Stürmisches Wochenende in Bremen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar 2015  |  von Mirjam & Nico L.

Anreiseabend

Nach der Arbeit ging es nachmittags noch kurz nach Hause, ich schnappte mir meinen kleinen Trolli, dann los mit der Regionalbahn nach Bremen, wo ich am späten Nachmittag eintrudelte. Den Bahnhof kannte ich schon gut, denn hier war ich, seit ich nach Norddeutschland gezogen war, schon sehr oft umgestiegen, egal ob in einen Zug, in die S-Bahn zum Flughafen, oder einen Fernbus. Aber diesmal würde ich endlich auch mal in Bremen bleiben und mehr davon sehen als nur den Bahnhofsvorplatz!

Erstmal zog es mich aber doch direkt wieder zum Airport... aus rein praktischen Gründen. In genau sechs Wochen würde ich von dort nämlich zum ersten Mal in meinem Leben mit Ryanair fliegen (Wohin? Kleiner Tipp: Eine meiner allerliebsten Lieblingsstädte, wo ich schon viermal war...) und ich wollte mal checken, ob mein Trolli in diesen Handgepäck-Kontroll-Kasten passt. Denn bei Ryanair sollen sie es mit den Maßen ja ganz genau nehmen, je nach dem, auf wen man trifft.
Also schnell mit der S-Bahn zum Airport - dauert ja in Bremen nur eine Viertelstunde! - zum Terminal E gelaufen, Trolli in den Kasten - passt perfekt! Jetzt darf ich nur nicht Unmengen mehr nach London mitnehmen (und London ist es natürlich!!!)
Ein wenig blieb ich dann noch hier, sog die Atmosphäre auf, schwelgte in Reisefeeling... Ich besuchte auch kurz die Aussichtsterrasse, wo man allerdings kein einziges Flugzeug sehen konnte. Dann machte ich mich aber endlich auf den Weg ins Hostel, das ich etwas suchen musste. War aber selbst schuld, die Wegbeschreibung fand ich hinterher auf der Website...
Und ja, nach langer Zeit schlief ich endlich wieder in einem waschechten Hostel! Aus zweierlei Gründen: Erstens aus Gründen des Budgets, da ich für 2015 sehr viele Reisen geplant habe. Zweitens habe ich aber auch die Hostelatmosphäre vermisst. Ich mag Hotels und die Ruhe und den Komfort dort, aber Hostels haben auch was für sich, und ganz will ich darauf nicht verzichten!

Mein kleines Einzelzimmer im sehr empfehlenswerten Hostel Posty in Bahnhofsnähe

Mein kleines Einzelzimmer im sehr empfehlenswerten Hostel Posty in Bahnhofsnähe

Sehr nett eingerichtet, teilweise mit bunten Ikea-Möbeln

Sehr nett eingerichtet, teilweise mit bunten Ikea-Möbeln

Ich war nun doch ziemlich müde und das Wetter wurde recht ungemütlich, aber der Hunger trieb mich nochmal vor die Tür, und so lief ich schnell die Viertelstunde zur vorher im Internet rausgesuchten "Veganbar". Nach einem leckeren Abendessen verbrachte ich dann den Abend mit meinem iPad und dem Pläneschmieden für den nächsten Tag - total happy, dass ich endlich in Bremen war!

Superleckerer Falafel!

Superleckerer Falafel!

© Mirjam & Nico L., 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Im Januar 2015 verbrachte ich ein Wochenende in Bremen - Reisen gegen den Nach-den-Feiertagen-Blues!
Details:
Aufbruch: 09.01.2015
Dauer: 3 Tage
Heimkehr: 11.01.2015
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Mirjam & Nico L. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors