Island im September und Oktober

Island-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2018  |  von Iris Klein

Reiseverlauf: Tag 9 – Fahrt von Myvatn nach Egalsstadir

Tag 9 – Fahrt von Myvatn nach Egalsstadir, außerplanmäßiger Wechsel auf Winterreifen in Husavik

Heute sollte unser bis dahin schwierigster Urlaubstag werden. Die bereits am Vortag angekündigten Unwetterwarnungen sind leider auch eingetroffen und so gab es bereits viele Hinweise bei safetravel.is, dass einige Straßen nicht befahrbar sind. Sogar ein Blizzard wurde auf unserem geplanten Weg gemeldet. Wir haben an der Rezeption unseres Hotels nach Rat gefragt und uns wurde dringend davon abgeraten mit unserem Auto (kein Allrad und noch dazu Sommerreifen) den geplanten Weg zurückzulegen, das wäre viel zu gefährlich und in den letzten Tagen sind bereits zahlreiche Unfälle passiert. Da wir auch nichts riskieren wollten haben wir zunächst mit unserem Mietwagen Anbieter diskutiert. Nach langem hin und her hat er uns angeboten, im 45-Minuten entfernten Husavik auf Winterreifen zu wechseln. Wir sollten hierfür eine Servicegebühr in Höhe von 15.000 Kronen bezahlen, was wir aber in Kauf genommen haben (am Ende wurde uns diese Gebühr dann doch nicht berechnet). Nach dem Reifenwechsel haben wir uns aufgrund der Blizzard Meldung auf unserer geplanten Strecke entschieden, diesen Bergpass zu umfahren und haben einen um 3 Stunden längeren Umweg über Kopasker und Vopnafjördur genommen. Vermutlich wäre mit den Winterreifen auch der eigentliche kurze Weg irgendwie gegangen, aber diese Route war auf road.is mit orange (teilweise vereist) und blau (glatt und Schneeböen) markiert und der Umweg war komplett grün markiert (leicht befahrbar). Das war es uns Wert. Und so haben wir eigentlich den kompletten Tag mit Reifenwechsel und Umweg fahren verbracht.

Eigentlich wollten wir heute noch den Dettifoss und Hafragilsfoss Wasserfall aus der südlichen Richtung ansteuern, doch nachdem auch diese Straße mittlerweile gesperrt war, mussten wir diese Wasserfälle leider ausfallen lassen. Aber wir hoffen, dass wir in den nächsten Tagen noch ein paar andere sehen werden.

Auf dem letzten Stück unseres heutigen Weges nach Egalsstadir wurden wir dafür noch mit der Sichtung eines Rentiers und etwas Sonnenschein sowie tollen Wasserfällen am Straßenrand belohnt. Dennoch war dieser Tag vermutlich unser Tiefpunkt.
Unsere Unterkunft: Hotel Valaskjalif in Egalsstadir
gefahrene km: 425 (davon ca. 170 ungeplante km durch den langen Umweg)

© Iris Klein, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Island Island-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Island im September und Oktober – geht das oder ist das irre? Wir haben erst eine Weile hin und her überlegt, ob ein 14-tägiger Island-Urlaub zu dieser Jahreszeit wirklich noch Sinn macht. Vielleicht hilft das dem ein oder anderen der vor der gleichen Entscheidung steht.
Details:
Aufbruch: 26.09.2018
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 11.10.2018
Reiseziele: Island
Der Autor
 
Iris Klein berichtet seit 14 Tagen auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (2/2):
Christa & Rainer 1554913057000
Hej­san­!
Schöne Bilder! Wir haben vieles wie­derer­kannt von unseren Íslan­d-Fah­rten. Wir werden einmal alles in Ruhe lesen.­
Her­zliche Grüße aus Schwe­den
­
Chris­ta & Rainer, die Elche
Gerlinde 1554897551000
Sehr schöner Bericht, tolle Fotos. Mein Mann und ich fahren Ende Mai für 12 Tage, al­ler­dings nur Snae­fel­lsnes und West­fjor­de.