Entdeckung Osteuropas

Rumänien-Reisebericht  |  Reisezeit: April - Juni 2007  |  von Alexander Wolff

Rumaenien: Cluj Napoca - Brasov

Hi,

nun schoene Gruesse aus Brasov. Wie der Reisefuehrer (Lonely Planet) meint, ist das wohl das Prag Rumaeniens. Na mal sehen. Die Fahrt ging heut Morgen sechs Uhr in Cluj los. Hab die Nacht auch schlecht geschlafen. Mittlerweile bin ich auch etwas geraedert. Die Nacht in Baia Mare schon nicht gut geschlafen, trotz der tollen Gastfreundschaft und diese Nacht war auch ziemlich kurz, da ich schon um 5 aufgestanden bin. Ich habe es leider nicht geschafft, waehrend der Busfahrt die Augen offen zu halten, so dass ich einiges nicht gesehen habe, aber diese Gegend kenne ich ja schon. Nach 5.5h haben wir dann Brasov erreicht. Ich wollte mich auch gleich nach den Verbindungen nach Bukarest fuer Dienstag erkundigen, da die Busstation etwa 3 km ausserhalb des Stadtzentrums liegt. Aber leider konnte da keiner Englisch noch Deutsch und sie schickten mich zu irgendwelchen Busfahrern.

Das "Dracula Schloss" in Bran

Das "Dracula Schloss" in Bran

Ploetzlich redete mich ein Mann von der Seite auf Englisch an und ich dachte er sein ein Tourist. Ich fragte ihn ob er denn wissen wann die Busse fahren und er bestaetigte mir alle halbe Stunde. Super dann waere das erledigt. Jetzt nur noch eine Unterkunft suchen. Aber da zuegte er auch schon ein kleines Fotoalbum, um mir sein "Hostel" zu zeigen. Nachdem wir etwas ueber den Preis verhandelt haben willigte ich ein und wir fuhren dann zu seinem "Hostel". Ein australisches Maedchen uebernachtet auch dort, wie er meinte. Es stimmte sogar

Leider war diesmal meine Entscheidung nicht so gut, was die Unterkunft betrifft. Das Bad ist dreckig und die gesamte Wohnung macht nicht grad einen einladenen Eindruck, aber was soll's nun muss ich hier halt zwei Naechte schlafen. Geht auch okay.

Nachdem ich dann mein Zimmer bezogen hatte, machte ich mich auf zur Touristenhochburg - das Schloss "Drakulas". Dem ist natuerlich nicht so, aber es wird halt fuer die Touristen ueberall damit Werbung gemacht. Es ist nur eine halbe Stunde Fahrt und kostet gerade mal ein Euro, aber der Eintritt dafuer 4 Euro.

Das Dorf Bran

Das Dorf Bran

Es sind wirklich viele Touristen dort. Man kann sich nicht nur das Schloss ansehen sondern auch das Bran Village. Das Schloss liegt im Ort Bran. Das Schloss ist auf jeden Fall einen Blick wert. Wenn man hier sein sollte, riskiert mal einen Blick, es beisst niemand Hui.

Von hier aus kann man auch in die Bucegi Berge starten. Aber das kam fuer mich nicht in Frage. Nach 2.5 Stunden machte ich mich dann wieder auf den Rueckweg, um endlich zu duschen. Nach der Dusche ging ich dann noch etwas in die Stadt, zum einen um was zu essen und zum anderen mir mal einen Ueberblick zu verschaffen.

Willkommen in Hollywood, aeh Brasov

Willkommen in Hollywood, aeh Brasov

Ploetzlich redete mich ein junger Amerikaner an, Jeremy 28 Jahre, und wollte meinen Reisefuehrer haben. Auch ne super Idee, um ins Gespraech zu kommen. Wir haben uns dann nen Ort gesucht, wo es was zum Essen gab und haben dann gequatscht. Nun scheint es wohl so, dass wir wohl zusammen nach Bukarest fahren und anschliessend paar Tage nach Istanbul, aber das wird sich morgen entscheiden. Da werd ich dann wohl etwas von meinen anfaenglichen Planungen abweichen, aber das bin ich seit Bratislava die ganze Zeit schon

Die Stadt macht ein sehr sehenswerte Eindruck und ob sie wirklich mit Prag zu vergleichen ist, werd ich dann morgen sehen. Aber ich kann schon jetzt sagen, diese Stadt in einen Besuch wert.

Strasse in Brasov

Strasse in Brasov

Die Stadt macht ein sehr sehenswerte Eindruck und ob sie wirklich mit Prag zu vergleichen ist, werd ich dann morgen sehen. Aber ich kann schon jetzt sagen, diese Stadt in einen Besuch wert.

© Alexander Wolff, 2007
Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Rumänien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Reise startet in München und führt mich zunächst nach Prag und Bratislava. Danach beginnt die Erkundungstour in Rumänien. Nachdem ich dann mit Graf Drakula eine Bloody Mary genossen habe, geht es weiter nach Bulgarien. Von dort aus dann irgendwie zurück - lebend! Eventuell Flug von Athen nach München.
Details:
Aufbruch: 27.04.2007
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 10.06.2007
Reiseziele: Tschechische Republik
Slowakei
Ungarn
Rumänien
Cluj
Brasov
Türkei
Bulgarien
Griechenland
Der Autor
 
Alexander Wolff berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors