Baltikum in 14 Tagen

Lettland-Reisebericht  |  Reisezeit: August 2013  |  von Sulamith Sallmann

Tag 7: Lettland: Lettland [Valmiera]

In Valmiera erwartet uns ein Volksfest, winkende Polizisten in Kateruniformen und ausgelassene Menschen. Für all das haben wir nicht das Geringste übrig. Wir wollen einfach den hier verorteten Campingplatz finden. Die Touristeninfo hat schon geschlossen, ist ja auch schon 18 Uhr vorbei und weit und breit kein Hinweis auf etwas Zeltbares. Nur eine Stadtkarte finde ich und auf ihr den Campingplatz am Fluss. Ich versuche, das ganze abzufotografieren, damit ich Heike dahin lotsen kann.

Nachdem wir die dritte Schleife vorbei am verkleideten Polizisten gefahren sind, scheinen wir endlich auf der richtigen Spur zum Zeltplatz zu sein.
Und wir finden ihn auch. Wieder einer mit angeschlossener Skipiste und fast ebenso verwaist wie der erste von gestern.
Eine gelangweilte Rezeptionistin, um die 30, die kein Englisch versteht verweist uns auf den ihr vor sich sitzenden Typen mit Hasenscharte, fleckiger Haut und abstehenden Borstenhaaren. Er versteht und spricht tatsächlich ein wenig Englisch, doch aufgrund seiner undeutlichen Aussprache verstehen wir nur einige Bruchstücke. Die Hütten seien alle vermietet. Fragt sich nur an wen? Ist ja niemand da.
Ihre andere schräg aussehenden Freunde verziehen sich währenddessen aus der Rezeption.

Wir ziehen uns zum Entscheiden zum Auto zurück und da kommen zwei junge Mädels angeschlendert. Es stellt sich raus, dass sie auch Deutsche sind und gerade hier angekommen sind.
Wir entscheiden uns dagegen, mit ihnen zu viert alleine hier auf dem Campingplatz zu verbringen.

Nun fahren wir usn noch eine "Zweigstelle" des Campingplatzes ansehen, auf die wir hingewiesen worden sind.
Also noch weiter ins dichte Unterholz. Wir fahren und fahren und fahren, doch da kommt nix. Nur immer Wege, die sich gabeln.
Das ist doch Blödsinn!

Daraufhin fasst Heike den Entschluss, wieder zur Westküste zurückzufahren. Das müssten so ungefähr 100km sein.
Hier im dunklen Forst zu versauern bringt ja auch nichts.

Da es schon später wird, holen wir noch in einem Billigsupermarkt unleckere Sachen für heute Abend und warmes Bier.
Hinter uns braut sich ein Unwetter zusammen und wir flüchten in den Westen.

Du bist hier : Startseite Europa Lettland Lettland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Polen-Litauen-Lettland-Estland
Details:
Aufbruch: 03.08.2013
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 16.08.2013
Reiseziele: Polen
Litauen
Lettland
Estland
Der Autor
 
Sulamith Sallmann berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Sulamith sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors