Karneval in Venedig 2005

Italien-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar 2005  |  von Meinhard + Birgitta Pontilli

Karneval des Casanovas, keine Zuschauergalerien, keine Ehrentribünen, sondern Karneval auf der Straße. Tolle Masken – jede ist ein Grund hierher zu kommen – graziös, dämonisch, historisch…
Einzeln oder paarweise spazieren stil und würdevolle maskierte Menschen durch die Straßen – umgeben von Fotografen.

Fotos

Der Karneval geht auf das 16 Jh. zurück, da feierte man den ersten offiziellen Maskenball. Den Menschen bot er damals Anonymität - die Aufhebung der sozialen Schranken. Adelige wurden zu Diener - Diener zu Adelige, Männer zu Frauen und umgekehrt. Sitte und Anstand konnte man vergessen.
Im 18 Jh. war dann die Blüte des Karnevals und er dauerte damals auch fast ein halbes Jahr. Erst Napoleon 1797 verbot den Karneval.
1979 wurde er wiedererweckt.
"Offizieller" Auftakt ist immer der traditionelle "Volo dell'Angelo", eine Schöne, eingehüllt in eine riesige Konfettiwolke, wird vom Campanile auf dem Markusplatz ins karnevalistische Treiben herabgelassen.

Mehr zur Geschichte des Karnevals!

Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 05.02.2005
Dauer: 2 Tage
Heimkehr: 06.02.2005
Reiseziele: Italien
Der Autor