Baltikum in 14 Tagen

Lettland-Reisebericht  |  Reisezeit: August 2013  |  von Sulamith Sallmann

Tag 5: Lettland: Lettland [Ventspils]

Wir erreichen die Hafenstadt Ventspils und passen diesmal genau auf, wie und wo wir parken.
Im Reiseführer steht ewas von Kuhskulpturen, die hier rumstehen sollen und Überbleibsel von einer Kuhmesse sein sollen.
Sulamith: "Doch zunächst steuern wir die Post an, da ich nun auch lettische Briefmarken und Postkarten brauche. Diesmal mal macht mein aufgeschriebenes Sätzchen auch richtig Sinn und ich komme schneller an mein Ziel."

Kunst im öffentlichen Raum...

Kunst im öffentlichen Raum...

Diese Stadt ist wie Ostern oder eine Schnitzeljagd. Aller paar Schritte findet man witzige, überraschende, auf- und anregende Objekte. Umso mehr wir die Stadt erkunden, um so süchtiger werden wir, noch mehr Kunst im öffentlichen Raum zu entdecken.

Tintenfass mit Schreibfedern

Tintenfass mit Schreibfedern

Nikolauskirche

Nikolauskirche

Die toten Babys können wir zunächst nicht richtig deuten. Dann finden wir heraus, dass das ein moralischer Zeigefinder der Kirche sein soll. Jedes Steinbaby ist ein real abgetriebenes Baby. - makaber.

Die toten Babys können wir zunächst nicht richtig deuten. Dann finden wir heraus, dass das ein moralischer Zeigefinder der Kirche sein soll. Jedes Steinbaby ist ein real abgetriebenes Baby. - makaber.

Der Markt wirkt etwas verlassen und außer dem Obst und Gemüse ist hier nichts richtig verlockend. Aber es gibt einen kleinen Aussichtsturm auf dem Platz, von dem aus man bis zur Hafenpromenade gucken kann.

Der Markt wirkt etwas verlassen und außer dem Obst und Gemüse ist hier nichts richtig verlockend. Aber es gibt einen kleinen Aussichtsturm auf dem Platz, von dem aus man bis zur Hafenpromenade gucken kann.

Weg zur Hafenpromenade in Ventspils

Weg zur Hafenpromenade in Ventspils

Kühe, Kühe, Kühe und

Kühe, Kühe, Kühe und

Stiere

Stiere

Im Hafen wird Kohle auf Güterzüge verladen

Im Hafen wird Kohle auf Güterzüge verladen

Von all den wunderbaren Eindrücken erschöpft, benötigen wir sehr dringen einen Eiskaffee oder etwas Vergleichbares. In einem urig eingerichtetem Kellerrestaurant, einer Taverne, welche auch eine Terasse im Freien hat, positionieren wir uns gegenüber des Hafens und genießen den herrlichen Tag.

Es gibt nicht nur Kühe in Ventspils.

Es gibt nicht nur Kühe in Ventspils.

große Origamifrösche

große Origamifrösche

Heikes Lieblingskuh

Heikes Lieblingskuh

Hier ist einfach alles Kunst. Dichter lädt zu sich zum Verweilen auf die Bank ein.

Hier ist einfach alles Kunst. Dichter lädt zu sich zum Verweilen auf die Bank ein.

Riesige Kofferkuh

Riesige Kofferkuh

Selbst die Rettungsringe sind nicht das, was sie scheinen, sondern eine Beleuchtungsinstallation.

Selbst die Rettungsringe sind nicht das, was sie scheinen, sondern eine Beleuchtungsinstallation.

Hat man diese maroden Industriehafengebäude passiert, gelangt man zum Strand von Ventspils, die mit den tollsten Spielgeräten für Kinder ausgerüstet sind.

Hat man diese maroden Industriehafengebäude passiert, gelangt man zum Strand von Ventspils, die mit den tollsten Spielgeräten für Kinder ausgerüstet sind.

Es gibt jede Menge Parks im Ort. Das hier ist eine Bühne für Open-Air-Veranstaltungen.

Es gibt jede Menge Parks im Ort. Das hier ist eine Bühne für Open-Air-Veranstaltungen.

Selbst die Blumen werden arrangiert, meist zu witzigen Figuren und Tieren. Es gibt ausgeflippte Spielplätze für Kinder und Fitnessgeräte im ganzen Ort. Da fragt man sich, warum andere Orte dermaßen lieblos sind und sich hier alles Schöne so verstärkt ansammelt.

Selbst die Blumen werden arrangiert, meist zu witzigen Figuren und Tieren. Es gibt ausgeflippte Spielplätze für Kinder und Fitnessgeräte im ganzen Ort. Da fragt man sich, warum andere Orte dermaßen lieblos sind und sich hier alles Schöne so verstärkt ansammelt.

Du bist hier : Startseite Europa Lettland Lettland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Polen-Litauen-Lettland-Estland
Details:
Aufbruch: 03.08.2013
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 16.08.2013
Reiseziele: Polen
Litauen
Lettland
Estland
Der Autor
 
Sulamith Sallmann berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Sulamith sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors