzeit > Aufsitzen und Durchhalten <
Details:
Aufbruch: 20.08.2011
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 31.08.2011
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Flaps ! berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Flaps über sich:
... aufsitzen und durchhalten